Probleme bei der Suche

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,


    Trico ist ein 2 Jahre alter Spaniel-Mix und wenn ich seinen Futterdummy in der Wohnung verstecke, findet er ihn und alles ist gut. Draussen haben wir zunächst (auch zwecks Impulskontrolle) angefangen den Dummy einige Meter vor ihn zu werfen. Dann läuft er auf Kommando hin und bringt ihn. Sobald ich den aber verstecke kriegt er Probleme. Er sucht mit den Augen und nicht mit der Nase. Er ist super schnell frustriert und guckt mich fragend an. Ich weiß, dass er ihn finden würde, wenn er seine Nase nutzen würde aber das tut er nicht. Wie kann ich ihm dabei helfen, dass er da umswitcht?

  • ANZEIGE
  • Laura was hast du denn im Futterdummy?
    Ich würde was sehr gut duftendes da reinpacken, bevor du ihn versteckst, nochmal kurz daran riechen lassen, evtl. ihm auch was davon geben und dann verstecken.
    Gehst du immer komplett ausser Sichtweite vom Hund?

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • ANZEIGE
  • Also wir haben diesen Hunterdummy: http://ecx.images-amazon.com/i…I/41RHrMQzNRL._SX300_.jpg
    In dem Dummy sind leckerlis drin.


    Wir machen das immer so. Er sitzt mitten auf dem Waldweg ab, ich gehe 5-7 Meter und lege ihn links oder rechts vom Weg hin. Meistens hinter einen großen Stock oder wo ein Blätterhaufen ist. Er sieht mich die ganze zeit dabei. Er kriegt den Dummy auch vorher gezeigt.

  • Laura dann fang doch in kleineren Schritten an.
    Nicht gleich im Wald, sondern auf einer Wiese.
    Achte darauf, daß er mitbekommt wo du den Dummy hinlegst.
    Was für Leckerlies nimmst du?
    Versuch mal Wiener kleingeschnitten.

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir hatten/haben das Problem auch. Wir versuchen es derzeit halt einfach mit ganz kleinen Schritten und es wird immer besser.
    Manci neigt dazu, nur die Augen einzusetzen und wenn das nicht sofort funktioniert, wird noch so getan, als ob man die Nase benutzt und dann hilfesuchend Herrchen oder Frauchen angeschaut.


    Wir "verstecken" den Dummy derzeit sehr überschaubar. Hudn sitzt höchsten drei MEter weg, darf sich anschauen, wo der Dummy hinkommt und dann gehts los. Hat sieaanch ein paar Mal gemerkt, dass sie das Finden lohnt, machen wir es schwieriger, helfen aber bei der Richtung. Weiter kommen wir bisher nicht, aber das ist schon ein großer Fortschritt zu vorher.


    Auf deinf ragenden Blicken geben wir hier nur das erneute Suchkommando und notfalls (also nicht zu schnell) einen Richtungshinweis. Und siehe da, die NAse spielt immer mehr eine Rolle.


    Ein supertoller Schnüffler wird sie zwar nciht mehr, aber mir reicht, dass die Nase jetzt auch wieder eingesetzt wird.

    We were wolves, once. Wild and wary. Stealth and cunning.
    Then we noticed you had couches.


    Bestes Beispiel dafür: Das kleine dicke Dusselvieh

  • Den Vorschlag mit super duftenden Wienerle finde ich prima! Und ab jetzt erst mal sichtbar nicht weiter als 1-2 m entfernt gut sichtbar " verstecken "..., ein begeistertes Suchkommando und dann klappt's bestimmt besser! Viel Erfolg!!!!!

    Liebe Grüße

    Leni

    mit Aron und Balu im Herzen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!