ANZEIGE

Biotope und Gartenteiche: Fragen und Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Biotope und Gartenteiche: Fragen und Antworten

      ANZEIGE
      Da ich nicht allein bin mit meiner Nichtwisserschaft, hier der Thread zum wässrigen Hobby.

      Ich habe einen Tümpel vorm Haus, den ich gern als solchen sichtbar haben möchte :smile: ich freue mich sehr über Tipps und Infos :bindafür:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • ANZEIGE
    • Ich würde gerne ein Biotop im Garten anlegen. Sozusagen eine Krötenlaichstätte und alles was mag, darf einziehen. Fische kommen keine rein!

      Wenn jemand Vorschläge hat - her damit!

      Würder Ihr das mit Folie anlegen, oder eher mit einem Teichbecken?
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • ANZEIGE
    • Unseren Teich haben wir bzw meine Eltern vor 30 Jahren mit Teichfolie gemacht. Die hält auch heute noch und ist überall dicht.
      Ich kenne auch welche die haben das mit einem Teichbecken gemacht. Auch der Teich ist gut und dicht.
      Ich sehe keine Vorteile oder Nachteile. Außer das man bei der Teichfolie flexibler ist.

      LG
      Sacco
    • Sacco schrieb:

      Es kommt halt drauf an was du haben möchtes. Mit Fische, ohne Fische, mit Pflanzen, ohne Pflanzen usw.

      Wir hatten einen großen Teich ohne Fische. Der Teichmolch ist von ganz selber gekommen. Wir hatten eine lange Zeit Seerosen drauf und am Rand Gemeines Schilfrohr.

      LG
      Sacco
      Ich habe keine Ansprüche aktuell.
      Es sollte einfach nicht mehr so aussehen:



      Als wir letztes Jahr hier eingezogen sind, war kaum mehr Wasser drin. Ich wusste erst gar nicht dass da eeeigentlich eine Pfütze wäre :smile:
      Drumherum denke ich wäre Steingarten auch am simpelsten. Rasenmähen stelle ich mir da als echte Strafe vor :mute:

      Es ist am Zufahrtssträsschen und rechts vom Weg zum Haus. Obendran hinter der Hecke ist Feld.



      Hier sieht man den Rand:



      So wie's ausschaut hat's einen Steinrand, irgendwo drunter :ugly:



      Ich weiss noch nicht mal, wie gross das ist :mute:



      Einmal alles raus macht Sinn, oder mache ich da was kaputt was ich nicht sollte?
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • Ich würde alles raus machen, den Rand freilegen und dann überlegen was ich da haben möchte. Also ob drum herum Rasen soll oder wie du überlegst einen Steingarten drum zu machen.
      Wenn alles raus ist und sauber ist, kann man sich überlegen was man alles drin haben möchte. Ob man Seerosen reinsetzt und noch andere Teichpflanzen oder nur Seerosen oder andere Teichpflanzen usw.
      Man kann auch noch an den Rand Schilf und ähnliches pflanzen.

      Unser Rasen ging bis an den Teich und der Teich war direkt an der Terrasse und dem Wintergarten. Zwischen Wintergarten und Teich war noch etwas Terrasse/schmaler Weg. Wir hatten keine Probleme beim Rasen mähen oder mit Mücken.

      Die Teichmolche, Frösche und Libellen sind von selber gekommen.

      Sollten in den Teich Frösche ( von sich aus) einziehen, sollte man noch eine Froschtreppe in/ an den Teich machen.

      LG
      Sacco
    • Ich füge noch diese Posts ein:

      CH-Troete schrieb:


      Mikkki schrieb:

      irgendwer, hab leider vergessen wer,
      Vielleicht sonst noch jemand - ich darf mich auch noch der Sumpflandschaft widmen.Wir können das gern öffentlich machen, vielleicht hilft's ja wem :smile:

      Meiner ist komplett zugewachsen. Ist so wie es aussieht eine verzinkte Blechwanne (?)
      Ablauf oder Pumpe oder so gibt's nicht, ist einfach ein Wasserbecken.
      Ich denke ich muss es einfach mal ganz ausräumen und dann... schauen :lol:

      Hast Du mir vielleicht einen Tipp wie ich das mit möglichst wenigen Fehlern anstellen kann? Einfach mal machen oder muss ich auf etwas besonders achten?

      Mikkki schrieb:

      Hi,

      unerwartete Frage, da die biologische Bedeutung der gemeinen Zinkwanne eher begrenzt ist.

      Aber egal: Du kannst unten ungedüngten Lehm reintun und z.b. den kleine Seerose reinsetzen oder aber z.B. auch Rorkolben, ganz nach Belieben. Sollte alles gehen. 5-6 Stunden Sonne am Tag sollten reichen, sonst wirds im Sommer zu warm. Und wenn da Mücken kommen sollten, kauf Dir 2 Guppies, die räumen auf. Hast Du ein Pärchen bräuchtest Du für den Winter ein Aquarium. Aber Vorsicht: Die Biester heissen auch Millionenfisch, und das nicht weil sie so wertvoll sind...
      Natürlich sollte immer genug Wasser in der Wanne sein...

      LG

      Mikkki
      Wär schade wenn Mikkis Antwort untergeht :smile:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • So wie das auf den Fotos aussieht kann man da nicht viel kaputt machen. Klar zerstört man erst mal das Klima in dem Teich usw. Sieht aber so aus, als wenn da eh schon fast nur Algen usw drin sind.

      Worauf man bei dem rausmachen achten sollte und bei dem leer machen, man sollte schauen ob sich dort Teichmolche und oder andere Tiere drin befinden. Die sollte man vorsichtig rausholen und in einen Behälter mit dem Teichwasser setzten.

      LG
      Sacco
    • selber würd ich, wenn da keine kleinen Kinder dran kommen können, das Wasser rausschöpfen, alles rausnehmen, und die Wanne saubermachen. Und dann mit frischem Wasser befüllen. Und da Steine so reinlegen, daß jeder Igel oder andere Tiere wieder rauskommen können. Und die Pflanzen ringsherum wegmachen und gucken wo da Steine sind und die ggf. neu setzen. Und dann erstmal beobachten ob alles dicht ist oder was abläuft und dann weiter sehen.

    ANZEIGE