ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo


    ich würde meine maus gerne wieder barfen allerdings keine knochen füttern wollen.
    nach der rechnung ergibt sich eine gesamtration pro tag von 650 g diese hab ich eingeteilt in 150g Gemüse bzw obst und 500g fleisch.
    für den calzium gehalt würde ich knochenmehl oder derzeit noch calcium Präparat zugeben.


    habe mit 80% fleisch und 20% Gemüse gerechnet. Getreide gibt es nicht.
    meine maus wiegt zz 21.6 kg dort soll sie eigentlich auch bleiben siebist schon ziemlich aktiv und lauffreudig sobald es kühler wird geht es auch wieder an den zugsport.


    Was meint iur funktioniert das so oder muss ich den fleisch Anteil reduzieren da siebja keine RFK bekommt?


    Lg
    Daniela

  • ANZEIGE
  • Klingt schon eher nach viel, aber diese pauschalen Rechnungen -- ob nun Prozent Körpergewicht oder Gramm Rohprotein -- sind eh nicht direkt anwendbar. Hauptsache, du guckst, dass die Zusammensetzung stimmt: Wenn du nur Tierisches fütterst, sollte es nicht nur / nicht hauptsächlich Mageres sein, sondern Fett bzw. (besser) Fettreiches muss auch dabei sein.


    Wieviel sie davon braucht, ist individuell, das siehst du an der Figur. Wenn sie viel mehr als 500g Tierisches zu brauchen scheint, würde ich Kohlenhydratreiches zufüttern, aber das ist nur meine persönliche Ansicht; generell gilt unter Rohfütterern alles zwischen 2 und 3% als normal.


    Ach und uch würde schon Knochenmehl statt Calcium geben -- es geht darum, Knochen zu ersetzen, und die enthalten viel mehr als nur Ca. Am Besten weisses Knochenmehl und nicht Fleischknochenmehl (Letzteres wurde mit Pentobarbitalresten in Verbindung gebracht).


    Liebe Grüsse
    Kay

  • Hallo


    vielen dank für die antwort.


    wollte aig eigentlich knochenmehl füttern aber das war leider gerade ausverkauft werde ich mir aber noch besorgen.
    Kohlenhydrate kann ich ja nur in form von Gemüse und obst zufüttern.
    derzeit gibt es ja auch noch trofu morgens, haben noch soviel.
    sobald sie dann ganz umgestellt ist kann ich die menge ja richtig anpassen ob mehr oder weniger.


    lg
    daniela

  • ANZEIGE
  • Ich halte mich auch an die 2 % Regel vom Gewicht davon 2/3 Fleisch Rest Gemüse/Obst aber ich rechne Knochen nicht mit ein in das Tagespensum. Gute Calciumlieferanten sind auch Hüttenkäse und Quark. Da ich diese beiden Produkte eh in rauen Mengen bei mir zu Hause habe misch ich das regelmäßig ins Futter.


    Ich wiege meine Hunde wöchentlich und passe ggf. die Ernährung an.


    Gruß Herr Froehlich

  • Problem ist eben in der Tat, dass RFK deutlich mehr enthalten als nur Calcium. Mithin muss man einiges mehr substituieren, wenn man ganz auf RFK verzichtet. Darf ich kurz fragen, warum Du darauf verzichten möchtest?


    Wären den beispielsweise gewolfte RFK eine Alternative für Dich? Z.B. Entenkarkassen: http://www.barfers-wellfood.de/entenkarkassen


    Für den reinen Calciumbedarf kannst Du auch gerne mal eine Eierschale mit ins Futter bröseln, das sind echte Calciumbomben. Aber natürlich alleine kein Ersatz für RFK. Ich empfehle Dir zu dem Thema mal diesen extrem guten Blogartikel:


    http://mashanga-burhani.blogsp…-knochen-beim-barfen.html


    (Überhaupt ist der Blog absolut empfehlenswert für alle Frischfleischfütterer)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo


    Danke für deine Antwort.


    RFK fällt aus Platzgründen weg ich bekomme keine knochen in die Tiefkühltruhe haben sie damals draußen gelagert was nichtvgerade lecker war da sie anfingen zu gammeln.
    gut stört den hund nicht jedenfalls zuerst nicht nach ner weile wollt sie die auch nicht mehr.
    Hühner Hälse enten Hälse etc frisst sie garnicht mag sie nicht. Das einzige was sie immer gefressen hat waren rinderknochen und die sind eben so groß das ich sie nicht aufbewahren kann.


    wenn ich knochenmehl nehme sollte das doch aber eigentlich fubktionieren oder?
    Also jetzt wirklich reines knochenmehl.


    lg
    daniela


  • Ja, echtes Knochenmehl ist in Ordnung. Schau halt, dass Du nebenbei noch etwas für die Zahnreinigung Deines Hundes tust dann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE