DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Lederleine wie pflegen & weich machen?

Was sonst nirgendwo reingehört.

Moderator: DF-Mods

Lederleine wie pflegen & weich machen?

Beitragvon Tine » 24.11.2007 18:46

Hallo Zusammen,

:hust: ich konnte es mal wieder nicht lassen :D Sammy hat heute ne neue Lederleine samt Halsband bekommen.

Die Leine (helles braun, natur) ist zwar schon sehr weich, aber an den Aussenkanten ist sie noch hart. Kann ich sie dort irgendwie weicher bekommen?

Da die beiden Teile zusammen ziemlich teuer waren (finde ich jedenfalls) mach ich mir jetzt auch Gedanken wie ich die Leine überhaupt pflegen kann/soll.

Muß ich mir jetzt Lederseife, Lederfett etc. kaufen (wenn ja, wo bekomm ich die) oder wie gehe ich jetzt mit unserem Neuerwerb um?

Wie macht Ihr Eure Leinen sauber? Bei den Nylonleinen war's ja kein Thema - ab in die Waschmaschine und gut is :D
Liebe Grüße
von mir & nen nassen Schlabber von Sammy
(und ganz tief im Herzen Johnny, Rocky & Barry)

Bitte verzeih, was die Menschen Dir angetan haben.
Sei glücklich dort, wo Du jetzt bist.
In Liebe und im Andenken an Uncas alias Rommel
Benutzeravatar
Tine
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

ANZEIGEN




Beitragvon Meli77 » 24.11.2007 18:51

Hallo!

Unsere Lederleine wird einfach nur mit klarem Wasser gereinigt. Zum Einfetten wird sie mit Melkfett eingeschmiert. Das ist sehr preisgünstig und klappt super.
Die Empfehlung dazu bekam ich von einem Reiterhof. Die machen das schon immer so mit dem Zaumzeug der Pferde. ;)
Liebe Grüsse Meli

Die Menschen urteilen im Allgemeinen mehr auf Grund ihrer Augen als ihres Gefühles...
Denn die Gabe zu sehen hat jeder, aber zu fühlen nur wenige
Benutzeravatar
Meli77
 
Mitglied
 

Re: Lederleine wie pflegen & weich machen?

Beitragvon schmuseschaf » 24.11.2007 18:55

Hallo Lederleinenfetischist ;)

Ja, würd ich auf jeden Fall kaufen. (habs daheim)
Ist auch nicht soo teuer das Zeug. (Und riecht so leeeecker! =) )

Gibts bei Pferdezubehör! (Lederfett ohne Farbe, mit Bienenwachs und Sattelseife)

Mit dem Fett würde ich die Kanten ganz dünn einschmieren.
Lieber öfter wiederholen wie einmal zu viel drauf tun.

Und wenn die Leine dreckig ist, mit der Lederseife waschen. Geht echt schnell.
Kleines Schälchen mit warmem Wasser, Schwämmchen bißchen naß machen, über Leine rüber -gut is.
Die Seife hat auch schon fettende eigenschaften.
Wenn die Kanten oder Leine nach dem Waschen zu hart ist einfach wieder etwas Lederfett drauf.

Gleiches gilt für dreckiges Halsband.


Erhöht die Lebensdauer von so Lederzeug schon enorm.
(Man bedenke wie lange Pferde ihre Sättel, Zügel, Trensen usw haben -bei guter Pflege!)

Viel SPaß
Benutzeravatar
schmuseschaf
 
Mitglied
 

Beitragvon Scherbenstern » 24.11.2007 19:08

Lederleinen und Halsbänder habe ich bisher immer nur feucht abgewischt und mit Lederfett behandelt.
Oder mit Sattelseife abgewaschen wenns zu dreckelig war ;)
Und denn dünn mit Lederfett eingerieben :)

Lederfett und Sattelseife gibts beim Schuster beim Sattler oder auch im Pferdebedarf ;)
LG,
Nina & die Gebüschpiraten

"Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
(Robert Lembke)"
Benutzeravatar
Scherbenstern
 
Mitglied
 

Beitragvon Tine » 24.11.2007 21:27

Danke für Eure antworten :roll:

Man soll es nicht glauben, aber in Frankfurt gibt's keine Schuster mehr... nur die Minits sind stark vertreten. Wollte mir nämlich mal ein Halsband nähen lassen :irre:

Reitershop hab ich hier auch noch nie gesichtet - aber im Hundeladen gibts nen gaaaaanz kleinen Stand mit Pferdeartikeln :D werde da mal gucken, dann die Augen zuhalten und schnell zur Kasse sprinten :gott:

Schmuseschaf hat schon recht - ich bekenne mich :lachtot:
Liebe Grüße
von mir & nen nassen Schlabber von Sammy
(und ganz tief im Herzen Johnny, Rocky & Barry)

Bitte verzeih, was die Menschen Dir angetan haben.
Sei glücklich dort, wo Du jetzt bist.
In Liebe und im Andenken an Uncas alias Rommel
Benutzeravatar
Tine
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Beitragvon Yohanna » 24.11.2007 21:54

Meine Hundeleinen werden wenn sie dreckig sind mit Seife und Wasser gewaschen, dann getrocknet und mit Rizinusöl eingefettet. Ich weiß nicht warum, aber Rizinusöl ist das beste Mittel zur Lederpflege was ich kenne. Und auch nicht sooo schrecklich teuer. Das kann ich echt empfehlen. Damit kriegt man auch Leder von Halsbändern, Taschen, Schuhen, was auch immer wieder geschmeidig und weich wenn es mal naß geworden ist. Der Grund warum das so gut funktioniert ist wohl, das Rizinusöl kein "reines" Öl ist sondern auch viel Glycerin und etwas Alkohol enthält, was das einziehen und das geschmeidig bleiben halt begünstigt. Alkohol fördert das einziehen des Öls und Glycerin "bindet" Feuchtigkeit aus der Umgebung an das Leder, ohne daß es vom Handschweiß oder so schnell unansehnlich wird.

P.S. Melkfett gibt's oft auch in Drogerien und solchen "Bio" Hautpflegeläden und Co. Ich glaube das gb's sogar mal bei Aldi...
Meine Schlingel:
Henna (geboren 2004; belgischer Tervueren Schäferhund)
Laika (geboren 2007; Dobermann)
Benutzeravatar
Yohanna
 
Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.



Zurück zu Sonstiger Talk rund um den Hund



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Labradora, my joschi, Skádi