ANZEIGE

Hund frisst nicht aus Napf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hund frisst nicht aus Napf

      ANZEIGE
      Wir haben so unsere Schwierigkeiten mit dem Fressen. Am Anfang lief es super und ohne das sich etwas geändert hat, frisst sie einfach nichtmehr aus ihrem Napf. Nurnoch aus der Hand. Das geht jetzt schon einige Wochen so, eine Weile wurde es besser aber jetzt wieder das gleiche. Sie hat meiner Meinung nach schon ziemlich an Gewicht verloren bzw hat nichtmehr zugenommen. Ihre Geschwister sind um einiges kräftiger (mittlerweile).

      Handelt sich um einen 16 Wochen alten Chihuahua. Gewicht war so etwa 1.7 aber man sieht ihr halt an das da mehr sein sollte.

      Andere Unterlage, auf dem Boden etc alles schon versucht.. :ka:

      Jemand eine Idee?
    • Was nutzt du denn für einen Napf? Wenn der Hund mal gelernt hat das er dann von der Hand fressen darf, ist es natürlich schwer mit der Entwöhnung. Was passiert denn wenn du einfach längere Zeit abwartest?
      Leidenschaft Fotografie klick

      Pudelpower.

      . . . mit den beiden Pudeljungs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Superpferd ()

    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Hat sie überhaupt mal aus einem Napf gefressen ?
      Kennst sie es vom Züchter her ?
      16 Wochen alt ? Sie könnte anfangen zu zahnen und nimmt lieber kleine mundgerechte Häppchen aus der Hand, weil sie schmerzen hat :ka:
      Und dann kam Paula...Paulas Bilderbuch Teil 2 - the next chapter



      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • Einfach aufhören so ein Gewese ums Fressen zu machen. Der Hunger wird‘s schon irgendwann richten. Kein gesunder Hund verhungert freiwillig...
      Newton (Amadeus vom Pinselberg, LCD) - Labrador Retriever - *21.04.2014
      Hunter (Bungee Jumper‘s Hide and Seek, SCD) - Englischer Springer Spaniel - *22.05.2018
    • Die Frage ist, ob sie gesund ist.
      Wenn man jetzt schon sieht, dass sie zu dünn ist und das Spiel schon einige Wochen geht.

      Von der Überzeugung "kein gesunder Hund verhungert freiwillig" bin ich durch Bodo ja weg ... Der hat auch panische Angst vor neuen Näpfen. Er frisst nur aus seinem blauen Plastiknapf. Nehme ich den weg, frisst er gar nichts mehr und das durchaus auch über mehrere Tage - nur kriegt er dann wieder eine Gastritits ... :ugly:
      Es gibt also durchaus Kandidaten, die auch gesund den Napf verschmähen. Klappert vielleicht das Halsband am Napf? Ist Dir mal was ruter gefallen, als sie gerade beim Fressen war?

      Also:
      - hat da mal ein Tierarzt drauf geguckt?
      - Du solltest das Gewicht mal eine Zeit genauer kontrollieren und notieren (geht ja beim Zwerg mit ner Küchenwaage)
      - was bekommt sie denn zu fressen?
    • Aus Metallnäpfen fressen Hunde oftmals nicht gerne. Meine zum Beispiel auch nicht! Würde auch wie meine Vorredner schreiben es mit Nafu versuchen.

      Edit: Bei uns half der Yumminator total gut. Meine hassen Näpfe die rutschen. Seitdem wir den Napf haben gehen sie viel lieber hin.
      Leidenschaft Fotografie klick

      Pudelpower.

      . . . mit den beiden Pudeljungs.
    • Also sie macht das echt schon eine ganze Weile so, denke nicht das es vom Zahnen kommt. Aus dem Napf hatte sie bis dahin gerne gefressen, war kein Thema.

      Ich habe so meine Bedenken ob es so gut ist einen so kleinen Hund längere Zeit ohne fressen zu lassen. Wie gesagt hatten wir auch schon und sie hat nicht gefressen, einfach gehungert höchstens ein zwei Bröckchen genommen.

    ANZEIGE