ANZEIGE
Avatar

ab in die hundeschule

  • ANZEIGE

    hallo,


    heute geht das erste mal in die hundeschule. bin ja echt gespannt, wie das da so abläuft. :???:


    wir hatten zwar schon eine hundetrainerin, aber die hat mich doch ziemlich allein gelassen, hat immer gesagt, der hund hört ja super und macht doch wenig probleme. und es reicht, wenn hundi locker an der leine geht und sich abrufen läßt.

  • ANZEIGE
  • komme gerade von der HS. muß echt sagen, wir haben einen super trainer erwischt. wir waren nur zu viert in einer jundhundestunde. hätte nicht gedacht, daß mein jacky so gut folgt.


    lizzy geht z.B. nie mit fremden mit. der HT hat dann mir ihr slalomlaufen um die anderen hunde vordemonstriert, hundi hat HT freudestrahlend und schwanzwedelnd angehimmelt und ist super mitgelaufen.


    platz und bleib ging auch ganz gut, auch wenn sie angekotzt hat auf der nassen wiese liegenzubleiben. der HT meinte auch, für einen jacky ist es echt ne leistung so lange in der matsche liegenzubeiben.


    auf jeden fall bin ich ganz begeistert von dem HT, er bringt so viel soveränität gegenüber den hunden mit. auch die anderen jungspunde haben ihn sofort akzeptiert, wenn er was mit ihnen vorgemacht.


    ich freue mich auf jeden fall schon auf die nächste stunde.

  • ANZEIGE
  • es wird mit lob und leckerlis gearbeitet, aber nach was das dann für ein prinzip ist, habe ich keine ahnung. und es wird auch an der leine gezuppelt, wenn der hund sich mental verabschiedet. der HT achtet aber darauf, daß es nie grob wird, und das die leine zuerst losgelassen wird, bevor man den hund wieder aufmerksam macht.nie auf zug an der leine anzieht. wie beim pferd mit kleinen paraden. erst loslassen, dann anziehen.


    aber der HT ist nach seiner homepage ziemlich gut ausgebildet, und ich habe mir nächste stunde auch noch angeschaut, und da machen die hunde einen fröhlichen eindruck, die bock auf arbeit haben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Boah ich weiß noch wie aufgeregt ich davor war! Viel Spaß, berichte dann!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE