Hund kratzt ganz sehr an der Schnauze

  • ANZEIGE

    Hallo
    Meine Luna kratzt sich echt heftig an ihrer Schnauze. Und ich habe keine Ahnung warum. Sie macht das schon seit Monaten, ich war auch schon mit ihr beim Tierartzt deswegen, doch der konnte auch nichts machen und hat uns wieder heim geschickt. Milben o.ä. sind es laut ihm nicht. Es ist wirklich heftig, sie fängt plötzlich an und hört nichtmehr auf. Ich habe teilweise echt Angst, dass sie es sich blutig kratzt.


    Habt ihr eine Idee, was Luna so beschäftigt?
    LG

  • ANZEIGE
  • Das Probleme könnte doch in der Schnauze sein, vielleicht Zahn,- oder Zahnfleischprobleme.
    Oder evtl. ist es eine Kontaktallergie, oder auf irgendwas das gefressen wird. :???:

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • Zitat von "Balljunkie"

    Das Probleme könnte doch in der Schnauze sein, vielleicht Zahn,- oder Zahnfleischprobleme.
    Oder evtl. ist es eine Kontaktallergie, oder auf irgendwas das gefressen wird. :???:


    Also beim letzten Tierartztbesuch meinte dieser, die Zähne etc. seine okay. Als es anfing, hatte sie eine Halsentzündung, welche jedoch mit Schmerzmitteln und Antibiotikum behandelt wurde. Kontaktallergie wäre möglich, nur auf was? Bei Hundefutter bekommt sie Getreidefreies. Gebarft wurde auch schon, jedoch ist das kratzen gleich geblieben (uns wurde große Hoffnung gemacht, dass es dann besser wird...). Teilweise kratzt sie sich auch an anderen Stellen, aber ganz extrem ist es halt an ihrer Schnauze...

  • ANZEIGE
  • Hat er auch IN die Nase geguckt?


    Odin hatte das auch mal, und letztendlich hing ein klitze kleines Grashälmchen quer da drin, was durch niesen usw nicht von selbst raus ging...

    "Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an."


    -Albert Schweitzer-

  • Zitat von "Odin08"

    Hat er auch IN die Nase geguckt?


    Odin hatte das auch mal, und letztendlich hing ein klitze kleines Grashälmchen quer da drin, was durch niesen usw nicht von selbst raus ging...


    oh...daran habe ich ja garnicht gedacht. Aber würde sich das mehrere Wochen drin halten bzw. könnte das sein, wenn sie direkt an der Schnauze (und echt nicht nase) kratzt? Aber eine Variante wäre es schon, danke für den Tipp.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich hatte das bei ihm ca vier Wochen beobachtet, bevor ich dann auch den Tipp mit in der Nase bekommen habe.
    Versuch ises wert ;)

    "Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an."


    -Albert Schweitzer-

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!