ANZEIGE

Beiträge von bonny2201

    sooooooooooo jetzt werd ich hier gleich erschlagen...aber ich habe für mich eine entscheidung getroffen und seit heute Morgen ist Jak kastriert,er war um (Uhr zur OP ,um 8.30Uhr durfte ich zu ihm und bin bis 12 uhr bei ihm gebliben,dann durften wir Heim...um 13 uhr gabs zu fressen und trinken,15 uhr gassy und jetzt eine mischung aus kuscheln,schlafen und ach komm spiel mit mir...
    werde euch auf dem laufenden halten ob ich es mal bereue oder nicht ...auch wenn ich heute morgen dachte ich lasse es doch nicht machen,bin ich jetzt froh das wir es hinter uns haebn...bitte köpft mich nihct und ebenso wie ich eure meinung lese und akzeptiere,bitte ich auch die meinungen der kastrationsbefürworter zu akzeptieren

    niemals würde ich behaupten das ein ex rüde weniger erziehung benötigt als andere hund,meiner meinung nach kann man aber trotzdem einigen unangenehmen situationen bei einem ex rüden leichter herr werden als bei einem unkastrierten,aber ich lasse das thema besser,denn ich denke e sgibt so viel für und wieder menschen,da endet es höchstens mal im streitgesprächund das möchte ich vermeiden.. ;)

    Zitat von "asterix99"

    Ganz schön traurig!!
    Auf der Seite von BC in Not ist er jetzt auch drin.
    Hoffentlich findet sich der Besitzer schnell :sad2:


    die habe ich auch schon angeschrieben und gefragt ob sie den armen kerl nicht da rausholen können...
    weiß auch nicht was da läuft,so wie ichin den a nderen foren gelesen habe ,habe ich langsam den eindruck die haben angst vor dem hund,aber mit beruhigungsmittel hätte man doch shcon lange weiterkommen können...

    wißt ihr was mich wundert,aber das ist jetzt nicht auf euch bezogen sondern wirklcih mal so eine allgemeine frage,also bitte nicht persönlich oder böse annehmen,...
    warum wird eigentlcih bei einem Hund immer so ein rießen Faß aufgemacht,vorallem bei Rüden und bei Katzen und Kater ist es so selbstverständlich das es gemacht wird.


    Ich bereue es so sehr das ich bonny(weiblich)nicht kastrieren/sterilisieren lassen habe,sie hat seit ca 4 Jahren jetzt schon Gebärmutterkrebs,der sich inzwischen auf die Nieren ausgebreitet hat.und sie hat auch die ganze Milchleiste voll knoten...toj toj toj,sie hat noch keien schmerzen und ist für fas 14jahre top fit.


    Meine schwester hat ihre 1.hündin wegen Gebärmutterkrebs einschläfern lassen müßen und ihre beiden hündinen danceh mußten beide wegen gebärmuttervereiterung zur Not OP...


    Wie gesagt ich werde meinen hund nicht nur zwecks verhalten kastrieren lassen..ich habe für mich x gründe um es zu tun

    hey du...also unsere rudelgassyrunden machen wir immer sonntegs,meist 14 uhr,also 1 mal im momat halt,manchesmal auch 2 mal...wie jemand der nicht in wkw ist???Gibts das auch noch :lol:
    also ich gehe mal davon aus das du die hunde im selben alter meinst :hust: weil wenn ich dein Avatar anschaue,dann bist du 21,ich bin 37 :/
    Ich wohne in Offenau,bin verheiratet und habe einen 16 jährigen Sohn,ich mache viel mit Jak,Junghunde Agility,Junghunde Unterordnung und Schutzdienstausbildung...wir machen halt alles was Spaß macht und zwar uns beiden :smile:
    Ich habe 2 Hunde,Eine MIschlingsdame die im April 14 Jahre wird und mein Baby Jak,ein Borderchen ,der am 18.2. 1 Jahr wird...und sich dementsprechend verhält grrrr :headbash:
    hm...bist du bei facebook oder kwick???da sind wir auch vertreten.Werde auf jedenfall,sobald eine neue Gassyrunde angesagt ist bescheid sagen.


    LG Gaby

    Zitat von "SamLoki"

    Himmel, aber nie nicht vereins-intern! Hab nur noch keine Einladungen rausgejagt, weil ich noch nicht wegen Dogdance Bescheid weiss. Freuen uns über viiiiiiiiiiiele Fellnasen - die dürfen sogar ihre Menschen mitbringen... :smile:


    hehe ist aber sehr net wenn ich auch mit darf :lol: ...,meine schwester die auch ein border hat kommt sicher auch mit.


    Bitte schickt mir auch eine einladung oder besser gesagt gebt mir die genaue adresse und den genauen termin ,dann kommen auf jedenfall 2 fellnasen und 3 besitzer mehr mit ^^

    ja ich habe auch gehört das man den armen kerl erst die nächsten tage mal dem TA vorstellen möchte und dann schaut ob er chip hat...kann das echt nicht begreifen,jetzt sitzt er schon solange da drin,er hat ein Halsband mit Anhänger,das hätte er doch bestimmt nicht wenn er ausgesetzt worden wäre.
    Denke auch das er in silvesterpanik irre weit gelaufen ist und wie verängstigt das tier ist,das ist ja nicht zu übersehen..ich habe echt überal wo ich nur konnte die bilder eingestellt,mir tut das so unentlich leid

    Zitat von "picominchen"

    Ein kastrierter Hund braucht genauso Regeln und Grenzen wie ein intakter Hund, da kommt kein HH drum herum. ;)


    Hundeerziehung ist nicht immer einfach, aber die Mühe und die Arbeit wird sich lohnen. :smile:


    da bin ich voll deiner Meinung...obwohl ich auch denke das trotzdem manches leichter zu bewältigen ist wenn die bömmelchen nichtmehr da sind...werde ja bald meine erfahrungen berichten können

    Zitat von "katur"

    Wollt ihr mir wirlich erzæhlen, dass es in Deutschland keine "Unfælle" gibt?
    Keine unerwuenschten quiekenden wunderschönen kleinen Welpen, die, kaum auf die Welt gekommen, sie auf grausamste Weise auch schon wieder verlassen muessen? Bei uns gibt es das jedenfalls mehr als genug, und das alleine war ein Grund fuer mich, meinen Burschen die Eier zu entfernen.



    huch die Eier?? :lol: Also ich shcätze ich mache mir jetzt keine Freunde,aber Jak bekommt morgenfrüh seine Bömmelchen entfernt und zwar für mcih aus vielen Gründen
    1.Unser erster Rüde war nicht kastriert und hat alles gepoppt was nicht auf 3 auf den Bäumen war,im Notfall hat schon auch mal NAchbers Fuß herhalten müßen :hust:
    2.Fängt Jak jetzt seit ein paar TAGen AN auf ander Rüden loszugehen
    3.Möchte ich weiterhin reglmäsig auf den Hundeplatz und mit anderen Rudelgassy machen...ohne das er Rüden angreift oder Mädels belästigt
    4.Belästigt er gerade sehr masiv kastrierte Rüden
    5.HAbe ich kein Bock ihn nochmal unter einem Auto zu sehen,ein AUtounfall reicht
    6.HAbe ich eine 14 jährige Hündin der er jetzt nur noch am Hintern hängt,weil sie durch Krebs etwas anderst riecht(reagieren aber nur Rüden drauf)
    7.HAbe ich das ewige rumgepinkel so satt
    8.ja ich bin zu bequem,ich möchte lieber meinem Hund andere Dinge beibringen wie das Popperverbot
    9.Ist es wohl auch nicht sehr Tierfreundlich wenn er immer will und nie darf


    Naja jetzt hoffe ich das wenigstens ein paar der Problemchen ab moin bald vergangenheit sind :gott:


    und ne ich mache es mir nicht leicht ich mache mir sogar große Sorgen und bete das alles gut geht und mir mein Kleiner nicht zu sehr verübelt :???:

ANZEIGE