Avatar

Verhalten beim Gassi gehen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    Meine Hündin ist so eigentlich friedlich.
    Wenn sie auf andere Hunde trifft schnüffelt sie erst ganz lieb und ruhig, doch sobald dieser bei ihr schnüffeln will fängt sie an zu meckern.
    Dieses Verhalten zeigt sie bei ziemlich jedem hund, wenn sie nicht an der leine ist.
    Sie würde dem Hund nix tun, sie will quasi nicht das man bei ihr schnüffelt, als ob nur sie schnüffeln dürfte.


    Ist sie allerdings an der Leine, oder halte ich sie fest, macht sie einen riesiges Theater und will zu dem Hund. Sabei ist sie eigentlich keine Spur von agressif. lasse ich sie los... hört sie sofort auf mit dem theater.. und will gar nix mehr von dem Hund wissen.


    Hundekenner und ich wissen, das sie dem anderen Hund nichts tun würde, aber die anderen denken immer weiß gott wie agressiv der Hund ist bzw. gucken mich komisch an.
    Was kann ich tun und warum macht sie das?

  • ANZEIGE
  • Huhu und willkommen im Forum.


    Ich denke, die Antwort, was du un solltest, liegt doch auf der Hand.
    Sie scheint nicht schüchtern zu sein und daher Theater zu machen, wie du es erzählst und auch scheint sie ja Erfolg mit ihrem Gezeter zu haben, so dass du sie doch hin lässt bzw. los machst.


    Hunde reagieren an der Leine oft anders, weil sie nicht so agieren können, wie es in ihrer Natur liegt.


    Daher finde ich es wichtig, mit ihr zu üben, dass es eben keinen Erfolg hat.
    Vielleicht versuchst du es zu ignorieren mal oder ihr macht nen Bogen und du belohnst sie, sobald sie etwas ruhiger ist.
    Oder du klärst ganz klar, dass sie es mit dir nicht zu machen hat.


    Es gibt so viele Möglichkeiten, was du tun kannst, aber leider schreibst du ja auch nicht, wie du bisher daran gearbeitet hast und wie du gewöhnlich reagierst.

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Die Erfahrung, dass sie ruhig ist, sobald sie los ist, habe ich durch zufall gemacht.
    Ich hatte sie an ihrem Halsband festgehalten, als sie mir weggerutscht war*schäm* und da blieb sie apprupt stehen.
    Bis jetzt habe ich noch nicht viel unternommen um dieses Verhalten zu ändern.
    Sie läuft meistens ohne Leine, weil sie tu ja keinem anderen Hund etwas.
    Wenn sie gemeckert hat wenn ein anderen Hund zum schnüffeln kam, hab ich das ignoriert.
    Hat sie allerdings nichts gemacht (was sehr sehr selten vor kommt) habe ich sie sofort belohnt.

  • ANZEIGE
  • Meine Hündin lässt sich auch nicht von jedem beschnuppern. :ka:
    Meist läuft das so ab: Hund treffen aufeinander, Czarna schnuppert, anderer Hund will auch, Czarna dreht den Popo weg, nächster Schritt ist Knurren und wenn er es immernoch versucht, wegschnappen.
    Dann sucht sie sich eine Stelle in der Nähe, die ganz dringend beschnuppert werden muss, wartet bis der andere Hund da ist, toleriert kurz ein von hinten beschnuppern und markiert dann die wichtige Stelle. Da der andere Hund danach egal ist bzw. sie dann manchmal versucht den anderen in seiner Bewegung einzuschränken, sehe ich das als Rangordnungssache und nicht als "asoziales Verhalten".
    (Wenn da jemand was drüber weíß, bitte schreiben, denn ich hab da noch nichts gefunden, außer im Hundewelten-Forum :hust: )


    Ich finde das nicht weiter tragisch.
    LG Levke

  • so in der art macht es meine auch... nur sie schnappt sofort weg.. nur sie darf quasi schnuppern...
    ich finde es auch nicht so schlimmm, wenn man nicht immer so böse blicke ernten würde =(

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!