ANZEIGE

Unser erstes Aquarium

    • Re: Kupferwelse

      ANZEIGE
      OK, danke Euch. Für den Fall haben wir uns schon vorbereitet. Dann würden wir nur einen behalten und der andere zieht in ein großes Becken. Zur Not auch beide wenn sie wirklich zu groß werden sollten.
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]
    • Re: Kupferwelse

      Hier mal ein Zwischenstand wie es so aussieht.
      Im Becken wohnen neben den 10 Guppys und Welsen noch 5 Mollys (3 Dalmatiner und zwei Goldmarmorierte).

      Die Guppys haben seit gestern die ersten Babys wo die Anzahl sich scheinbar aber schon minimiert hat :hust:

      Alles in allem läuft das Becken so sehr gut. Die Werte stimmen und wir haben keine Probleme mit Algen oder sonstigem.

      Könnte man denn da jetzt noch 5 Metallpanzerwelse zusetzen oder wäre das zuviel?
      Mengenmäßig sinds jetzt insgesamt 15 Fische (+3 Babys) und die Welse (die Schnecken zähl ich jetzt mal nicht mit).
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]
    • ANZEIGE
    • Re: Unser erstes Aquarium

      Hallo,

      die Guppies nicht ja nicht wirklich große Fische, aber die Mollys bei mir sind richtige Brecher geworden. Richtig friedlich sind die auch nicht. Mein Becken fasst 200 Liter und ist gut bewachsen. Da geht das so gerade.
      Hier düst noch ein Schwarm (ca. 15) rote Neons herum, 5 Panzerwelse, ein paar Guppies (Anzahl wechselt), 5 kleine Ohrgitterharnischwelse und 3 von den Antennenwelsen. Das Männchen ist übrigens locker 15cm. Leider vermehren sich die Dinger wie Unkraut. Ich habe schon alle Höhlen rausgenommen und trotzdem schaffen sie es für Nachwuchs zu sorgen. Finde ich Gelege landen sie in kochendem Wasser. Keiner will sie haben. Zum Glück sind es immer recht wenige die überleben und die verteile ich im Bekanntenkreis.
      Da ich ein Gesellschaftsbecken pflege und bissel was zum Gucken haben möchte ist es meiner Meinung nach recht voll, aber soweit friedlich. Ich habe nur ein Pflanzenproblem und rupfe ständig reichlich raus, damit ich überhaupt Fische sehe. Die Wasserqualität ist dadurch, trotz wenig Aufwand, super. Filter laufen 2 Stück und es ist ordentlich Bewegung im Becken.
      In dein Becken kannst du ruhig ein paar Panzerwelse setzen. Die wuseln ja nur am Boden herum und stören die anderen nicht. Wenn du nicht in Kürze Guppysalat haben willst, solltest du dir vielleicht noch ein paar kleine Salmer reinsetzen.

      Gruß Terrortöle
      A home without a dog is just a house. ;)
    • ANZEIGE
    • Re: Unser erstes Aquarium

      OK, also gingen noch die 5 Panzerwelse und welche Salmler sollten dazu? Die werden die Anzahl des Nachwuchses ja dann in Schach halten oder?
      Mollys und Guppys schwimmen hier friedlich zusammen durchs Becken. Da gibt's bisher keinen Stress.
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]
    • Re: Unser erstes Aquarium

      Ich habe die roten Neons genommen. Sie werden echt steinalt. Meine habe ich schon seit über 6 Jahren.
      Die sind nicht wirklich groß, futtern aber einen guten Teil des Nachwuchses in den ersten Tagen. Ab und an kommen mal welche durch, aber die sind dann auch besonders pfiffig. Überbevölkerungsprobleme habe ich nicht. Schätze die haben sich auch die meisten Antennies einverleibt. Ist unnatürlich das hier nur zwei Zwerge herumsausen.

      Gruß Terrortöle
      A home without a dog is just a house. ;)
    • Re: Unser erstes Aquarium

      Wie hoch ist denn die Härte bei dir?
      Hier liegt sie zwischen 14 und 17°dH. Mein Kollege hat die Neons auch und in Köln haben sie viel härteres Wasser. Wenn die Fische in härterem Wasser gezogen wurden gibt es keine Probleme. Frag doch beim Händler mal nach. Wenn der gut ist kann er dir aber bestimmt eine Salmlerart empfehlen. Die Neons sind total friedlich.
      Früher habe ich Zebrabarben gehabt. Die kann man bei über 20°dH halten. Sie schwimmen meist in den oberen Regionen herum und sind sehr aktiv. Mittlerweile gibt es davon auch eine kleine Variante für Nanobecken.

      Gruß Terrortöle
      A home without a dog is just a house. ;)
    • Re: Unser erstes Aquarium

      Du solltest dir wenn ein größeres Becken anschaffen ;) . Was du da vorhast wird zur Fischsuppe, bitte nicht!
      Keine Salmler und auch keine Metallpanzerwelse mehr, beide sollten in Gruppen gehalten werden, empfohlen wird immer 5, 10 Tiere sind aber noch viel besser ;)
      Für den Boden hast du die Antennenwelse, und für den oberen Bereich Guppys und Mollys. Auch die Mollys werden sich höchstwahrscheinlich vermehren.

      Man setzt keine Fische in ein Aquarium um eine andere Fischart zu dezimieren, es sei denn es passt sowieso ins "Konzept". Dein Becken hat nur 110 Liter, gerade bei den Salmlern gibt es auch revierbildende Fische.

      Wie wäre es stattdessen mit ein paar schönen Schnecken? Rennschnecken zum Beispiel.
      Tanja
      mit Paco *2009
      und JayJay *02.05.2000 - †12.09.2011 für immer im Herzen.
    • Re: Unser erstes Aquarium

      OK, dann lassen wir es :smile: Im Laden hieß es da können locker 30 Tiere rein. Erschien mir ein wenig viel :hust:
      Schnecken sind schon mit den Pflanzen quasi eingezogen und haben sich bereits auf 10 vermehrt(Blasenschnecken).
      LG Tanja mit Luna

      [url]http://www.dogforum.de/index.php/Thread/66993-Der-Luna-Foto-Thread/[/url]

    ANZEIGE