ANZEIGE

Er schreit das ganze Haus zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Karlderkleine schrieb:

      Lurchers schrieb:

      20 mal rein und raus laufen wird nix nützen. Hund löst ja beim Autoparken aus. du müsstest also sein Verhalten in der Zeit vom Auto bis zur Tür verändern. Als erstes würde ich tatsächlich woanders parken. Den Hund also mit was neuem Überraschen und das auslösen nach dem alten Schema verhindern.
      Und dann eine neue Verhaltenskette aufbauen. von hinten nach vorne.
      also erstens, was soll der Hund tun, wenn die Tür auf geht, 2. was soll der Hund tun wenn er dich im Hausflur hört, 3. was soll der Hund tun wen er das Auto einparken hört. Wie? weiss Ich gerade auch noch nicht.

      An den weiteren Baustellen gezielt arbeiten. Ansätze s. flying paws ausführungen
      Danke! Das werde ich mal ausprobieren.Endlich mal was Sinnvolles ;)

      Wozu ausprobieren ;) "Problem" da - Neuer Tag Neues Glück - "Problem weg"?!

      Der Hund ist "anders" und Du bist "ratlos"...
      KONNY und Denia
    • ANZEIGE
    • zuri.denia schrieb:

      Karlderkleine schrieb:

      Lurchers schrieb:

      20 mal rein und raus laufen wird nix nützen. Hund löst ja beim Autoparken aus. du müsstest also sein Verhalten in der Zeit vom Auto bis zur Tür verändern. Als erstes würde ich tatsächlich woanders parken. Den Hund also mit was neuem Überraschen und das auslösen nach dem alten Schema verhindern.
      Und dann eine neue Verhaltenskette aufbauen. von hinten nach vorne.
      also erstens, was soll der Hund tun, wenn die Tür auf geht, 2. was soll der Hund tun wenn er dich im Hausflur hört, 3. was soll der Hund tun wen er das Auto einparken hört. Wie? weiss Ich gerade auch noch nicht.

      An den weiteren Baustellen gezielt arbeiten. Ansätze s. flying paws ausführungen
      Danke! Das werde ich mal ausprobieren.Endlich mal was Sinnvolles ;)
      Wozu ausprobieren ;) "Problem" da - Neuer Tag Neues Glück - "Problem weg"?!

      Der Hund ist "anders" und Du bist "ratlos"...

      Krieg ich das noch mal auf deutsch, oder muss ich mich da jetzt selber durchrätseln?
    • ANZEIGE
    • Karlderkleine schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Ob Du Dich freust ist mir mir herzlich egal :D wer mag kann nachlesen und selber "mit den Ohren schlackern".
      Jetzt krieg ich sogar kostenlos Werbung. Warum? Was ist so spannend an meinem Kram... triggert das irgendwas bei Dir?Hast du Langeweile? Machst du eine Sozialstudie? Sag's mir, vielleicht kann man Dir helfen!
      Ach und...
      Wer bist du eigentlich? :D

      Wenn Du das als "Werbung" für Dich siehst... freu' Dich weiter!

      Ich leide wohl irgendwie am HelferSyndrom und vielleicht können ohrenschlackernderweise andere User (ja was können sie denn?) sich ein Urteil bilden?!
      KONNY und Denia
    • Karlderkleine schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Karlderkleine schrieb:

      Lurchers schrieb:

      20 mal rein und raus laufen wird nix nützen. Hund löst ja beim Autoparken aus. du müsstest also sein Verhalten in der Zeit vom Auto bis zur Tür verändern. Als erstes würde ich tatsächlich woanders parken. Den Hund also mit was neuem Überraschen und das auslösen nach dem alten Schema verhindern.
      Und dann eine neue Verhaltenskette aufbauen. von hinten nach vorne.
      also erstens, was soll der Hund tun, wenn die Tür auf geht, 2. was soll der Hund tun wenn er dich im Hausflur hört, 3. was soll der Hund tun wen er das Auto einparken hört. Wie? weiss Ich gerade auch noch nicht.

      An den weiteren Baustellen gezielt arbeiten. Ansätze s. flying paws ausführungen
      Danke! Das werde ich mal ausprobieren.Endlich mal was Sinnvolles ;)
      Wozu ausprobieren ;) "Problem" da - Neuer Tag Neues Glück - "Problem weg"?!
      Der Hund ist "anders" und Du bist "ratlos"...
      Krieg ich das noch mal auf deutsch, oder muss ich mich da jetzt selber durchrätseln?

      Müssen musst Du gar nichts :D warte einfach bis morgen?!
      KONNY und Denia
    • Karlderkleine schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Karlderkleine schrieb:

      Lurchers schrieb:

      20 mal rein und raus laufen wird nix nützen. Hund löst ja beim Autoparken aus. du müsstest also sein Verhalten in der Zeit vom Auto bis zur Tür verändern. Als erstes würde ich tatsächlich woanders parken. Den Hund also mit was neuem Überraschen und das auslösen nach dem alten Schema verhindern.
      Und dann eine neue Verhaltenskette aufbauen. von hinten nach vorne.
      also erstens, was soll der Hund tun, wenn die Tür auf geht, 2. was soll der Hund tun wenn er dich im Hausflur hört, 3. was soll der Hund tun wen er das Auto einparken hört. Wie? weiss Ich gerade auch noch nicht.

      An den weiteren Baustellen gezielt arbeiten. Ansätze s. flying paws ausführungen
      Danke! Das werde ich mal ausprobieren.Endlich mal was Sinnvolles ;)
      Wozu ausprobieren ;) "Problem" da - Neuer Tag Neues Glück - "Problem weg"?!
      Der Hund ist "anders" und Du bist "ratlos"...
      Krieg ich das noch mal auf deutsch, oder muss ich mich da jetzt selber durchrätseln?

      Ah jetzt seh ich wer Du bist. "Zu allem eine Meinung" und vor allem "Ganz viel Meinung".
      Der Tipp mit dem "Unter's Bild klicken" war sehr hilfreich, das wusste ich nicht. Danke! Jetzt bin ich schlauer.

      Also dann.
      :gut:
    • Ich sehe aber auch grad vor allem in dem "Chihuahua ist aggressiv"-Thread, dass der Ton wohl allgemein etwas rauer ist, sobald ein paar bestimmte Leute dazukommen. Das hatte ich mir schon gedacht.
      Das ist halt immer schwierig, wenn man so viele Leute auf einem Haufen hat, die alles wissen.
      Und wenn dann jemand dazukommt, der sich eben keinen Schwamm an die Backe reden lassen möchte, sondern wirklich Hilfe sucht, dann hakt's manchmal n bisschen im System.
      Eigentlich war ich auch gar nicht für bösartigen Smalltalk hier. Mir ist bewusst, dass mit meiner Art zu kommunizieren nicht jeder umgehen kann, aber ich habe auch nichts dafür übrig Leute zu erniedrigen, die ich nicht verstehe, bzw. die irgend ein offensichtliches- oder verschüttetes, persönliches Problem bei mir triggern.

      Es ist ja nicht so, als hätten hier nicht ein paar Leute wirklich kluge Sachen gesagt, die mir auch (zumindest persönlich) helfen können. Ob mein Problem damit gelöst werden kann wird die Zeit zeigen. Es wird immer Hoch's und Tief's geben. Das geht jedem von uns so.
      Man kann natürlich auch seine Zeit damit verschwenden ähm... Durchfall zu reden ;)
      So wie ich grad.
      Da hast du wohl was getriggert. Verdammt. Ich bin ja selbst nicht besser. Wie peinlich....
    • :fear: Sehr konstruktiv das alles hier.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei Hundeerziehung und Selbstreflektion. Und vllt allen anderen den Tipp, sich mit so nem Blödsinn nicht provozieren zu lassen. Bringt ja keinem was. Dem Hund keine Entspannung, dem ​TS keinen Lerneffekt und euch nur hohen Blutdruck.
      Also peace out ;) Ich bin raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ShadowWingXY ()

    • ShadowWingXY schrieb:

      :fear: Sehr konstruktiv das alles hier.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei Hundeerziehung und Selbstreflektion. Und vllt allen anderen den Tipp, sich mit so nem Blödsinn nicht provozieren zu lassen. Bringt ja keinem was. Denn Hund keine Entspannung, dem ​TS keinen Lerneffekt und euch nur hohen Blutdruck.
      Also peace out ;) Ich bin raus.

      Mein Blutdruck ist in Ordnung. Aber trotzdem danke für Deine Worte.
      Der Hund wird sich entspannen, da bin ich sicher. Aber ich glaube das ist noch ein weiter Weg...

    ANZEIGE