Avatar

Hund würgt - weißes Sekret

  • ANZEIGE

    Mein Hund hat vor etwa einer Stunde, nach dem ich mit ihm bei der Pipirunde war, plötzlich zwei mal gewürgt, heraus kam ein bisschen weißes Sekret und ein kleines Stück Verpackungsfolie.
    Ich hab jetzt grade voll die Panik, ich beruhige mich damit, dass er wohl das Fitzelchen Folie im Hals stecken hatte und dieses dann herausgewürgt hatte. Soll ich zum Tierarzt oder kann ich das erstmal abhaken und beobachten? Momentan schläft er, gewürgt hat er nicht mehr und auch das Leckerli, das er "zufällig" auf seinem Bett fand, hat er verspeist.

  • ANZEIGE
  • Hi,


    ehrlich, wenn ich, um es mal mit deinen Worten zu sagen, "voll die Panik" habe, fahre ich zum Notdienst und eröffne keinen Post im Dogforum...


    Ich denke auch, dass er das Stück Folie irgendwo hängen hatte und es hochgewürgt hat. Wobei es nützlich zu wissen wäre, wie viel Folie er geschluckt hat. Zu viel Folie im Hundemagen würde mich tatsächlich beunruhigen (Magen-/Darmverschluss), bei einem kleinen Fitzelchen wäre ich recht entspannt.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Danke für deine Antwort. Die Formulierung "Panik" bezog sich darauf, dass ich sowas (als Ersthundehalter) noch nie erlebt habe. Da hätte wohl eher ich den Notdienst nötig gehabt als der Hund. Ich habe natürlich mit dem Gedanken gespielt den Notdienst aufzusuchen, nach dem er aber kurz später selig eingeschlafen ist(und auch bis eben durchgeschlafen hat) sah ich keinen Anlass mehr dazu. Es war mir wohl viel nötiger mir den "Schock" von der Seele zu schreiben. Das kann nur wenig Folie gewesen sein, die er bei der Pipi runde auf dem Weg zum Garten auf der Straße aufgesammelt hat, was größeres hätte ich bemerkt, bzw. hätte er gar nicht die Zeit dazu gehabt das zu futtern und bei mir in der Wohnung achte ich penibelst darauf, dass nichts rumliegt was der Hund nicht fressen darf.

  • ANZEIGE
  • Scheint ja nochmal gut gegangen zu sein - behalte die Sache mit der Folie aber bitte dennoch im Hinterkopf, denn manchmal machen sich verschluckte Dinge, wenn es vielleicht mehr als nur ein Folien-Fitzelchen war, erst Tage bis Wochen durch diffuse Bauchbeschwerden bemerkbar.


    Nur als Tipp für solche Dinge, bei denen man sich nicht sicher ist:
    Wenn man einen engagierten TA als Haus-TA hat, kann man den telefonisch um Rat fragen und sich erklären lassen, worauf man achten muss. Ist der Haus-TA nicht erreichbar, ist es gut, die Telefon-Nr. einer TK, die ja 24-Stunden-Bereitschaft haben, zur Hand zu haben, auch da kann man erst einmal anrufen, die Situation schildern und fragen, ob man sofort kommen soll. Die können viel gezieltere Fragen zur Einschätzung stellen, als wir hier und können Dich deutlich besser beraten.


    Auch, wenn klar ist, dass man den Notdienst braucht, ist ein kurzer Anruf im Vorfeld empfehlenswert. Denn nichts ist blöder, als wenn man mit einem schwerstkranken Tier vor der Klinik steht und den Diensthabenden erst einmal aus dem Schlaf klingeln muss, das kostet nur unnötig Zeit.


    LG, Chris

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!