ANZEIGE
Avatar

Fragen zu kinderpulka und bollerwagen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    Ich war seeehr lange nicht mehr hier im Forum, würde mich aber nun wieder über eure Hilfe und eure Tips freuen.


    Mein Hund ist ca. 25kg schwer, ein Mischling, lauffreudig und ausdauernd und hat so ziemlich an allem Spass.
    Mit Ziehen haben wir keine Erfahrung, habs mal am Rad versucht und sie fands toll. Hatte aber nicht die richtige Ausrüstung und wohne nun an einem Ort, da gehts nur hoch oder runter. Nicht so praktisch zum anfangen...


    Nun ist unsere Familie seit 2 Monaten etwas grösser, wir wohnen im tiefen Schnee und gehen natürlich auch jetzt schon mit Kind und Hund Schneeschuh wandern.
    Da der Kleine ja nicht leichter wird und tragen irgendwann somit anstrengend, würden wir gerne was in Richtung Ziehen mit Hund und Kind machen. (oder eben dann auch mal selber ziehen um den Hund zu entlasten)
    Nun bin ich auf Kinderpulkas gestossen. Soweit ich sehe vor allem von Fjellpulken. Die sehen sehr sicher und nicht allzu schwer aus. Haben aber auch ihren Preis.
    Kennt sich jemand mit Kinderpulkas aus? Oder überhaupt mit Pulka ziehen? Wie lange kann ein Kind da drin sitzen?
    Wie fange ich das mit dem Hund am besten an (wenn ich denn eine Ausrüstung hätte)?
    Ist mein Hund dafür überhaupt geeignet und vor allem, wieviel kann sie etwa ziehen?
    Was, wenn es meist rauf oder runter geht? Ist das ein Problem?


    Dann würde ich gerne im Sommer auf einen Bollerwagen umsteigen. Kann man das Pulkagestänge für beides benutzen? Wie sieht es da mit dem rauf und runter aus? Ich sehe hier mal ab und an einen Bauern, der mit seinen Bernen Milchkannen zieht. Aber ist das auch gesund? Ich meine, der ganze Schub drückt ja dann beim runtergehen auf den Hund.


    Vielleicht fällt mir dann noch mehr ein, aber ich glaube vorerst habt ihr damit genug ;)


    Danke euch ganz lieb

  • ANZEIGE
  • Huhu ins Heidi-Ländle ;-)


    Vorerst muss ich sagen, dass ich keine Erfahrungen mit Pulka-Geschirren habe, kann dir also nur nen paar allgemeine Gedankengänge mitgeben.


    Im Prinzip ist es sicher kein Problem, nen fitten 25kg-Mischling etwas ziehen zu lassen und wie viel er ziehen kann, hängt sicherlich zum einen von seiner Muskulatur ab als auch davon, was er zieht, wie groß also der Widerstand ist.


    Auch ans Berge hochziehen gewöhnen sich Hunde, das Problem ist eher, dass man nen Wagen etc. abbremsen sollte, so dass er dem Hund nicht in die Hacken fahren kann bzw. zu viel Druck ausübt, denn so ein ungebremstes Gefährt kann gefährlich werden.


    Was den Rest angeht, kann dir sicherlich wer besser helfen, der seinen Hund mit Gestänge ziehen lässt.

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • wie gut kannst du denn Ski laufen?



    ob du ein Kind in ne Pulka setzen solltest, wenn du nen Hund davor spannst? Nur dann, wenn du den Hund führst. Ansonsten würde ich persönlich das eher nicht machen. Wie alt ist das Kind denn?
    du kannst dir natürlich auch ne Pulka kaufen und die SELBER ziehen! :D


    Bevor du den Hund vor ne Pulka spannst, würde ich erstmal mit Zugtraining auf Rollen anfangen :) Pulka kann man (wenn ich jetzt nix Falsche erinnere) mit Zugbügel oder auch am Seil fahren.


    Bollerwagen ist noch wieder ne andere Nummer...
    wichtig ist auf alle Fälle, dass du den Hund an die Bügel gewöhnst.
    Bollerwagen incl. Zugbügel gibt es fertig bei Hadhi.
    http://www.hadhi-trike.de/Preise.html


    Pulkageschirre sollten sehr gut sitzen... da hab ich gehört... lohnen sich tatsächlich Maßanfertigungen.
    Frag mal bei dogatventure nach.. die haben glaub ich gute Kontakte..
    http://www.dog-atventure.de/




    willst du den Hund beim Ziehen führen und soll er nur im Schritt gehen?
    Seh ich das richtig und du hast nen Aussie?


    Warum dann nicht ein bisserl Geschwindigkeit reinbringen? :D
    Ich persönlich finde das am Seil fahren viel schöner als diese Zugbügel.. ist aber wohl Geschmackssache.. :)

  • ANZEIGE
  • @ bungee
    warum ski fahren? :???:
    will sie doch garnet


    und warum sie keine Geschwindigkeit rein bringen will?
    weil sie ne Möglichkeit sucht, das Kind gut mitzunehmen, wenns zu schwer wird zum Tragen und dem Hund gleichzeitig ne Aufgabe zu geben


    Zitat

    Da der Kleine ja nicht leichter wird und tragen irgendwann somit anstrengend, würden wir gerne was in Richtung Ziehen mit Hund und Kind machen. (oder eben dann auch mal selber ziehen um den Hund zu entlasten)


    ;-)


    Achja, frohes neues Jahr

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "bungee"


    na ja, sie kann sich auch auf Langlaufski stellen und dann das ganze Gefährt hinter sich herziehen... :D


    klar, Berg auf :hust:
    und nen Aussi hat sie auch nicht, siehe Profil

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • border mit drin..
    gibts bei Boder Collies auch Blue Merle?
    hab nur auf das Avatarbild geguckt.. -- hab den Hund auf den ersten Blick für nen Aussie gehalten :headbash: :D


    bergauf geht schon,
    wenn sie klassisch fährt und sich nen Schuppenski holt :D




    heißes Teil diese Kinderpulka!!!


    für den Hund würde ich -- wenn der eh geführt wird -- ne Seilanspannung nehmen und keinen Zugbügel... Seil sollte allerdings relativ lang sein, weil der Zugpunkt doch recht niedrig ist.

  • hehe :D


    Danke schon mal!


    aalso, richtig, ich will den Hund und das Kind weiterhin sinnvoll und nicht zuuuu anstrengend in unser Winterprogramm einbauen, daher eben eher wenig Tempo, zumindest meistens, weil ich auf Schneeschuhen bergauf nicht so die Sprinterin bin :D


    Mein Hund hat Border, Berner, Goldie, Bergamasker und vermutlich Irish Setter drinn. Border gibts in Blue Merle, die Färbung ist wohl aber eher vom Bergamasker nehm ich an.


    Langlauf macht hier keinen Spass. Zumindest nicht mir. Rauf zu anstrengend und runter bin ich eine Flasche auf den Teilen ;)


    Geht denn eine Seilspannung wenn man die Pulka nicht bremsen kann? Das Ding soll ja dem Hund (oder gegebenenfalls mir) nicht in die Hacken donnern wenns schneller ist als der, der zieht. Daher die Frage ob ein solcher Hund den Schub von Hinten verträgt.


    Geschwindigkeit wäre schon spassig, aber dafür ist das Kind als Führer zu klein (2 Monate ;) ), ich für den Hund und ein Zugfahrzeug eher zu schwer und das Gelände hier wohl an der Grenze zum machbaren oder vernünftigen. Dh. Bei uns ist jeder Spaziergang gezwungenermassen mit min. 200 Metern Höhnedifferenz verbunden, innerhalb einer Stunde. Und die Wege sind entweder Querfeld durch Kuhweiden oder eben Tiefschnee oder wirklich kurvig, verwinkelt und nichts zum rasen .
    Um dem Hund die Möglichkeit zu geben, zu rennen, würd ich eben was wollen, das ich einfach und während der Wanderung auf mich umfunktionnieren könnte. Nur langsam ziehen würd ich ihr ja nicht antun ;)


    Gutes neues Jahr aus dem Heidiland!

  • Frohes neues Jahr ins Heidiland ;-)


    also scherer ist sicherlich die Pulka, denn was willst du denn ans seil spannen?
    Davon ab sind ungebremste Gefährte immer schlecht, am seil sicherlich noch riskanter, daher würde ich vermutlich beim Bügel bleiben


    Aber wie scho gesagt, da fehlen mir passender Hund und praktische Erfahrung

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ich würde bergab keinen Hund vor nem Kinderfahrzeug lassen...,
    grad bei so nem kleine Zwerg... selbst, wenn du den Hund führst ...
    und grad bei euren Steigungen...


    da würde ich das Teil lieber selbst in die Hand nehmen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE