ANZEIGE
Avatar

Weltspiegel: verschmähte Schoßhunde in Taiwan

  • ANZEIGE

    Hab gerade Weltspiegel online geschaut und diesen Beitrag entdeckt :verzweifelt: :


    http://www.ardmediathek.de/tv/…d=24180898&bcastId=329478


    Dass es gerade im Ausland viele Hunde gibt, die ein schreckliches Leben haben, war mir zwar schon vor diesem Beitrag bewusst, aber ich bin dennoch über die grausamen Zustände in Taiwan geschockt. :( :( :(


    Leider wird sich wohl an der Situation der Hunde so schnell nichts ändern, weil die Menschen dort einfach eine andere Einstellung zu ihrem Tier haben. :/

    Grüße von Jenny mit Seelenhund Cid (23.06.1996-16.03.2011) und Wirbelwind Tapsi (*08.01.2011)


    Bilder gibts hier: Cid&Tapsi ab Seite 4

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist sowas von grauenvoll...


    ich habe einen guten Freund der zur Zeit in Taiwan studiert da habe ich schon einiges darueber mitbekommen.


    Die meisten Taiwanesen (eher:wollen nicht) wissen wie die Kehrseite der Medaille aussieht. ''Beruehmte'' Internethuendchen werden auf den Smartphones herumgezeigt und auch bei mir an der Uni hier in England (ueber 30 % schaetze ich Chinesen und Taiwanesen) wird der Grossteil als Lieblingstier den Hund angeben- suess und knuddelig muss er aber sein- und das bleibt er auch hoffentlich sonst ist er nicht mehr interessant.


    Wenn der Hund nicht mehr suess genug ist genuegend Likes fuer seine Fotos auf Instagram zu produzieren holt man sich halt einen neuen- die schreckliche Wahrheit.


    Ich moechte gar nicht verallgemeinern, es gibt allerdings sehr viele Asiaten, die so drauf sind- leider. Zu wenig Aufklaerung und zu wenig Wissen ueber das Tier Hund. Die meisten waeren mit einem Plueschtier sehr viel besser bedient.


    Ich habe hier auch mit einigen Taiwanesen gesprochen und so gut wie jedes Maedel in meinem Alter haette gerne einen Hund. Wenn man da fragt was fuer einen kommen idR die gleichen Antworten: Mops, Zwergspitz, Franz. Bulldogge, Chihuahua...


    Mich bringt es einfach nur zum Weinen und ich habe tierischen Respekt vor der Aerztin aus dem Video (und allen anderen Vets die das Gleiche Schicksal teilen), dafuer, dass sie wider besseren Wissens den Tieren das Leben aushauchen muss weil andere keine Verantwortung uebernehmen wollen. Damit Sie und die anderen Helfer fuer die naechste Welle der ungewollten Hunde da sein koennen...

    Liebe Grüße aus Grossbritannien,


    Jackie
    mit Samojede Remus, 25.11.2012


    Fotos von Remus


  • Dreckschweine gibt es überall- auch bei uns.


    Fehlt den Ländern die Religion? Nur noch 33 Prozent sind (laut Google) in Taiwan noch Buddhisten. Wer weiß, wie viele davon wirklich "glauben."


    Nein, ich bin nicht gläubig, gehöre gar keiner Glaubensgemeinschaft an, habe aber Respekt vor Lebewesen.


    Wie soll man einem Menschen Respekt vor der Natur beibringen, der nur "Angebot und Nachfrage" kennt?
    Selbst ein "Kuscheltier" kann man artgerecht halten und vermehren und Geld damit verdienen, halt weniger.


    traurig, traurig......


    Vielleicht liege ich auch total falsch :headbash:

    Wir sind das grausamste Lebewesen auf der Erde. Bewahrt uns diese Eigenschaft vor der Ausrottung?

  • Ich fand auch, dass die Tierärztin sich zumindest bemüht hat sich gut um die Hunde zu kümmern. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass alle Hunde kurz vor dem Einschläfern noch was zu fressen bekommen.


    Bei dem schrecklichen Start ins Leben wird sicher auch ein Großteil der Welpen verhaltensauffällig und landet im Tierheim, weil ein Neuer ja süßer und einfacher ist. :sad2: Trauriger Kreislauf, denn dadurch bleibt die Nachfrage ja erhalten :verzweifelt:

    Grüße von Jenny mit Seelenhund Cid (23.06.1996-16.03.2011) und Wirbelwind Tapsi (*08.01.2011)


    Bilder gibts hier: Cid&Tapsi ab Seite 4

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE