Deutsche Schäferhunde Züchter

  • ANZEIGE

    Mein Mann und ich überlegen schon seit geraumer Zeit, uns einen Zweithund anzuschaffen.


    Wir waren uns darüber einig, dass unser Wunsch erst dann in den Vordergrund rückt, wenn der Ersthund Grundgehorsam, eine gute Leinenführigkeit vorweist und sich auch im Alltag „anständig“ gegenüber Besuchern, Joggern bzw. fremden Rüden verhält.


    Unser Doggenrüde ist jetzt fast 1 ¼ Jahre alt und wir würden es uns in naher Zukunft zutrauen, einen Zweithund zu uns zu holen.


    Wir hatten vor ca. 10 Jahren eine Boxerhündin und einen Dackelrüden, also die Mehrhundehaltung ist nichts Neues für uns.


    Um zum Kern meiner Frage zu kommen:


    Wir haben uns für den Deutschen Schäferhund als Zweithund entschieden. Es soll eine Hündin werden und der Thread soll nicht auf mögliche Probleme mit Läufigkeit der Hündin und einem unkastrierten Rüden hinausgehen. Darüber habe ich mich sehr genau informiert bzw. meine persönliche Entscheidung getroffen.


    Da es hier im Forum viele DS-Besitzer gibt, geht meine Frage dahin, auf was ich bei DS-Züchtern achten muss.


    Wir möchten einen Welpen und es gibt so viele Züchter in Deutschland.


    Auf der Suche stieß ich auf diese Homepage:
    http://www.schäferhunde-welpen-schäferhund-züchter.de/


    Ein Züchter, der angeblich Schäferhunde mit geradem Rücken züchtet.


    Könnt ihr mir hierzu etwas sagen? Ich will unbedingt vermeiden, an einen Züchter zu geraten, der DS schon soweit krank gezüchtet hat, dass der Hund schon nach 2 oder 3 Jahren unter Lähmung leidet.
    Oder mache ich mir hier selbst was vor? Ist die Rasse tatsächlich schon „verloren“?


    Liebe Grüße aus München

  • ANZEIGE
  • Anstatt einem Züchter aufzusitzen, der den großen Reibach mit "gerade Rücken" (da bekommt man ja Kopfschmerzen von, so oft wie das allein auf einer Seite steht) machen möchte, solltest du dir darüber klar werden, was du von deinem zukünftigen Hund erwartest.
    (die Hunde auf der HP kann man übrigens genauso in Körstellung stellen...)



    Willst du einen Gebrauchshund mit all seinen Eigenschaften? einen Arbeiter? oder einfach einen netten Begleiter?



    Die Hunde auf der HP des Züchters sind keine besonderen Ausnahmen, sondern auf den ersten Blick stinknormale Hunde aus ursprünglich Leistungsorientierten Linien. Auch wenn der Züchter scheinbar überall untaugliche Hunde aufgekauft hat die Augenscheinlich mit Spazieren gehen zufrieden sind, so kann das was dabei raus kommt immer noch anders sein.




    Gesunde, nicht übertrieben gewinkelte Hunde gibt es auch im Hochzuchtbereich . Beim Schäferhund gibt es sehr oft ausserdem auch die Möglichkeit einen schon geröntgten Junghund zu erwerben, bei dem man schon einiges darüber aussagen kann , wie er sich entwickeln wird.

  • Es gibt ja inzwischen zwei SV Vereine im VDH, den altbekannten SV und den neueren RSV 2000. Im letzeren haben sich Züchter zusammengefunden, die die Zuchtpolitik des SV satt hatten und die sich bemühen, leistungsfähige, gesunde und anatomisch normale Hunde zu züchten. Das wäre mein erster Anlaufpunkt.


    Dagmar & Cara

  • ANZEIGE
  • Danke für Deine Antwort bordy. Aus diesem Grund möchte ich mich hier ja erkundigen, um keinem Züchter, der einen großen Reibach mit geradem Rücken betreibt, in die "Falle" zu gehen. Bei Eingabe "Züchter DS" kam eben seine HP und deshalb wollte ich nachfragen.


    Ich tendiere mehr nach einem "netten Begleiter"... mittlerweile bin ich jedoch etwas verunsichert...

  • Zitat von "dagmarjung"

    Es gibt ja inzwischen zwei SV Vereine im VDH, den altbekannten SV und den neueren RSV 2000. Im letzeren haben sich Züchter zusammengefunden, die die Zuchtpolitik des SV satt hatten und die sich bemühen, leistungsfähige, gesunde und anatomisch normale Hunde zu züchten. Das wäre mein erster Anlaufpunkt.


    Dagmar & Cara


    ...und alle als Basis auf den ach so kranken SV Schäferhund zurückgreifen und bis heute den Beweis schuldig sind, dass ihre Hunde gesünder sind :hust:



    Der Deutsche Schäferhund hat gesundheitliche Probleme, aber um die Rasse steht es bei weitem nicht so schlecht, wie uns selbsternannte Rasseretter und die Boulevardmedien glauben lassen wollen.


    Anstelle auf offensichtliche Bauernfängerei wie die plakative Werbung mit dem "geraden Rücken" - der absolut nichts und auch gar nichts über die Gesundheit der Gelenke aussagt - oder im RSV2000 nach dem "besseren" Hund zu suchen, sollte man sich einfach in Ruhe mit der Rasse auseinandersetzen, sich überlegen was man will - DSH ist nicht gleich DSH - und sich dann bei Züchtern umsehen und sich nicht von vermeintlichen Wissen rund um geraden Rücken, den Mythos um den gesünderen DDR DSH und andere Stammtischweisheiten, die mit der Realität wenig zu tun haben, beeinflussen zu lassen

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Die Geschichte mit dem RSV und SV ist ja nochmal sone eigene... nur so viel - im RSV tummeln sich auch haufenweise Leute, die überall sonst rausgeflogen sind, aus diversen Gründen (unter anderem z.B. Verstößen gegen das TSG). :roll: Mal davon ab, dass gerade der RSV nicht nur den netten Begleiter züchten möchte, macht es die Unterscheidung nicht leichter.



    An deiner Stelle würde ich wie gesagt überlegen, was ich will. Wenn du eher einen größeren Begleithund suchst, würde ich mir zumindest keinen Welpen aus Leistungsorientierten Linien kaufen. Wenn du in diese Linien gehen willst, würde ich wirklich Junghunde / junge Erwachsene anpeilen, die aus der Art schlagen und deswegen abgegeben werden. Gibts auch immer wieder und wenn man sich zum Beispiel die Beschreibungen auf der geposteten Seite durchliest, ist das ja auch das Vorgehen durch das der Züchter an seine Hunde gekommen ist. (der , mal davon ab das für mich kein wirkliches Zuchtziel erkennbar ist..., allein schon deswegen rausfallen würde, weil sein Werben mit "gerade Rücken" einfach faktisch falsch ist. Wenn, dann sind die Hunde zu stark in der Hinterhand gewinkelt.. und wie gesagt, seine Hunde kann man unter Garantie auch in Körstellung stellen)



    Wenn du einen Welpen möchtest, würde ich mir auf der Seite deiner Landesgruppe mal Termine von Schauen und Zwingernamen von Züchtern raussuchen, die eher im Schaubereich unterwegs sind. Lass dich nicht von irgendwelchen Bildern auf HP abschrecken - die Hunde stehen so idR nicht wirklich. Das zu unterscheiden braucht etwas Erfahrung und Übung.
    Fahr da hin, schau dir die Hunde an... auch im HZ Bereich gibt es Hunde, die nicht übertrieben gewinkelt und kompakt sind. Aber auch solche, die diverse Anatomische Probleme haben.
    Bevorzugt würde ich da nach Linien suchen, die nicht nur auf Schauen gehen, sondern auch etwas mehr als nur die Pflicht 1er mit den Hunden machen.

  • Dürft ihr mir hier überhaupt Züchter online empfehlen?

  • Sehe schon, das Ganze ist nicht so einfach. Werde mich an die Landesgruppe Bayern-Süd wenden, das werde ich schon morgen machen. Vielen lieben Dank für Euere Antworten...

  • Empfehlen ist unkritisch
    Öffentlich warnen ist da schon bedenklicher, obwohl es deutlich angebrachter ist in vielen Bereichen.


    ich wäre allerdings auch vorsichtig wenn dir irgendwer pauschal Züchter X empfiehlt. Es kommt immer sehr stark auf die individuelle Verpaarung an, ob das ganze jetzt wirklich ein guter Tipp ist oder einfach nur ein Freundschaftsdienst, weil man den Züchter nett findet.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • Wobei man bei HZ-Züchtern die ihre Hündinnen bis zur 3er ausbilden, auch wieder nicht unbedingt den "netten Begleiter" bekommt.


    Der Züchter von dem ich meine beiden hab, bildet alle seine Hündinnen (Rüden hat er keine) bis zur 3er aus. Er geht seit Jahren nur noch das Nötigste auf Schauen und Körungen und hatte/hat auch welche, die, die Körung auf Lebzeit haben mit nem V bewertet sind und trotzdem nie nen Wurf hatten/haben.


    Meine Indi hat er letztes Jahr verkauft, weil sie sich nicht für den Schutzdienst eignet. Sie hat einfach zu wenig Beutetrieb, was aber nicht heisst, dass sie nicht arbeiten will und muss! Mit ihr will ich hauptsächlich fährten, mach aber auch UO.


    Meine Jule ist aber ein ganz anderes Kaliber, die hat ordentlich Beutetrieb, viel Temperament und auch gehörig Durchsetzungsvermögen. Was ich aber auch so wollte! Leider wurde sie auf dem Platz auf dem ich zuerst war im SD Aufbau versaut, daran arbeit ich zur Zeit intensiv. Wirklich willkommen war ich da aber auch nur bei wenigen Leuten, mit meinen "Hochzuchtkrücken". Die Anderen hatten nur Leistungszuchten und wechselten aber auch die Hunde wie ihre Unterwäsche.


    Ist jetzt aber zu sehr OT!


    Ich würde aber trotzdem auch eher nach solchen Züchtern suchen und mich aber bei einem Wurf auch konkret beraten lassen, bei welchem Welpen am ehesten, das Wesen zu erwarten ist, das ich suche. Kann man durchaus einigermassen abschätzen.


    Mein Züchter hat die Welpen auch so vergeben wie sie bestmöglich zum zukünftigen Halter passen. Eine Hündin hat er selbst behalten und auch Jule für uns aufgrund der Veranlagung reserviert.


    Bei so einem Hund musst du aber durchaus mit einem grossen Schutz- und/oder Wachtrieb rechnen. Meine Indi hat einen ordentlichen Wach- und ausgeprägten Schutztrieb. Lässt sich aber gut kontrollieren über Gehorsam und vorausschauendes Handeln. Jule hat einen sehr ausgeprägten Wachtrieb, Aussagen über Schutztrieb lassen sich noch nicht machen, da sie erst 13 Monate alt ist.


    LG Sara

    Jule - DSH *23.09.13
    India - DSH *05.11.10
    Ayla - DSH-Retriever-HSH-Mix. *05.10.03 - 22.10.13
    India - DSH *13.07.00 - 25.07.13

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!