Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe vor ca. 4 Wochen ein Blutbild von meiner Hündin anfertigen lassen, da sie starken Haarausfall und viele Entzündungen auf der Haut hatte. (Wir hatten monatelang eine schlimme Flohplage und dadurch waren natürlich viel Chemie plus Kammerjäger im Einsatz).


    Bei dem BB stellte sich heraus, dass sie einen Eisenwert von 7,5 hat, normal wäre zwischen 15-45.
    zu dem ist ihr Natriumwert etwas erhöht, die Leukozyten und die Segmentkernigen.


    Der Tierarzt denkt nicht, dass der Eisenwert durch die Flohplage so gering ist, sondern schiebt es aufs Futter. Sie bekam als Hauptfutter immer Wolfsblut (trocken).
    Nu habe ich sie seit 4 Wochen auf Markus Mühle umgestellt und werde morgen ein erneutes Blutbild machen lassen, um die Werte nochmals zu kontrollieren.


    Selbst wen die Werte wieder in Ordnung sind, weiss ich natürlich nicht, obs nun am Futter oder an den Flöhen lag.


    So jetzt zu meiner Frage.


    Ich kann wohl bestimmte Werte testen lassen und frage jetzt euch, welche Werte mit zum Eisen gehören.


    Den Tierarzt werde ich natürlich auch fragen, aber ich informiere mich immer gerne vorab.


    Kyras Haut und Fell sind übrigens wieder normal gesund.


    Liebe Grüsse Janine

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!