ANZEIGE
Avatar

Urlaub ohne Hund

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich lass meinen Hund eigentlich an sich schon nicht so gern allein. MEINE Trennungsangst ;-). Sie steht auch nicht besonders drauf, aber sie kann problemlos einige Stunden alleine in der Wohnung bleiben. Mein Problem ist jetzt, dass wir die einzigartige Gelegenheit bekommen, diesen Sommer in die USA zu fliegen. Da ich Englisch studiere und nie Geld hatte, um einmal in ein englischsprachiges Land zu fahren, ist das für mich wirklich wichtig! Aber ich finde es vollkommenen Quatsch, die Kleine da mitzunehmen. Einerseits, weil man da dort dann nicht in Museen usw. kann, aber andererseits auch schon die Einreise mit Quarantäne etc. Die Unterbringung ist kein Problem. Wir werden zwei bis drei Wochen weg sein, in der Zeit passen meine Schwiegereltern auf die Kleine auf. ABER: Sie war noch nie alleine. Sie war in jedem Urlaub, jedes Wochenende, jeden Tag irgendwann wieder mit uns zusammen.
    Habt ihr Ideen, wie wir üben können? Oder soll sie einfach mal über ein Wochenende bei den, auch von ihr sehr geliebten, Schwiegereltern bleiben, und wenn sie ein Wochenende überlebt, dann sind drei Wochen auch kein Problem?
    Ich wär' euch sehr dankbar für eure Ideen und Vorschläge.
    LG

  • ANZEIGE
  • Ich denke, dass dein Hund die Trennung gut verkraften wird - er kennt deine Schwiegereltern ja ;)
    Aber ich denke, es könnte gut sein, wenn ihr ihn trotzdem hin und wieder für ein paar Tage (z.B. das Wochenende über) zu den Schwiegereltern bringt: es beruhigt euch, dann zu wissen, dass es gut klappt und falls noch Probleme/Unsicherheiten bestehen, können eure Schwiegereltern euch zeitnah (und günstig) bei euch erkundigen.
    Und falls euer Hund doch anfänglich Probleme haben sollte, so lernt er, dass ihr ihn immer wieder abholt - ich würde dann aber ums bringen und abholen auch kein großes Trara mit Begrüßungs-/Verabschiedungszenen machen.


    lg

  • Danke für Dein Verständnis und auch die Tipps. Ich denke, dass wir einige Wochenenden voneinander Urlaub machen werden um zu üben. Die Sache mit der Begrüßung funktioniert schon nicht, wenn ich nur den Müll runtergebracht habe... Aber es gibt wohl schlimmeres.
    LG
    Vroni und Luzi

  • ANZEIGE
  • Ganz ehrlich: Ich würds einfach ohne Bedenken machen :wink:

  • Allzu viele Sorgen würde ich mir da auch nicht machen, aber ein wenig Übung muss schon sein.


    Ein bisschen Zeit hast du ja noch, also kannst du ja mal mit einem Nachmittag bei den Schwiegereltern anfangen. Und dann mal eine Wochenende. Vielleicht ist für deine Schwiegereltern das Üben auch nicht so verkehrt. Die sind vielleicht auch überfordert, wenn wirklich was schief läuft und du dann weit weg bist und nicht helfen kannst. Auf jeden Fall musst du darauf achten, dass sie dort auch frisst, das machen wohl nicht alle Hunde, wenn sie woanders untergebracht sind.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE