ANZEIGE
Avatar

Tierheimhund, welche Größe?

  • ANZEIGE

    Nachdem ich hier im Forum von euch überzeugt wurde, dass ein Puggle wohl doch nicht das gelbe vom ei ist, sind wir wieder auf einen Tierheimhund zurückgekommen.
    Obwohl wir gerne einen Welpen gehabt hätten ist es nach gründlicher Überlegung einfach unmöglich für uns über so einen langen Zeitraum ständig anwesend zu sein (für die Eingewöhnungs- und Erziehungsphase). Ein Welpe ist ja schließlich fast wie ein kleines Kind und nach 4 Wochen die ich mir urlaub nehmen könnte sicher noch nicht aus dem Gröbsten raus ;)
    Nun zu meiner Frage: Wir bewohnen wie gesagt bald eine 2-Zimmer Wohnung mit kleiner Terrasse in der Stadt. Es ist jedoch wie gesagt nicht weit bis zur nächsten Grünfläche.
    Bis zu welcher Größe ist es denn eurer Meinung nach verantwortbar einen Hund in dieser Wohnung zu halten? Wir tendieren natürlich eher zu einem kleinen (ungefähr Mops-Größe), leider sind kleine Hunde in Tierheimen aber eher Mangelware. Deshalb haben wir uns überlegt ob ein kniehoher Hund auch in Frage käme, es wird ja regelmäßig und ausgiebig mit ihm spazieren gegangen.
    Haltet ihr das für in Ordnung?

  • ANZEIGE
  • Einem Hunde, der draußen vernünftig beschäftigt wird, dem ist die Wohnungsgröße völlig egal. Und ein Hund, der mangels Beschäftigung eine Riesenhütte braucht, damit er da aufdrehen kann, der ist immer ein armes Schwein. ;)
    Interessanter für die Hundegröße sind eher Frage wie "Treppe?", weil man Hund notfalls tragen können sollte, bzw. ab einer gewissen Etagenanzahl kein Hund regelmäßig die Treppen laufen sollte. "Auto?", passt Hund da hinein?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Winzling"


    Bis zu welcher Größe ist es denn eurer Meinung nach verantwortbar einen Hund in dieser Wohnung zu halten?


    Naja, wie groß die Wohnung ist, ist eher sekundär, wichtig ist wieviel ihr mit ihm draußen macht oder auf dem Hundeplatz...
    Tricks drinnen kann man auch auf 2 qm machen^^
    Von daher würde ich sagen ist die Größe (fast) egal... außer ihr findet kein Platz zum Schlafen für den Hund ^^
    ich persönlich würde 50cm SH auch noch voll okay finden (bei der Wohnungsgröße)^^

    Grüße,


    Danni mit
    KHC's Falco und Lennox

  • Ja wir wohnen ja noch nicht dort, haben uns bei der Wohnungssuche extra nur Wohnungen ausgesucht, in denen Hunde erlaubt sind.
    Okay, dann bin ich ja beruhigt. Dann haben wir nämlich auch etwas mehr Auswahl bei unserer Suche nach dem richtigen Familienzuwachs ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    die Größe des Hundes steht nicht in Abhängigkeit der Wohnungs - Haus - und Grundstücksgröße.
    Jeder Hund, ob groß oder klein, muss genügend Auslauf und Beschäftigung erhalten.
    Entscheide eher nach Charakter/Wesen des Hundes, welches zu euch passt.
    Es gibt kleine Rassen, die sagen wir mal, auch ganz schön "oho" sein können.
    Und es gibt auch große Hunde, die durchaus besser in eine kleine Wohung passen als kleine Granaten. :D


    Also: Die Größe spielt keine Rolle.


    Jeden Hund kannst du, wenn er zu euch passt, glücklich machen.


    Gruß
    Leo

  • das Auto ist nicht das problem, da bekommen wir nahezu jeden Hund rein ;)
    Wir wohnen im Erdgeschoss, der Hund muss also zur Wohnung direkt keine Treppen laufen.
    Allerdings ist unsere Wohnung zweistöckig, unser Schlafzimmer liegt in einer Art "Galerie" im zweiten Stockwerk. Wir hatten vor auch ein Körbchen dort zu platzieren, es kommt aber so oder so noch eines ins Wohnzimmer, also ist es nicht zwingend notwendig, dass der Hund die Treppen nach oben steigt.

  • Grösse ist wirklich nicht das Problem (wohnen auch in einer "Stadtwohung" und unsere Mädels haben 57cm und 39cm Schulterhöhe).
    Schaut mehr nach dem Charakter und lasst euer Herz mitentschieden. Dann findet ihr den passenden Hund.
    Neben Tierheim gibt es noch viele kleine Orgas, die ebenso eine gute Anlaufstelle sind. Neben Auslandsorgas auch Orgas, die speziell eine Rasse unterstützen. Gibt es auch für Mopse.

    LG Romina mit

    Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014
    DaVinci, Deutscher Schäferhund *05.04.2019


    Das Leben wäre ein kleines Stück gerechter, wenn Dummheit ein Sperrungsgrund wäre.


    Das Herz auf vier Pfoten = Helena, Corgi-Mix *24.04.2002 + 06.02.2014

    Gutmütiger Schatten = Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 +18.11.2019

  • Zitat von "Helemaus"


    Neben Tierheim gibt es noch viele kleine Orgas, die ebenso eine gute Anlaufstelle sind.


    Super könntest du uns da vielleicht einige nennen, mit denen gute Erfahrungen gemacht wurden?
    habe bereits alle Tierheime in unserer Umgebung im Internet abgeklappert ;)

  • Persönlich hab ich noch keine Erfahrungen gemacht, aber über http://www.zergportal.de/ stellen viele Orgas ihre Hunde ein.


    Eine Gassibekanntschaft hat über http://www.notmops.de/ gutes berichtet (wobei sie von dort keinen hat, weil ihrer ein privater Notfall war).

    LG Romina mit

    Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014
    DaVinci, Deutscher Schäferhund *05.04.2019


    Das Leben wäre ein kleines Stück gerechter, wenn Dummheit ein Sperrungsgrund wäre.


    Das Herz auf vier Pfoten = Helena, Corgi-Mix *24.04.2002 + 06.02.2014

    Gutmütiger Schatten = Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 +18.11.2019

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE