Avatar

Umstellung auf BARF, was beachten?

  • ANZEIGE

    Moin Moin,


    ich hab mittlerweile gefühlte 1000 Futtersorten durch, und bin einfach nicht zufrieden.


    Nun habe ich mich entschieden, auch auf BARF umzustellen. Ich habe einen fast 7-Monate alten Labrador-Border-Mix-Rüden.


    Mein Hund ist eher sehr schlank, weniger darf es nicht werden, mehr muss aber nicht sein. Also eingentlich ist es genau richtig.


    Da ich ja nun blutige Anfängerin bin, hab ich ein paar Fragen. Worauf muss ich achten? Wie stelle ich um? Was kann ich als Leckerlie geben? Was ist mit Vitaminen etc?


    Ich habe nicht unbedingt die Zeit stundenlang in der Küche zu stehen, möchte aber trotzdem nicht beim TF bleiben, nur weil es praktisch ist.


    Ich hoffe ich bekomme viele Tipps etc.


    Besten Dank, Sandra

    Ich glaube, ein Mensch, der gegen ein treues Tier gleichgültig sein kann, wird gegen seinesgleichen nicht dankbarer sein, und wenn man vor die Wahl gestellt wird, ist es besser, zu empfindsam als zu hart zu sein.
    Friedrich der Grosse


    LG Sandra und die wilden Kerle

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!