ANZEIGE
Avatar

Welpe frisst alles was auf der Erde liegt

  • ANZEIGE

    hallo


    unser 6 monate alter labrador frisst alles von der erde was er draußen findet. wir haben es schon mit einen konsequenten nein versucht jedoch ohne erfolg. wisst ihr noch einen rat für uns :hilfe: . ebend beim sparzierengehen hat er z.b. wieder kunststoff gefunden und wollte es wieder nicht hergeben ...

  • ANZEIGE
  • Kann dein Welpi denn AUS?
    Oder was immer zieht ist,dass du deinem Hund z-B bei bringst dich anzugucken...und dann gibts ein Leckerli.Immer wenn du etwas siehst,was er fressen könnte sagst du z.B. Schau/Guck und so ist er abgelenkt.
    Nach ner Zeit wirst du Interessanter sein,als jeglicher Müll.


    Oder das Kommando AUFPASSEN.Du hälst einen Arm in die Luft und sobald er dich beachtet schmeißt du ein Lecker weg(so das er es sieht).
    Das klappt immer.Auch sehr gut,wenn er frei läuft;)

  • Hallo,


    wie hast du ihm "nein" und das "Ausgeben" beigebracht?


    "Nein" würde ich verwenden, bevor er etwas aufnehmen will und "aus" wenn er etwas ausspucken soll.
    Fragt sich, wie du deinem Hund diese Worte beigebracht hast.


    Gruß
    Leo

  • ANZEIGE
  • Hallöchen,


    also - mit 6 Monaten hast Du schon einen Junghund... ;) ein Welpe war er bis ca.16 Wochen.


    Kleinen Futterdummy unterwegs tragen lassen, den er nicht selber aufkriegt. (Reißverschluss). Was Leckeres duftendes rein und ab und zu daraus belohnen.So kann man gleichzeitig "Aus" üben. Damit werfen, wenn er was im Maul hat zu Ablenkung geht auch.


    Weiterhin "Aus" üben, z.B. mit der Reizangel. Dazu "Tauschen", also Alternativen anbieten. Das wären so meine Tips zur Problematik.


    Pfotendruck von Jenny

    Hänge Dein Herz nicht an Dinge - häng' dein Herz an einen Aussie...

  • Hallo,


    mein Hund hat auch immer ALLES ins Maul genommen, was er unterwegs gefunden hatte. Unglaublich wieviel Müll überall von den Menschen liegen gelassen wird, das fällt einem dann erst auf!
    Er ist jetzt knapp 8 Monate alt und es klappt zu 85 %, dass er die Sachen liegen lässt. Wenn ich mit ihm spazieren gehe, dann habe ich ihn in bestimmten Gebieten (wo er grundsätzlich anfängt nach Müll zu suchen)an der Schlepp. Außerdem habe ich ein Spielzeug von ihm mit, was er total toll findet und womit er nur bei Spaziergängen spielen darf.
    Wenn ich ohne Schlepp gehe, habe ich halt nur das Spielzeug mit.
    Ich spiele unterwegs dann meist viel mit ihm, steck das Spielzeug wieder weg, hol es später wieder hervor usw.
    Außerdem habe ich ihm beigebracht (bzw. fast beigebracht ;)), dass er mir Sachen, die er findet, bringen soll. Wenn er sie zu mir bringt, bekommt er ein Leckerlie, ich verdecke die Sache mit meinem Schuh, und laufe mit ihm weiter.

    "Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede"
    - Louis "Satchmo" Armstrong -

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    das mit dem alles fressen kenne ich auch. zumindest alles was letzten Herbst Blätter hieß, oder Kinder (Ich wohne an einem Schulweg) fallen lassen. Dann kam der Winter und alles fror fest und mein Labbi kam nicht mehr dran. Jetzt nach dem Winter und einiges an Training später, findet er zwar immer noch etwas, was er fressen will, aber kommt ein NEIN! lässt er es meistens liegen.
    Ich habe auf Youtube ein Video gesehen, wie man dem Hund die Besitzverhältnisse beibringt. Konsequent trainiert und es klappt.


    Hier das Video: http://www.youtube.com/watch?v=4Wuf-jvVMHM

    ---
    Mit einem freundlichen Wuff


    Euer Neotas

  • Kann das Video nur empfehlen, wir arbeiten mit und nach dieser Trainerin. Der Hund versteht superschnell was du von ihm willst bzw nicht willst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE