ANZEIGE
Avatar

Fußgänger ignorieren

  • ANZEIGE

    Hallo,


    anscheinend habe ich meinem Hund was gaaanz tolles begebracht :headbash: Kommt uns ein Spaziergänger entgegen möchte er jetzt gerne da hin gehen bzw. er bleibt stehen. Läuft jemand hinter uns dreht er sich alle Nase lang um und bleibt stehen.


    Ich kann ihn zwar ganz leicht abrufen, aber mir wäre lieber er geht einfach ignorant an den Leuten vorbei. Wie bekomme ich das gut hin? Ich kann ihn ins Fuß rufen, dann schaut er mich die ganze Zeit über an aber so richtig lösst das mein Problem ja nicht, er soll einfach schön brav weiter gehen. Ob ich mit ihm mal einen "Crashtag" machen sollte und einfach mit ihm zusammen durch die Stadt gehen? Öfters, so das es für ihn ganz normal ist das ständig jemand an uns vorbei läuft?


    Dieses Problem habe ich seit ca. 1 Woche. Ich möchte es ihm gerne wieder abgewöhnen, Fußgänger sollen ihm egal sein. Seit ca. einem halben Jahr spielt er gerne auch den Beschützer wenn wir irgendwo sitzen und eine Person kommt auf uns zu, ich denke das Problem mit den Spaziergängern hängt damit zusammen?!


    Fahrradfaher oder Jogger interessieren ihn dagegen gar nicht, umso langsamer die Person läuft, umso interessanter ist sie.


    Über Tipp bin ich dankbar


    LG


    Barbara

  • ANZEIGE
  • Ich versuch mich jetzt einfach mal.


    was habt ihr für eine Rasse?



    Ich bin der Meinung, dass ein Hund nicht sein Frauchen/Herrchen beschützen muss vor allem nicht ohne dass er es soll.
    Dazu gehört keine Menschen zu verbellen oder zu stellen.


    Du solltest deinem Hund vermitteln, dass du alles im Griff hast und er sich nicht um deinen Schutz kümmern muss.
    Da unser Hund auch damit anfing (Leute anbellen, Hund anbellen, alles selber regeln wollen) haben wir "is ok" geübt.


    Wie haben uns wenn Leute oder Hunde kamen und er an der Leine war zwischen den Hund und der Person gestellt und sind einen großen Bogen gelaufen und haben unser Hündin "is ok" gesagt. Blieb sie ruhig gabs nen Leckerlie oder ein Lob, bellte sie trotzdem sind wir einfach weiter gegangen. Es hat so 3 Monate gedauert bis wir jetzt auch im Freilauf lediglich "is ok" sagen müssen (zB wenn uns eine für den Hund komisch aussehende Person entgegenkommt) und sie entspannt und bewacht nicht mehr. Aber ganz ohne Signal gehts noch nicht, aber sie ist wesentlich entspannter.


    Vielleicht hilft dir das ja.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE