Avatar

Gipsy fiebt und heult stundenlang

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde,
    ich und mein Mann haben ein sehr, sehr großes Problem. Wir stoßen jetzt, nach einem halben Jahr an unsere emotionalen Grenzen. Hierzu folgendes:
    Unser Stafford-Huskie-Mix ist jetzt 14 Jahre alt. Alle halbe Jahre maschieren wir zum Tierarzt und er wird geriatrisch durchgecheckt. Die letzte Untersuchung war vor einem Monat - alles bestens - Tenor meiner Tierärztin: "Also, an Herzversagen wir er nicht sterben.... :gut: ". Allerdings ist es so, dass unsere Maus ständig fiebt und heult in allen hohen und tiefen Tönen, die man sich vorstellen kann - und das ständig, es sei denn, er schläft irgendwann mal.
    Wir wohnen superschön im Grünen, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen...sozusagen, er hat alles und bekommt alles, hat mehrere Schlafplätze im Haus, das beste Futter, genügend Auslauf....alles...aber er fiebt trotzdem. Mittlerweile beeinflusst das unser Eheleben sehr stark. Wir flüchten teilweise, weil wir es nicht mehr hören können. Wir träumen nachts davon, oder hören ihn fiepen, obwohl er mal ruhig ist....also wirklich ganz, ganz schlimm.
    Ich weiß nicht, ob das jemand versehen kann. Wir haben schon alle möglichen homöopathischen und Naturmittelchen ausprobiert. Es nützt nix. Ich selber komme an einem Punkt, wo ich bald nicht mehr kann. Ich werde aggressiv und schreie unseren Hund an (nützt aber nix). Gipsy war nie ein Bellhund, er hat sich, wenn er was wollte, immer über Fiep- und Knurrgeräusche geäußert, jetzt im Alter nimmt das sicherlich zu. Aber diese Ausmaße jetzt machen uns so fertig, dass ganz hinten im Kopf sich festsetzt, ob die Zeit jetzt gekommen ist,ihn einschläfern zu lassen....da wir völlig am Ende sind....
    Jetzt überlegen wir, ob wir ihn mit ganz niedrig dosierten Medikamenten ruhiger stellen lassen. Hat jemand damit Erfahrung? Es ist ein echter Hilferuf....wir wissen selbst, was eine Sedierung bewirkt, aber wir wissen uns keinen Rat mehr....jetzt heule ich schon wieder.... :hilfe:

  • ANZEIGE
  • Hi,
    das erinnert mich an Menschen mit Alzheimer Demenz.
    Ich würde euch raten ein CT oder MRT (mit Ta besprechen:FACHTIERARZT!) machen zu lassen. Da kann man Prozesse im Gehirn sehen.


    Medikamentös auf jeden Fall auch was machen.


    Also Summasumarum: es gibt nun mal keine Altenpflegeheime für Tiere und bevor ihr völlig mit Nerven runter seid: Euthanasie.


    Aber bis dahin: zum Neurologen, Augen testen lassen, OHREN testen lassen und ganz in Ruhe mit dem TA besprechen.


    Ihr habt Zeit Abschied zu nehmen! Macht euch das Ende nicht dadurch schwer, dass ihr den Hund hassen lernt.


    Toi Toi Toi!


    LG

  • Oh ja, ich kann Eure "Reaktionen" sehr gut verstehen, ich hatte ein Schrei-Kind. Ich hörte ihn sogar schreien, wenn er geschlafen hat, ich bekam sogar Herzstechen - hätte ich nie geglaubt, dass es sowas gibt, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte.
    Für mich hört sich das fast so an, als wenn Euer Hund "nicht mehr klar in der Birne" (sorry für diese Ausdrucksweise) ist - warum auch immer. Das könnte man sicherlich durch eine Gehirnuntersuchung herausfinden. Vllt. hat er einen Tumor im Kopf.

  • ANZEIGE
  • Hallo, Danke, Ihr seit lieb. Hätte nicht gedacht, dass es hier so viel Verständnis gibt.
    War heute bei meiner Tierärztin. Sie sagte, wir sollen es erst einmal mit Sedarom versuchen, da sie nicht glaubt, dass er körperlich etwas hat...Wir versuchen es....
    Ich bin früher mit Gipsy durch dick und dünn gegangen, wir haben so viel Spaß gehabt...joggen, Fahrrad fahren, stundenlang im Wald spazieren gehen...man war das schön. Jetzt zu sehen, wie er so dermaßen abbaut und er nicht mehr der Hund ist, wie wir ihn kennen, macht uns fertig....
    Wir schauen mal, wie das Naturpräparat anschlägt....LG

  • Degenerative Hirnathrophie kann man im MRT sehen. Ich dachte nur so, dass ihr Gewissheit habt und das Gefühl, alles gemacht zu haben.



    An Hirntumor hatte ich auch nicht gedacht, halt eher an "Alter" Demenz... ist nicht schön.


    Aber wenn ihr mit dem Medikament hinkommt ist s auch toll.


    Ihr müsst gut auf euch aufpassen, denn der Hund hat gar nichts davon, wenn es euch schlecht geht. Ich würde auch überlegen, ihn irgendwo zu parken, ein kuscheliges Plätzchen, wo ihr ihn nicht hört....ja hört sich evt. erstmal doof an, aber soll man tun?


    Und wenn der Hund senil ist, dann ändert sich nichts mehr zum Besseren. Leider.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!