Perinealhernie

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Perinealhernie?


    Mein Wicco (9 jähriger Deutscher Schäferhund) hat so ein fieses Teil seit ca. 3Wochen. Vor gut einem Jahr hatte er die große OP wegen seinem Bandscheibenvorfall und nun das. Wir vermuten, dass es durch den Bandscheibenvorfall kam, weil ja keine Muskulatur mehr vorhanden war.
    Wir haben jetzt die Meinungen von drei Tierärzten eingeholt. Es ist so, dass sie auf Grund des Alters, der Größe und der Vorgeschichte keine Hoffnung auf Erfolg haben bei dieser riskanten OP. Wir sind natürlich froh, dass wir um eine OP rumkommen. Mittlerweile ist es so, dass wir teilweise selbst die Hernie leeren und 1x die Woche zum TA müssen. Momentan muss sich noch alles einspielen. Er hat Tage an denen er richtig viel Kot absetzt und Tage an denen es eher wenig ist. Wir hatten jetzt 2 Monate keine Physiotherapie mehr und ich denke, dass es auch daran liegt. Ich beobachte das Teil nämlich schon länger. Wir werden jetzt wieder regelmäßig zum Muskelaufbau gehen und hoffen es dadurch wieder etwas zu minimieren.


    Gibt es hier zufällig welche die das gleiche Problem haben und keine OP gemacht haben?
    Wie sieht es aus mit dem Futter? Derzeit bekommt er Nassfutter mit Paraffinöl und manchmal Lactulose. Kann ich auch Gemüse mit unter mischen? Er liebt Gemüse und vorallem Äpfel...aber Äpfel sollen ja eher den Kot hart machen bei Hunden. Hab ich jedenfalls mal gelesen. Er sollte natürlich immer eher weichen Kot haben.


    Danke schon mal für eure Antworten.


    LG

  • ANZEIGE
  • Bei meinem Schäfer habe ich diese OP im Alter von 10 Jahren machen lassen. Nach einer Stunde konnten wir wieder zu ihm. Mir war die Gefahr, das die Hernie in den Darm wächst, zu groß. Danach hatte er nie wieder Probleme damit. Ach ja, er blieb intakt.

  • Also nun ist es ja schon eine Zeit her dass er die Hernie hat. Er bekommt jetzt Nassfutter und auch weiterhin sein Gemüse und sein Obst. Leckerchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Lactulose gibt es nicht mehr. Jedenfalls grad nicht. Es kommt ja zum Glück alles so :)
    Seit den ersten Tierarztbesuchen wegen der Hernie waren wir nicht mehr dort. Wir haben es jetzt so in den Griff bekommen. Er kann teilweise den Kot selbst absetzen und lässt sich dann aber auch "helfen". Wenn er sitzt, drücken wir die Hernie praktisch aus. Es geht super so und auch dieses ständige "hinsetzen" ist wieder weg. Er setzt sich noch 2 Mal währen den Gassirunden und auch nur dann, wenn wirklich was kommt. Außerdem macht er auch nicht mehr rein. Es waren immer so kleine Kotabdrücke auf seinen Liegeplätzen.


    Wir waren jetzt nach 3 Monaten Pause auch wieder bei der Physiotherapie. Scheinbar regt ihn da auch irgendwas an, denn ab dem Zeitpunkt war alles normal. Er hat dort Akupunktur bekommen und wir haben wieder mit dem Training angefangen.


    Bei der OP kommt es ja auch darauf an wie groß die Hernie ist und wie die Gesamtumstände sind. Mein Hund war ja letztes Jahr ab dem Bauchnabel gelähmt. Zwar wurde dies ja gleich operativ entfernt, aber die Muskeln haben schon nach einem Tag abgebaut und er konnte ja auch danach zwei Wochen noch nicht selbstständig stehen. Da im hinteren Bereich jetzt eben die Muskeln und auch das Bindegewebe nicht mehr so "straff" sind wie früher kam diese Hernie. Jedenfalls vermuten wir das.
    Ich kann nur sagen, dass ich ohne OP echt zufrieden bin. Ich möchte ihm das wirklich ersparen.
    Er ist jetzt wieder fit und verhält sich wie ein 3-jähriger Schäferhund :-) (Ja er versteht nicht, dass er schon 9 Jahre alt ist).


    Ich denke das muss eben jeder für sich selber entscheiden. Wenn es nicht so gut laufen würde bei uns, hätte ich natürlich auch auf eine OP bestanden. Aber so kann ich wirklich damit leben und vorallem ER kann damit leben :)

  • ANZEIGE
  • Und auch nach über einem Jahr kann ich sagen, dass es super läuft. Leeren lassen musste ich schon seit einem Jahr nicht mehr. Durch die Gegendruck Methode kriegen wir das selber super hin und er kann so "fast" selbstständig den Kot absetzen. Wir haben durch die Hernie auch keinerlei andere Probleme. Alles in allem läuft es super. Hätte ich damals nicht unbedingt gedacht.
    Wenn also mal jemand das gleiche Problem hat, darf er wich gerne jederzeit bei mir melden :winken:

  • hallo mein hund hat leider pernialheriie bekommen 😥 er wurde operiert und nach 3 tagen hat er das nochmal bekommen ich weiß nicht was ich machen soll.. er bekommt immer gekochtes fleisch wenn er nas futter frisst dann kann er gar nicht es gibts tage ohne zu pressen zum machen.. manche sagen zur mir das ich ein künstliches netz machen lassen sol... bin er durchander geworden er ist erst 8 jahre alt

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!