ANZEIGE
Avatar

Mein 12-Jähriger Schäferhund......

  • ANZEIGE

    Hallo


    ich hab einen 12 Jährigen Schäferhund, weiß nicht was mit ihm los ist.
    Er ist seid drei tagen ca. total anhänglich,


    heute zum beispiel,hat er die haustür aufbekommen....
    stand beim nachbarn vor der tür (wo ich mich auch befand) und fing an zu fipsen!!!


    Und wenn ich nicht zuhause bin,fipst er auch.....


    war schon beim tierazt,aber wegen was anderem.Ist aber alles in Ordnung,
    bis auf seine Herzkrankheit


    Helft mir bitte :hilfe:


    Will er sich verabschieden ?? *weinz


    Lg Daniela

    Traue Niemanden ausser dir selbst!!!


    Es ist nicht erlaubt eine URL oder GRAFIK in die Signatur zu setzen.

  • ANZEIGE
  • 12 Jahre sind ein schönes Alter. Ob dein Hund vielleicht wirklich was hat, wird mal wohl nur durch aufwendige Untersuchungen herausfinden können (CT, Röngten, ultraschall, Blutbild, etc).


    Wenn Hunde anhänglich werden haben sie Schmerzen bzw. es geht ihnen nicht gut. Es kann natürlich auch sein, dass er die Nähe sucht, um Geborgenheit zu haben.


    Schwer zu sagen, ob er gehen "will". Ich würde eher sagen, dass es ihm irgendwo zwickt. Könnte man ja herausbekommen, wenn man entweder ne Blutuntersuchung macht oder Schmerzmittel (mit Tierarzt absprechen) gibt.


    ich weiß nicht ob der Herzmittel bekommt. Vielleicht sind sie nicht mehr richtig eingestellt.


    Lg
    Sunshine

  • Ich glaube nicht, daß er sich verabschieden will, er wird viell. ein bisschen tüddelig und hat dich gesucht ;)


    Wie sieht es denn mit dem Gehör und den Augen aus ?
    Wenn er sonst nichts hat, würde ich den TA mal fragen, was er davon hält, wenn du ihm Karsivan gibst, daß ist zum Durchbluten.

  • ANZEIGE
  • Vielen Dank für eure positiven Antworten :D


    Also sein Gehör funktioniert noch sehr gut,
    der TA hat aber auch festgestellt das er langsam Blind wird!!


    Beim Spazieren gehen? Da spielt er mit meiner Huskyhündin sehr oft
    und gerne :)


    Ich werde euren Rat natürlich befolgen und ihn komplett untersuchen lassen :D sicher ist sicher !



    P/S:Traf heut morgen meine Nachbarin,sie hat mir erzählt,er hat 7 mal versucht die tür auf zumachen/Ohne erfolg zum glück !!!



    Lg Daniela

    Traue Niemanden ausser dir selbst!!!


    Es ist nicht erlaubt eine URL oder GRAFIK in die Signatur zu setzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sieht er vielleicht plötzlich viel schlechter? Das könnte erklären, weshalb er unbedingt Anschluß halten und keinesfalls alleinbleiben möchte - vielleicht laßt ihr das mal abklären?


    Auf jeden Fall alles Gute für den alten Herrn - das ist ja wirklich schon ein stolzes Alter!

  • Verzeihung, ich hab deine letzte Antwort eben erst gesehen.



    Wenn er tatsächlich blind wird, ist das ein sehr typisches Benehmen: der Hund fürchtet sich einfach davor, allein in einer Welt zurückzubleiben, die immer dunkler und für ihn gefährlicher wird, deshalb sucht er den engen Kontakt zu seinem vertrauten Menschen, deshalb auch dieses unsichere Winseln.


    Versuch, ihm so viel Nähe, Sicherheit und Orientierung zu geben ,wie du nur kannst - wenn er über diese erste "Schockperiode" hinweg ist, wird er sich auch wieder besser zurechtfinden. Aber die Umstellung ist schon sehr hart, zumal der Hund ja keine Ahnung hat, was und warum ihm da passiert - er hat erstmal nur Angst.

  • Hallo erstmal an alle und
    vielen vielen vielen Dank für eure Antworten *Knutsch*


    Also das er leicht Blind und Herzprobleme (Das Herz schlägt langsamer als sonst) hat, hab ich bereits erfahren,
    als ich ihn mit 9 Jahren bekommen habe!


    Weil der Vorbesitzer es nicht für nötig hielt,ihn
    den letzten 4-jahren zu impfen,geschweige den
    überhaupt untersuchen zulassen!! :headbash:


    Werde die Ärztliche Diagnose schnellstens bekannt geben !! :D


    Und nochmal vielen vielen dank


    Lg Daniela

    Traue Niemanden ausser dir selbst!!!


    Es ist nicht erlaubt eine URL oder GRAFIK in die Signatur zu setzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE