ANZEIGE

welcher hund passt zu mir?

  • hallöchen ihr alle. bin neu im forum. hatte als ich noch zu hause gewohnt habe immer hunde (schäferhund, mischling und schnauzer). dann blieb ich auf grund meiner berufstätigkeit hundelos :( nun bin ich wieder zu hause, da ich eine familie habe, und wir möchten unbedingt, dass mein kind, bzw. später auch mal kinder :balloon: , mit hund aufwachsen. dieser soll allerdings nicht primär für die kinder sein, ich möchte auch mit ihm arbeiten. wobei ich bei letzterem nicht festgelegt bin, in welcher form, sondern lediglich aus eigener freude an der arbeit mit hund. ansonsten haben wir noch 2 katzen, leben in einem eigenen haus auf dem land, und haben einen, na, ich würde sagen mittel grossen garten.


    kann mir jemand ein buch empfehlen, in dem viele hunderassen vorgestellt genau auf diese eignungen hin vorgestellt werden? ich weiss, es gibt auch mischlinge, auch diesen bin ich nicht abgeneigt, würde mich aber trotzdem mal interessieren, welche rassehunde so für uns in frage kämen. die gängigsten kenne ich selbstverständlich, aber nachlesen schadet ja nie!


    lg mel

  • :hallo: Hallo Mel,


    erst mal herzliche Willkommen hier im Forum.


    das Thema hatten wir die letzte Zeit schon ein paar Mal. Wenn du oben auf Suchen gehst kannst du viele schon gegebene Antworten zum Thema nachlesen.


    Wenn Du einen Überblick über Rassen und deren Eignung suchst, kann ich Dir die Seite http://www.hundund.de/rassen/overview/ ans Herz legen. Die haben schöne Erklärungen zu den einzelnen Rassen und viele Bilder etc.


    Ansonsten gehe doch mal in einen ansässigen Hundeverein oder Hundeschule, schau Dir dort die Hunde an und rede mal mit den Leuten vor Ort. So findest Du am besten was zu Dir passt.


    Viel Spaß noch bei der Suche - und viel Glück!! :biggthumpup:

  • Hi,


    es gibt da ein kleines uraltes Buch von Konrad Lorenz (So kam der Mensch auf den Hund) das ich jedem nur ans Herz legen kann. Auch wenn die Passagen über den Ursprung des Haushundes inzwischen überholt sind, ist es ein nützliches und unterhaltsames kleines Werk. Es handelt zwar nicht unbedingt von einzelnen Rassen, aber man lernt sehr viel über Hundeverhalten und es gibt auch ein Kapitel auch von der Wahl des richtigen Hundes, wo zunächst mal grundsätzliche Fragen gestellt werden, die man leicht übersieht. Unter http://www.bookloker.de wirst Du es gebraucht bestimmt billig bekommen, wenn Du Glück hast für 50 cent oder so.
    Grundsätzlich kann ich nur dazu raten, wegen der Kinder eher eine Rasse von ruhigem Temperament zu wählen - hibbelig sind die Kinder meist schon von alleine.
    Liebe Grüße
    Thicklizzie

  • Huhu!


    Im Kynosverlag gibt es ein Megarasssenbuch. Heißt "Hunderassen der Welt" und man kann es immer wieder anschauen und durchlesen. Da hat man zwar viel zu tun, aber die Rassen sind sehr schön und ausführlich dargestellt und beschrieben und so oder ähnlich kann man vielleicht anfangen.


    Dann macht Euch einen groben Plan, wer da alles in frage kommen könnte und seht sie Euch auf Ausstellungen an. Sprecht mit den Ausstellern und auch mit Haltern.


    So zieht den Kreis langsam enger...
    Viel Spaß dabei
    wünscht puglove

  • schlittenhunde
    viele lassen sich davon absschrecken dass sie viel auslauf und beschäftigung brauchen, das natürlicht auch stimmt, aber ich glaube jeder von euch kennt die geschichte von "balto", und viele wissen das er im central park eine eigene statue hhat auf der steht, treue-ausdauer-intelligenz
    diese hunde sind sooo ungglaublich treu, sie würden ins feuer springen wenn du drin wärst, sie sind so unglaublich intelligent... so hammer, es sind unglaubliche tiere und sind auch nciht überzüchtet wie die anderen rassen.
    was ich aus eigener erfahrung empfehle berner sennen , kinder freundlich, katzenfreundlich, hundefreundlich, manchmal faul... :) uund gaaaaaanz ganz lieb

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE