ANZEIGE
Avatar

Sodbrennen?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich glaube, ich muss mit Henry, nachdem wir nun ein paar Wochen mal keine Probleme hatten :roll: die Tage mal wieder zum TA.


    Mir fällt auf, dass er seit ca. 2 Wochen (?) vermehrt schluckt und schmatzt und auch häufiger mal aufstößt.


    Das hatte er sonst nicht.


    Dazu kommt, dass ich ihn am Montag den 10.01. entwurmt hatte, dann hatte er am Donnerstag darauf vormittags 1x Durchfall, nachmittags war es dann schon wieder fester.
    Ich hatte ihm dann aber auch mittags eine Dose Hill's i/d gegeben und Heilerde.
    Das Hill's hat er noch 2 weitere Tage bekommen, die Heilerde geb ich seitdem wieder täglich.
    Er hat (te?) ja zuviel Magensäure und daraus resultierend eine chronische Gastritis, was letztes Jahr im Frühjahr festgestellt und über Monate behandelt wurde.


    Die Behandlung war Ende August abgeschlossen und dann hat er aber noch bis vor kurzem täglich ein wenig Heilerde bekommen.
    Probleme waren dann auch keine mehr.
    Die Heilerde hatte ich nun seit kurzem (2 Wochen?) weggelassen, seit ein paar Tagen wie gesagt, geb ich sie wieder.
    Vorgestern hatte er dann beim Autofahren seit langem auch mal wieder gespuckt. :sad2:


    Kann es sein, dass die Geschichte nun wieder von vorne losgeht?
    Und kann man Heilerde eigentlich durchgehend immer geben? Oder macht man damit auch die "guten" Darmbakterien auf Dauer kaputt?


    Naja, ich werde de TA natürlich auch fragen, aber vielleicht fällt dem einen oder anderen dazu ja schonmal was ein, wo ich dann auch nachhaken kann/sollte.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    oh je der arme Kerl.
    Fütterst Du ihn morgens?


    Ich geb Filou immer einen Hundekuchen morgens da er sonst auch übersäuert. Seit ich das mache gibt es keine Probleme mehr.


    Ich drücke Dir die Daumen dass er bald wieder fit ist.


    Bezüglich der Heilerde kann ich Dir nichts sagen, aber bestimmt meldet sich hier noch jemand.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • :smile: Ich kenne (kannte) dieses Schmatzen auch von Balu. Und Speichelfluß...ich sag's dir. Manchmal dachte ich, er wäre eine kleine Dogge! Seit 1/2 Jahr barfen wir...toi, toi, toi...kein Schmatzen, kein Speichelfluß, kein Durchfall (vorher regelmäßig....)! Füttern tu' ich morgens und abends. Vielleicht ein Tipp?!? Gute Besserung!

    Liebe Grüße

    Leni

    mit Aron und Balu im Herzen

  • ANZEIGE
  • Hallo ihr Beiden!
    Danke für die Antworten.
    Ja, er bekommt morgens eine kleine Portion Nassfutter und dann über den Tag verteilt seine Trofu-Ration aus der Hand (beim gassi).
    Was abends noch über ist, bekommt er dann aus dem Napf.


    Gebarft habe ich ihn vor der Magengeschichte, aber das hat er nicht vertragen, da rohes Fleisch und besonders Knochen die Magensäueproduktion noch zusätzlich anregen und da hatte er ja nun eh schon mehr als genug von :/


    Sabbern (so richtig mit Faden ) tut er ab und an, aber nicht dauernd, fressen und trinken tut er gut, Häufchen sieht auch prima aus.

  • Guten Morgen!


    Wir sind eben vom TA zurück und es ist wohl wirklich "nur" Sodbrennen.


    Henry bekommt jetzt Tabletten (Säureblocker) und dann schaun wir mal, ob es besser wird.
    Lt. TA geht das aber nicht von heut auf morgen, sondern dauert "ein paar Tage".
    In 3 Wochen sollen wir uns mal melden, ob es besser ist.


    :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    na dann drücke ich euch mal ganz fest die Daumen, dass es besser wird.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE