ANZEIGE
  • Hallo,


    in den letzten Wochen konnte ich nun schon 2x bei unserer 11 jährigen Schäferhündin beobachten, dass sie laaaaange Sabberfäden hat. Sie hatte Zugang zum Wasser und hat auch getrunken, als ich es ihr nochmals gezeigt habe. Kann es wegen des heissen Wetters sein? Bisher habe ich sie noch nie so sabbern sehen.

    Grüße aus Belgien
    Judith


    Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber man manches aus ihnen herausstreicheln. (Astrid Lindgren)

  • Also Silky passiert das auch manchmal, wenn er zB weiß, jetzt kommt gleich ein besonderes Leckerli und er irgendwie noch einen Moment darauf warten muß. Da läuft ihm dann das Wasser in der kleinen Cockerschnauze zusammen und dann gibt es halt mal eine Überschwemmung. Cocker haben allerdings auch etwas überhängende Lefzen und solche Hunde sabbern schon mal ganz gerne, da sich der Speichel in den hängenden Lefzen sammelt.


    Schäferhunde haben ja eigentlich keine hängenden Lefzen. Hat den Deine Hünde auch auf irgendwas leckeres gewartet oder mit irgendwas geliebäugelt, was ihr besonders gut schmeckt? Wenn dem nicht so war, dann wäre vielleicht ein Besuch beim TA ratsam, den ohne äußeren Anlaß, denke ich mal, ist so ein erhöhter Speichelfluß nicht wirklich normal.


    Mit Durst hat das zumindest bei Silky nie was zu tun.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo Anij,


    nö, auf was Leckeres gewartet hat sie nicht. Ich hatte eher die Hitze in Verdacht und dann halt den Durst. Manchmal vergißt unser Hund nämlich zu trinken - dann wenn besonders viel Trubel um sie herum ist, was in den beiden Fällen auch war.
    Kann es das denn gewesen sein - hatte sie durst?

    Grüße aus Belgien
    Judith


    Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber man manches aus ihnen herausstreicheln. (Astrid Lindgren)

  • Also daß ein Hund vor Durst sabbert, daß Fäden aus dem Maul laufen habe ich noch nicht gesehen. Wenn Silky sehr aufgeregt ist und/oder es sehr warm ist und er hechelt stark, dann flieben auch schon mal die Spuckefäden und hängen quer auf der Cockernase. Du schreibst ja, es war viel Trubel, ich denke, da kann das durch die Aufregung schon sein, daß der Hund anfängt zu sabbern.


    Aber runterhängen tun die bei Silky nur, wenn er ganz gespannt und konzentriert auf was extrem Leckeres wartet (vor dem zubettgehen auf sein Betthupferl zB). Das sieht aber anders aus als bei Durst.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

ANZEIGE