Avatar

Canicross mit 2 unterschiedlich großen Hunden

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich hab mir das Canicross mal etwas genauer angesehen und find es sehr interessant!!
    Nun meine Frage, ich habe eine Australian Shepherd Hündin (53 cm schulterhöhe) und eine itl. Windspiel Hündin Schulterhöhe ca. 42 cm).
    Funktioniert das??
    Brauch ich da dann eine Koppel oder? Für den Größenunterschied ist das überhaupt möglich?


    Hier jemand der auch ein itl. Windspiel hat und Zug/Laufsport damit macht?

    Qui´tu - Australian Shepherd - geb. 04/2011
    Joy - Itl. Windspiel - geb. 08/2011
    Ebby - Australian Shepherd - geb 02/2017

  • ANZEIGE
  • schau Dir die Hunde im Freilauf an? Haben sie ähnliche Schrittlängen, harmonieren sie nebeneinander?


    Zugarbeit mit zwei Hunden macht man normalerweise - unabhängig vom gezogenen Gefährt - mit einer Zweierzugleine und die Hunde werden mit einer dünnen Neckline (leichter als eine Koppel und ohne Mittelring) noch zusammengespannt am Halsband. Es zieht jedoch jeder Hund an einer separaten Zugleine.


    Ob sich ein Windhund für Zugsport begeistern lässt, ist dann natürlich auch noch eine Frage....

  • Zitat von "Samaha"

    Ob sich ein Windhund für Zugsport begeistern lässt, ist dann natürlich auch noch eine Frage....


    also Windhunde an sich sind da weniger das Problem, da gibts einige, die mit denen fahren klick hier


    mit Windspielen dagegen hab ich weniger Erfahrung

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • Das das Windspiel nicht viel zugkraft haben wird ist mir schon klar! Es geht mir nur darum das es mit dabei ist!
    Ich werde nie soo eine Zuglast drauf machen das es meine Aussiehündin nicht stemmen könnte! das ist mir auch nicht soo wichtig, mir gehts um die Beschäftigung mit dem Hund und das ganze soll geistig und körperlich fordernd sein!
    und da find ich das ganze ziemlich toll!

    Qui´tu - Australian Shepherd - geb. 04/2011
    Joy - Itl. Windspiel - geb. 08/2011
    Ebby - Australian Shepherd - geb 02/2017

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • würd es funktionieren wenn ich nur die große an eine Zugleine spanne und die kleine an die Große mit einer Neckline verbinde!
    damit sie mitlaufen "muss" aber nicht ziehen muss?

    Qui´tu - Australian Shepherd - geb. 04/2011
    Joy - Itl. Windspiel - geb. 08/2011
    Ebby - Australian Shepherd - geb 02/2017

  • müsste man ausprobieren.


    Wobei sie, wenn sie mit Neckline mit der anderen Hündin verbunden ist, auf jeden Fall diszipliniert nebenherlaufen muss, sonst ruckt sie der Hündin dauernd am Halsband.


    Ziehen "müssen" ist ja auch so eine Sache. Wenn Du das nicht gezielt aufbaust, dass ein Hund kontinuierlich im Zug bleibt, ist es durchaus möglich, dass sie sich selbstständig aus dem Zug nimmt.


    Nur leidet dann oft, nach meinen Erfahrungen, die Disziplin beim mitlaufen und die Hunde fangen an, zu kreuzen, schnuppern, etc.


    Das Ziehen gibt den Hunden ja nicht nur Beschäftigung sondern auch eine Anlehnung/Verbindung/Sicherheit in der Verbindung zum Zugpartner.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!