ANZEIGE

Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      ANZEIGE
      Für die Welse hast du doch eine Wurzel im Becken, oder?
      Tanja
      mit Paco *2009
      und JayJay *02.05.2000 - †12.09.2011 für immer im Herzen.
    • ANZEIGE
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      War die Wurzel neu? Ich denke gerade an Vergiftungserscheinungen, aber eigentlich müsste dann der Großteil der Fische betroffen sein.

      Hast du sonst was im Becken verändert?

      Blumenkohl, Broccoli, Fenchel, Erbsen, Gurken, Spinat, Salatblätter, Paprika, Zucchini... sogar Kartoffeln, allerdings überbrühe ich die immer kurz. Einige Sachen eignen sich nur für kurze Zeit im Wasser, Salatblätter lösen sich recht schnell auf =)

      An Obst kannst du alles außer Zitrusfrüchten geben. Banane wird hier heiß geliebt - ist aber auch wieder eklig das rauszufischen.

      Im Moment könntest du auch draußen Brennesseln sammeln, trocknen lassen und vor dem Füttern kurz mit Heißwasser überbrühen.
      Tanja
      mit Paco *2009
      und JayJay *02.05.2000 - †12.09.2011 für immer im Herzen.
    • ANZEIGE
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      Ja, hab was verändert. Wir haben vor dem Urlaub Dekosachen von einer Bekannten geschenkt bekommen die ich heiß abgeduscht und dann eingesetzt habe. Ich weiß das diese Dekosachen nicht so dolle sind aber das Becken ist vom Junior und der wollte da unbedingt was reinhaben. Sind zwei Plastikhäuser und 1 Anker drinne.

      Die Wurzel und die Kokosnuss waren auch neu. Hab die vorher wohl gewässert im Eimer.

      Hab jetzt nochmal die Hälfte vom Becken ausgetauscht und werde morgen nochmal messen.
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      Eine neue Wurzel sollte man zuerst immer gut auskochen. Könnte evtl. auch ein Grund sein.
      Wechsel übrigens nicht zu viel Wasser, die Fische vertragen zu frisches Wasser auch nicht besonders gut.
      Vielleicht hattest du auch einfach Pech und es pendelt sich nun wieder ein.
      Als ich mit meinem Aquarium gestartet bin, hatte ich zuerst auch ein paar Verluste.
      Liebe Grüsse
      Martina
      mit dem Windhund-Mix Laika!
      Meine Rennsemmel
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      huhu,
      ich würde erstmal das Hauptaugenmerk auf die Wasserwechsel und die Kühlung legen. Bei hohen Wassertemperaturen sinkt der Sauerstoffgehalt des Wassers, und auch wenn Futter zB übrig ist (wenn dein Schwiegi vielleicht großzügig war mit den Tabletten - die sieht man ja nicht mehr...) hat das einen ähnlichen Effekt durch den Abbau der Nahrung.
      Blöd ist halt, dass die warm/kalt-Mischung nun schwierig für geschwächte Fische ist, also jetzt nicht sehr kühles Wasser in das aufgewärmte AQ füllen. Auf jeden Fall Deckel auflassen, vielleicht gucken, ob Sonne auf das Becken trifft, oder ob du die Beleuchtungszeit für eine Weile reduzierst. (Ich hatte das bei allen AQ problemlos so - Mittagspause - aber hab auch gehört, dass andere damit Algen herangezüchtet haben.)

      Es ist aber leider wirklich so, dass Guppys aus dem Handel schon recht geschwächt sind, da sie mit vielen Medikamenten vollgepumpt werden, um den Stress der Zuchtanlage/des Transports/des Händlers auszuhalten. Nimmst du sie dann mit nach Hause, müssen sie mit dem erneuten Stress ohne Antibiotika klarkommen, das geht oft nicht gut :(
      Viel Erfolg, hoffentlich nicht noch mehr Verluste
      Silvia
      PS, hab grad nochmal gelesen - die 28°, war das eine Angabe irgendwo?? Kommt mir sehr warm vor. Ich hatte immer 25, meine ich. Und STRÖMUNG, Guppys lieben Strömung.
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      Das Plastik kann auch heikel sein.

      Guppys kommen meist aus Massenfarmen von Weit her und sind entsprechend angegriffen. Am besten hält sich Nachzucht. Wobei mein eines Guppyweibchen pünklich jeden Monat wirft, seit über einem Jahr. :smile:

      Aber bei Neukauf ist die Rate leider nicht so gut.
      Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.

      Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.
    • Re: Hilfe, die Guppyweibchen sterben!

      Die 28 Grad sind die momentane Temperatur bei der Hitze hier. Sie ist durch den Wasserwechsel jetzt leicht gefallen (auf 26 Grad).
      Den Deckel lass ich auf jeden Fall auf und die Lampe mach ich gleich aus.
      Danke übrigens für den Tipp mit der gefrorenen Flasche. Werde ich morgen direkt mal ausprobieren.

      Soll ich denn Kokosnuss und Holz jetzt noch auskochen? Auf dem Produktzettel stand nur wässern.....

      Macht es denn Sinn den PH zu senken? Ein Mittel dafür hätte ich.

      Hab den Plastikkram den wir geschenkt bekommen haben jetzt rausgeworfen aus dem Becken...
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]

    ANZEIGE