Hund hinkt TA weis nix???

  • ANZEIGE

    Hallo alle zusammen,

    wollte mal eure Meinung hören oder hat vielleicht jemand einen Tipp,

    Also von Anfang :Meine Hündin fast 2 Jahre jung ist wie eine wilde über den Acker getobt,danach konnte sie ihr rechtes Hinterbein nicht mehr aufstellen und lief auf 3 Beinen nach Hause.

    Bin am Nächsten Tag zu TA der hat das Bein gerönkt und abgetastet.

    Auf dem Röntgenbild war alles ok,sie bekam Entzündungshemmer mit Schmerzmittel eine Woche lang.

    jetzt ist es schon 2 Wochen her sie läuft auf 4 Pfoten hinkt aber noch leicht.

    Der TA meinte es könnte ein Kreuzbandriss sein,

    Hat da jemand Erfahrung?kann es denn sein das es sich bessert obwohl das Band gerissen oder beschädigt ist?

    Sie nimmt im Sitzen Schonhaltung ein aber hatte kein geschwollenes Knie ,der Ta konnte lediglich eine kleine Flüssigkeitseinlagerung im Gelenk ertasten.

    Er konnte beim abtasten sonst nix feststellen weil sie sehr Muskulös ist (Rotti Schäfer Mix) meinte er.

    jetzt bin ich unsicher soll ich noch abwarten ob es noch besser wird?will sie nicht unnötig Untersuchungen aussetzen da sie die Tierarztbesuche hasst.

    So jetzt hoffe ich hier auf einen Rat?

    Danke schon mal im voraus.

    Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie behalten!

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Das könnte ein Kreuzband (an)riss sein.

    Würde ich mir in einer TK die sowas auch operiert, eine Zweitmeinung holen wenn sich dein TA nicht sicher ist.

    Wobei mich mein TA bei etwas wo er sich nicht sicher ist, zu einem Kollegen bzw. in eine TK schickt von der er weiß, dass sie darauf spezialisiert sind wenn er selbst etwas nicht behandeln oder diagnostizieren kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!