Avatar

ToyPudel Mischling mag kein Trockenfutter

  • ANZEIGE

    Hallo Hundebesitzer,


    ich hoffe Ihr können mir helfen.
    Wir haben eine Toypudel Mischling. Ich suche ein Trockenfutter was die höchste Fressakzeptanz hat.
    Wir haben schon soviel ausprobiert aber unsere Hündin frisst nicht aus dem Napf.
    Sie war am Anfang krank und unsere Tierärztin hat gesagt das Sie vielleicht eine Futtermittelallergie hat und wir sollten lieber für Sie kochen. Dies haben wir dann auch getan. Und kurze Zeit später kam das nächste Problem. Unsere Hündin spuckte Blut und hatte blutigen Durchfall. Wir sind dann sofort in die Klinik gefahren, wo der Arzt uns mitteilte das wir mit den Essen kochen alles falsch gemacht haben. Der Arzt in der Klinik fragte uns wo sind die Vitamine und was ganz wicht ist die Rohfaser? Wir haben dann ein Spezialfutter bekommen von Royal Canin (Fibre Responce). Der Durchfall und das spucken ist weg. Wir können jetzt ein anderes Futter nehmen müssen aber immer eine Kapsel Enteropro über das Trockenfutter machen. Zur Zeit füttern wir von Royal Canin das Mini sensible. Da geht sie aber auch ganz schlecht ran. Kennt jemand ein Trockenfutter mit einer sehr guten akzeptanz?


    Vielen Dank und viele Grüße vom Bodensee

  • ANZEIGE
  • Nicht jeder Hund verträgt und mag das selbe, du wirst probieren müssen welches Futter für deinen Hund gut ist und welches nicht. Wie alt ist die Hündin? Was habt ihr denn für sie gekocht? Welche Sorten habt ihr bisher probiert? Wenn es ne Allergie sein soll, habt ihr mal nen Allergietest gemacht?
    Und muss es unbedingt Trockenfutter sein?

    Sunny, der Hund mit den 458 Punkten

  • Unsere beiden Hunde mäkeln bei Trockenfutter auch sehr gerne, am Besten haben die bisher Platinum und Macs Soft gefressen, das kann man den Beiden auch mal als Leckerlis andrehen.


    Wenn sie aber so schlecht Trockenfutter frisst, würde ich vielleicht über Nassfutter nachdenken, das fressen unsere auch deutlich lieber und bekommen sie inzwischen daher auch häufiger.
    Bei einem so kleinen Hund dürfte das Dosenfutter auch preislich nicht so teuer kommen und die notwendigen Vitamine und Co. sind auch drin enthalten.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Aurinia"

    Nicht jeder Hund verträgt und mag das selbe, du wirst probieren müssen welches Futter für deinen Hund gut ist und welches nicht. Wie alt ist die Hündin? Was habt ihr denn für sie gekocht? Welche Sorten habt ihr bisher probiert? Wenn es ne Allergie sein soll, habt ihr mal nen Allergietest gemacht?
    Und muss es unbedingt Trockenfutter sein?


    Hallo Aurina,
    unser Hund ist 1 1/2 Jahre. Wir haben Rind und Fisch jeweils mit Gemüse und Reis oder Nudeln für sie gekocht. Wir haben aber nur für Sie gekocht weil unsere Tierärztin gemeint hat Sie hätte eine Allergie (sie hat sich immer gekratzt bis Blut kam). Bei den Test ist nur rausgekommen das Sie eine mittlere (Stufe 3) Allergie gegen Soja hat.
    Wir haben viel ausprobiert (Hill's Canine, Wolfsblut, select Gold, jeweils immer verschiedene Sorten). Jetzt wollen wir noch das PLATINUM testen. An Nassfutter geht Sie garnicht ran.

  • hallo,


    ich kann nicht zitieren deshalb kopier ich deinen Satz nochmal rein:


    Beitrag von Torsten0712 » 21.11.2014 17:25

    "Wir haben schon soviel ausprobiert aber unsere Hündin frisst nicht aus dem Napf."


    woraus frißt sie denn? Habt ihr da mal was andres probiert????


    Wünsch euch auf jeden Fall Viel Glück, das ihr bald das richtige findet :gut:


    LG PollyNixe

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Torsten0712"

    Wir sind dann sofort in die Klinik gefahren, wo der Arzt uns mitteilte das wir mit den Essen kochen alles falsch gemacht haben. Der Arzt in der Klinik fragte uns wo sind die Vitamine und was ganz wicht ist die Rohfaser?


    Sry, aber das ist ja wohl der größte Käse überhaupt. Du wirst hier im Forum viele Hunde finden die von selbstgekochtem ernährt werden und sehr gut davon leben.
    Klar gibt es Hunde die das eine gut vertragen und andere vertragen es überhaupt nicht.
    Aber sowas ist das typische Trauerspiel: Dem Hundehalter einreden er bräuchte gezwungenermaßen irgendein "tolles" Futter wie z.b. Royal Canin in dem nur Müll enthalten ist, das aber mit allen möglichen Zusätzen vollgepumpt wird um den Vitaminbedarf etc. täglich zu 300% zu decken.
    Sowas brauchen weder Menschen noch Hunde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!