Zähne...

  • ANZEIGE
    Zitat von "PaulaXX"

    Was haltet ihr von sowas hier?


    http://www.plaqueoff.de/index.php?katid=2


    Nichts, da mMn einfach Wucher. Ist schlichtweg stinknormales Algenpulver (Ascophyllum Nodosum), dass du z.B. bei Lunderland für einen Bruchteil des Preises bekommst, wenn du´s denn mal damit probieren möchtest...


    (Zum Vergleich: 60g PlaqueOff kosten um die 15 € - bei Lunderland zahlst du für eine 200(!)g-Dose reines Asc. Nod. knapp 3 €... :hust: )


    Aber wie auch die anderen schon schrieben, klingt das bei euch wirklich eher nach einer Absplitterung, bei der dir diese Mittelchen so oder so nichts bringen werden...

  • ANZEIGE
  • ..mein Mann hat grad auch nomma geschaut (mache ihn auch grad leicht verrückt..scherz .. ihr wisst wie ich das meine.. männer sind da ja ehr ruhiger :D ).. er meinte das am Zahn was abgesplittert ist ist minimal..also wirklich nur an der spitze .. und man fühlt es leicht.. hab grad nomma mit meiner TA ge-sms-ed .. sie meinte ja sie hätte schon mal drauf geschaut und sie meint wenn die Pulpa geöffnet WÄRE dann würde der Hund Probleme haben .. aber laut www is dies in der REgel erst der Fall wenn schon ein Stück vom Zahn fehlt und nicht bei nem "Brösel" .. aber die Verfärbung kommt halt wohl davon.. werde es beobachten .. aber meiner meinung nach verändert es sich nicht .. die stelle ist halt bräunlich und da drüber wird es immer heller.. bis es dann ins normale weiß es zahns übergeht..


    DAAANKE ihr habt mir alle sehr geholfen.. und das Mittelchen werde ich NICHT kaufen :D

  • ..ich glaub wir habn es.. lt meiner TA ist es ein Schmelzdefekt.. ich hab mal geschaut .. die Abrasion is es ... genau wie auf den bildern..


    http://www.tierklinik-aachen.d…df/zahnschmelzdefekte.pdf


    ganz unten auf der seite.. wo über die Abnutzung bei Stöcken usw geschrieben wird.. "Die Pulpa bleibt geschlossen, es entsteht ein brauner Punkt an der Zahnspitze. Therapie ist nicht notwendig. "
    Genau so sieht das aus..



    "Abradierte (abgeschliffene) Zähne durch Spielen mit Steinen oder dicken Stöcken können den Eindruck einer Zahnfraktur hervorrufen. Die hierbei sichtbaren dunklen Punkte auf der Oberfläche der abgeriebenen Zähne können zwar auch eine Eröffnung der Pulpa darstellen, in vielen Fällen handelt es sich jedoch um irreguläres Dentin, welches von der Zahnpulpa auf ihrem Rückzug als Schutz gegen die Abrasion gebildet wurde. Abradierte Zähne ohne Eröffnung der Pulpa und ohne Wurzelspitzenprozess müssen nicht behandelt werden."

  • ANZEIGE
  • Also bei einer Abrasion kann schon die Pulpahöhle eröffnet sein.
    Kenne eine Hündin mit extremer Abrasion der gesamten vorderen Zähne im Ober- und Unterkiefer (ein "Tennisball-Patient") und dennoch ist die Pulpa geschlossen. Genau wie du es gerade erwähnt hast.


    Um zu testen ob die Pulpa eröffnet ist, kannst du ein Wattestäbchen mit z.B. Pfefferminzöl, Japanöl tränken und auf den Zahn tupfen.
    Durch die Verdunstungskälte wird sie bei eröffneter Pulpa eine Schmerzreaktion zeigen.


    LG, Julia ;)

  • ahh okay.. werde ich mal mit kamillentee testen n anderes öl hab ich nicht da ..
    aber wie gesagt meine TA hatte ja mal drauf geschaut und meinte das ist ok .. von daher geh ich nicht davon aus..
    hab mir auch mal bilder im www angeschaut und da sahen die bilder anders aus wo die pulpa geöffnet war... vor allem ist es bei mir sehr minimal .. also ganz wenig.. kann mir nicht vorstellen das bei so wenig schon die pulpa geöffnet sein soll.. wobei ich auch gelesen hab wie sich der zahn im laufe der jahre entwickelt.. und sie ist ja schon 6 und da zieht sich die pulpa ja auch immer mehr zurück (zieht) .. dh immer schmaler wird.. weil es ist wirklich soo wenig befallen..


    und sie hat es ja schon seit bestimmt nem halben jahr .. ich dachte nur anfangs es wäre karies oder zahnstein .. habs aber beobachtet.. es verändert sich nicht..


    Ich bin Anfang FEB eh beim tierarzt wegen Impfung etc.. dann soll sie nomma genau drauf sehen ..

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • also meine maus reagiert in keinster weise.. hat null probleme ist auch immer noch nur der eine zahn

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!