Avatar

Junghund bellt sich durch die Welt

  • ANZEIGE

    Loki ist 6,5 Monate alt und hat sich seit ein paar Wochen angewöhnt, häufiger mal zu kläffen. Allerdings nur in bestimmten Situationen. Wenn uns Jogger begegnen, wenn (für sie ganz plötzlich) jemand in unserem Sichtfeld auftaucht, irgendwo eine Autotür knallt - unvorhergesehenes also. Und ausschließlich im Dunkeln! Ich gehe also davon aus, dass sie das macht, weil sie in diesen Situationen unsicher ist oder vielleicht sogar Angst hat. Sie bellt auch nie Menschen direkt an und es ist kein lautes Bellen. Eher so ein leises Wuffen..kann ich schwer beschreiben aber vielleicht kennt es jemand. :tropf: Kann oder sollte ich dagegen etwas tun? Beruhigend auf sie einwirken oder ihr das "Kläffen" verbieten? Im Moment finde ich das nicht weiter tragisch, weil es wie gesagt sehr leise ist und sie nicht auf unserer spätabendlichen Gassirunde die Nachbarschaft zusammenbellt. Aber ich möchte natürlich auch nicht, dass es zu einem Problem wird, wenn sie mal ein kräftigeres Stimmchen hat und Bellen irgendwann für eine akzeptable Problemlösung hält. :rotekarte:

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!