Impfung verpasst - Grundimmunisierung adulter Hund

  • ANZEIGE

    Liebe Community,


    es geht um meinen 4-jährigen Rüden. Er kommt aus dem Ausland und wurde damals bloß gegen Tollwut geimpft (am 08.01.2016, wirksam bis 05.2019).
    Die Vorbesitzerin hat ihn nicht weiter geimpft und bei mir ist dies leider auch nicht geschehen (ich habe damals [zu] viel von Impfgegner gelesen - Asche auf mein Haupt).
    Am 06.10.2018 bekam er die 1. Impfung (Grundimmunisierung), die 2. am 01.11.2018 . Die 3. sollte er eigentlich im November 2019 erhalten, da war er jedoch nicht fit und dann habe ich es schlichtweg vergessen.


    Nun habe ich aber irgendwo gelesen, dass eine dritte Impfung nur bei Welpen Sinn macht und wollte euch fragen, wie ihr diese Thematik seht.

    Wir müssen heute oder morgen sowieso zum Tierarzt und dann würde er seine letzte Impfung bekommen, die nächste erst wieder in drei Jahren. Richtig?


    Liebe Grüße und einen schönen Tag

    Sarah

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ein erwachsener Hund braucht für seine Grundimmunisierung gegen SHP nur 1 Impfung, da bei Ihm ausgeschlossen werden kann das noch Maternate Antikörper vorhanden sind die den Impferfolg verhindern könnten.

    SHP kann dann direkt für 3 Jahre eingetragen werden, wenn man das für etwas braucht.

    Lepto braucht es 2 Impfungen für die Grundimmu. Und Jährliche Auffrischungen.

    Pi gibt es m.W. nur 1 Jahres Impfstoffe. Auch wenn von einigen Impfexperten angezweifelt wird, daß es nur 1 Jahr hält da Pi gegen Viren wirkt.

    Und Tollwut kann wenn du sie machst auch wieder direkt für 3 Jahre eingetragen werden, wenn der TA den richtigen Imfpstoff dafür verwendet.

    Kerstin mit Jölli, Vina, Mady und Solly

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!