Avatar

Lungenentzündung???

  • ANZEIGE

    Liebe DF´ler!
    Meinem Hund (11J, männlich, kastriert) geht es seit geraumer Zeit nicht gut. Angefangen hat es vor Samstg vor einer Woche. Bei unserer morgendlichen Runde= ist er nicht voraus gelaufen, sondern hinter mir her getrottelt. Als ich zu ihm bin und in Kopfnähe kam, ist er gleich zusammengezuckt und hat sich geduckt. Dieses Verhalten blieb dann auch über das Wochenende: sobald man in die Nähe seiner rechten Kopfseite kam, hat er versucht sie zu schützen, durch Ducken und starkem Augenzucken. Okay dacht ich mir, der hat da wohl richtig Schmerzen, also Montag ab zum TA.
    TA alles untersucht, Ohren, Augen, Wirbelsäule, Herz abgehört - alles i.O. Allerdings war der rechte Lymphknoten angeschwollen. Beim in den Mund schauen, stellte sie außérdem fest, dass hinten im Rachen eine Rötung ist. Ihr Verdacht: er hat da eine Verletzung oder sogar was drin stecken. (z.B. Stock o.ä). Möglichkeiten: Unter Kurznarkose den Rachen inspezieren, oder erstmal Schmerzmittel und Antibiotika. Wir entschieden uns für die zweite Möglichkeit und gingen mäßig beruhigt heim. Im Laufe der Woche ging es ihm anfangs besser, er spielte wieder, rannte voraus, ich dachte: jawoll, es geht bergauf. Als wir dann die Schmerzmittel absetzten, ging es ihm sichtlich schlechter. Also wieder ab zum TA. Ich den Tränen schon nahe, denn in der gesamten Woche hatte ich immer wieder so ein ganz bescheidenes Gefühl. Ich kann es nicht erklären, aber ich wusste, da stimmt was nicht und das was nicht stimmt, ist nicht gut!
    ALso TA meinte: okay, der Lymphknoten rechts ist jetzt richtig groß, sie muss sich den Rachen anschauen und dann gffs. auch mal röntgen. Nach einer gefühlten Ewigkeit hat sie mich geholt. Der Rachen sei tatsächlich unverletzt, aber die Mandeln seien "

    Mein Seelenfreund Charly (2003-2015)
    & Phoebe (2017)


    "So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"

  • ANZEIGE
  • ich weiß nicht, wieso ich meinen eigenen Beitrag nicht bearbeiten kann???
    (Hilfe)


    Aber der Text war natürlich nicht fertig. Sorry ;(


    "nach vorne gerichtet", man sah Pusteln, und beim Röntgen hat man gesehen, dass die Lunge total verdichtet ist. Offensichtlich ein verschleppter Infekt mit Lungenentzündung. Therapie: Weiter Schmerzmittel, anderes Antibiotika, Schleimlöser. Das ganze 2 Wochen und dann nochmal ein Bild, ob wir auf dem richtigen Weg sind und die Lunge frei wird. Sicherheitshalber noch Wurmkur gegen Lungenwürmer, damit das auch auszuschließen.


    So. Das war letzten Freitag. Mein aktueller Eindruck und der Grund, wieso ich das hier alles schreibe: Es geht ihm nicht (kaum) besser. Er läuft SEHR schlecht und wenn wir draußen sind, zucken seine Augen permanent! Er hustet ab und an und nießt. das hat er vor der Therapie kaum gemacht. Vielleicht löst sich jetzt alles...?! Aber:
    Müsste es jetzt nicht eigentlich eine DEUTLICHE Besserung geben? Ich bin nun am Überlegen, ob ich mir morgen eine Zweitmeinung einhole. Ich mache mir solche Sorgen, er wird ja immerhin schon 12 Jahre. Oder bin ich zu ungeduldig, und wenn das jetzt u.U. schon länger verschleppt ist, kann es einfach dauern?
    Die Wurmkur habe ich heute begonnen und geht drei Tage...
    Da ich glücklicherweise diese Woche Urlaub habe, möchte ich einfach schnell handeln, allerdings ist ein TA-Besuch massiv Streß für ihn. Deshalb möchte ich vernünftig abwegen und weiß vor lauter Sorge auch langsam nicht mehr, ob ich noch klar denke...


    Habt ihr einen Rat für mich?

    Mein Seelenfreund Charly (2003-2015)
    & Phoebe (2017)


    "So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"

  • Ich kann nur berichten wie es bei unserer Hündin war, weil es bei Euch ein paar Parallelen zu unserem Fall zu geben scheint.
    Meiner Hündin ging es von jetzt auf gleich sehr schlecht. Sie hatte eine Art Schwächeanfall und ab und an hustete sie auch. Wir sind dann gleich in die Tierklinik.
    Es wurde Alles in Rachen- und Halsgegend eingehend untersucht und nix gefunden. Dann haben wir meine Hündin röntgen lassen. Die Lunge war schattig, sodass die Tierärztin von einer beginnenden Lungenentzündung oder einer Bronchitis ausging.
    Wir haben dann eine Antibiotikakur von 12 Tagen mit Amoxicillin angefangen und es ging ihr stetig besser.
    Dann blieb aber dieser Husten (als ob sie etwas aushusten müsste) und ich entschied mich für einen Herzultraschall, auch weil meine Hündin schon alt ist. Nächste Woche steht dieser an.
    Parallel dazu fielen mir aber die Lungenwürmer ein und da meine Hündin gerne Regenwürmer, Frösche und Schnecken fressen würde und ich es ab und zu nicht verhindern kann dass sie die aufnimmt, habe ich gedacht die Würmer könnten es sein. Dann habe ich Kotproben untersuchen lassen und siehe da der Verdacht auf Lungenwürmer bestätigte sich.
    Wir entwurmen nur mit Milbemax, 4 Tabletten, jeweils eine im Abstand von einer Woche verabreicht.
    Nun kann es sein, dass durch das Absterben der Würmer der Hund anfangs etwas schlapp sein kann, weil die Würmer ja auch abtransportiert werden müssen. Es kann sich das Allgemeinbefinden des Hundes schon verschlechtern, für`s Erste, aber dann sollte es doch schnell Berg auf gehen. Also jetzt erstmal nur auf unseren Fall bezogen...


    Ich würde die ganze Sache und auch den Therapieansatz nochmals mit einem Fachmann besprechen, an Deiner Stelle.


    Jedenfalls wünsche ich Dir, dass die wirkliche Ursache schnell gefunden wird und es Deinem Hund dann bald besser geht.


    L.G.

    "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
    James Thurber



    Jacob der Eroberer

  • ANZEIGE
  • Danke für deine Antwort!
    Wir sind uns mittlerweile auch fasten sicher, dass es Lungenwürmer sind. Für eine Lungenentzündung ging es ihm die tage zuvor zu gut. Es gab keine Erkältungssymptome und plötzlich wie du schreibst den schlechten Zustand.
    Er bekommt die kur über drei tage. Heute ist Tag zwei. Antibiotika bekommt er seit Freitag....

    Mein Seelenfreund Charly (2003-2015)
    & Phoebe (2017)


    "So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • es geht ihm seit gestern Abend etwas besser. Er hat seit 2 Wochen das erste Mal wieder spielen wollen :) Gott war ich glücklich!
    Ich sammel jetzt 3 Kotproben ein und lasse den untersuchen. Da die Lunge stark verdichtet war, muss der Befall (wenn er sich bestätigt) schon ziemlich heftig sein :(

    Mein Seelenfreund Charly (2003-2015)
    & Phoebe (2017)


    "So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!