Avatar

Futterplan erstellen.....aber wie?!

  • ANZEIGE

    Hallo :smile: ,
    ich würde Follow demnächst gerne Teilzeit Barfen, also morgens Trofu und abends Barf (ich möchte das Trofu nicht ganz absetzen um einfach trotzdem die Möglichkeit , z.B. im Urlaub, zu haben ihm das zu geben)
    So ich habe mich auch schon eingelesen, aber bin immer noch einbisschen verwirrt: woher weiß ich wann ich was und wie viel von welcher Sorte Fleisch füttern soll?.... :sad2:
    Kann man irgendwie einen Futterplan erstellen? Im Internet habe ich jetzt nicht sooo viel nützliches gefunden und auf einer Seite stand man soll jeden Tag fleischige Knochen füttern, stimmt das denn? Ich dachte man soll nur alle paar Tage (so alle 2,3) mal Knochen füttern, weil es sonst zu Knochenkot führen kann :???:


    Kann mir vielleicht jmd helfen?


    Follow ist 10 Monate alt und wiegt knapp 28Kg, seine Figur ist so wie sie ist super und er ist ziemlich lebhaft :roll:



    Ach so ich habe schon mal nach ein paar Fleischhändlern gesucht und finde http://www.tackenberg.de von der Vielfalt und den Preisen ganz gut.....habt ihr noch andere Empfehlungen?



    Ich hoffe ihr könnt mir helfen :hilfe:

    "Das wahre Gold des Golden Retrievers ruht in seinem Herzen!"


    "Ein Retriever hätte auch bei einem Erdbeben nur Angst davor, dass sein Futter in einer Erdspalte verschwinden könnte"


    Daphne & Follow (Golden Retriever *2014*)

  • ANZEIGE
  • Den hab ich auch schon gesehen aber ich war mir nicht sicher ob ich den auch für Golden Retriever anwenden kann...?

    "Das wahre Gold des Golden Retrievers ruht in seinem Herzen!"


    "Ein Retriever hätte auch bei einem Erdbeben nur Angst davor, dass sein Futter in einer Erdspalte verschwinden könnte"


    Daphne & Follow (Golden Retriever *2014*)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "GoldieLove"

    Den hab ich auch schon gesehen aber ich war mir nicht sicher ob ich den auch für Golden Retriever anwenden kann...?


    Wieso denn nicht? Die Rasse ist doch völlig egal.


    Ich füttere an zwei Tagen die Woche je die halbe Wochenration Knochen mittags (abends liegen die imho zu schwer im Magen) und abends noch Fleisch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kann dir diesen Shop empfehlen: http://www.barf-elbe-elster.de/
    Zum ausrechnen kann ich dir diesen empfehlen: http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php
    Und ja, den kannst du auch für deinen Hund anwenden. :)


    Dazu kann ich dir noch empfehlen erst zu überlegen ob du Gemüse/Obst frisch füttern willst oder in Flocken, wir machens gemischt. Frisch nur wenn ich wirklich Zeit habe.
    Dann was du an Fleisch füttern willst, wir haben mit Rind angefangen und haben uns jetzt zu Lamm und Wildhase vorgestet, probiere jedoch nicht zu viel aus. Falls der Hund aus irgendeinem Grund irgendwann auf etwas schlecht reagiert brauchst du Fleisch das er weiterhin verträgt, wir füttern nämlich weder Pferd, noch Strauß usw.
    Ansonsten kann ich dir noch empfehlen die Barf Broschüre von Swanie Simon zu lesen, top geschrieben. Da sind auch 'Beispiel-Futterpläne' drin. Die Broschüre kostet glaube ich 5 Euro, gibts bei dem oben aufgeführten Shop auch.


    Zum Thema Knochen kann ich leider nicht viel sagen da Kiwi das nicht verträgt, weder HüHä noch Knochen ansich.
    Am besten beliest du dich nochmal in der Broschüre wenn du magst und es gibt hier ja auch einen Barf Allgemein Laber Thread, hier: http://www.dogforum.de/barf-al…read-teil-ii-t146746.html

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!