Avatar

Jerry hat Schnupfen..

  • ANZEIGE

    Hi..
    Heute muss ich Euch doch mal um Rat fragen..
    Jerry mein kleiner Dackelmix habe ich seit Oktober...bis dahin hat er ausschließlich draussen gelebt er kommt aus Rumänien und ist jetzt 10 Monate alt..
    Im November dann hatte er einen schlimmen Husten der mit AB ,Bisolvon,Theophyllin retard eigentlich schnell abgeklungen ist..
    Seit 1 Woche haben wir nun wieder Husten..hab dann auch gleich Medis geholt das gleiche wie oben nur ohne AB.
    Es hat sich nun auch weitgehend wieder gebessert..man merkt es am abhusten..
    Nun hat das Männelein auch noch Schnupfen..sowas kenne ich von keinem Tier und meine Daphni die grosse hatte das auch noch nie..sie war auch noch nie krank..
    Mit was kann ich es Jerry nun etwas leicht machen??Ich habe das Gefühl es kommt jetzt alles runter..
    Fressen tut er wie immer..Gassi gehen wir nur kurz und getobt wird auch nicht obwohl er doch so ein Wusel ist...
    Aber ich denke das dies jetzt nicht gut wäre..
    Und so richtig fit scheint er heute nicht zu sein..Fieber hat er keines..


    So ein empfindliches Kerlchen hatte ich bisher nicht..was kann ich noch selber tun..
    Und mit was kann ich sein Immunsystem noch etwas stärken so das es ihn nicht so oft erwischt??
    Meine Bekannte meinte ich solle ihm nachts was anziehen T-Shirt oder so..
    Was meint Ihr??
    Ich bin für jeden Rat dankbar..

    Grüssle
    Siggi mit Daphni und Jerry


    Freunde sind wie Engel, die uns auf die Füße helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    schade, dass dir keiner geantwortet hatte.


    Ich denke, wenn dein Dackelmix kein Nackthund ist und normal Fell hat, brauchst du ihm nichts anziehen, da Hunde sich nicht so erkälten wie Menschen (außer sie sind dauernd nass etc.)


    Ich denke, es wäre aber nicht schlecht, dass die Tierarzt mal nen Blick drauf wirft und kann dir dann auch was zur Stärkung des Immunsystems mitgeben.

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Hi..
    Nett das wenigstens einer schreibt..naja dann brauch ich ja auch nix mehr zu fragen..


    Einen Termin beim TA habe ich schon...morgen erst ..heute hatte der OP Tag..

    Grüssle
    Siggi mit Daphni und Jerry


    Freunde sind wie Engel, die uns auf die Füße helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    natürlich ist es blöd, wenn niemand antwortet, aber bei Gesundheitsfragen ist es immer etwas schwerig.


    Ich z.B. weiß nicht mal was mit den Namen von den Sachen anzufangen, die er Anfang November bekommen hat...
    ich kann einfach nur sagen, was ich tun würde.


    Natürlich kann man das Immunsystem auch bestimmt mit irgendwelchen Globoli etc. unterstützen, aber dazu finde ich eben wichtig, dass der Hund gesund ist.


    Nicht umsonst dauert es so viele lange Jahre Studium, bis ein Tierarzt sich Tierarzt nennen darf.

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • hab gehört, dass fenchelhonig helfen soll. hab ihn aber nirgendswo bekommen. hab ihm fencheltee bio mit etwas naturhonig gegeben. er hatte immer so hustenanfälle in der früh. wollte auch nichts trinken. das obwohl er einen trockenen hals hatte (glaub ich). hab ihm den lauwarmen tee mit honig gegeben in einer babyflasche und das hat er getrunken. schaden tuts ihm nicht, weils ichs bei der tierärztin auch erwähnt habe. sie hat ihm dann antibiotika gespritzt. hoff, dass wir das bald weg bekommen. verschleimt ist er auch etwas. nachdem er ein welpe ist, muss ich schon etwas toben mit ihm. meiste zeit drinnen. weiß auch nicht, wie oft und lang ich mit ihm gassi gehen soll. oder ihn einfach nur schnell paar mal in den garten lassen soll. mein erster hund und naja .. wenn er so hustet, glaubt man anfangs eh gleich, dass er stirbt! morgen gehen wir dann das 3. mal zum TA. hoffentlich kann sie mir gutes berichten. alles gute für deine hunde. lg

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!