ANZEIGE

Beiträge von bonny2201

    also ähm jak folgt ansonsten klasse er läst scih immer sofort abrufen und kommt zu mir,er geht auch nicht auf andere zu ,es kommt immer nur zu konfrontationen wenn andere auf ihn zu kommen


    zuhause spiele ich jak nicht tod,wenn es ihm langweilig ist schicke ich ihn mal ein spielzeug holen oder schmeiß ihm was,aber das mache ich 2-3 mal und dann höre ich auf und er auch,auf schluß jetzt oder genug reagiert er sehr gut .


    der kleine junge hat mit jak ball gespielt,stöckchen geworfen und ihn aber auch um bäume geschickt,jak war voll auf den kleinen konzentriert und hat ihm auch alles brav gebacht,als der kleine dem ball nachgelaufen ist war das auch absolut kein problem,jak hat sich nichtmal ein klienes bischen verstört,verängstigt oä gezeigt,er war echt mit spaß dabei,wo ich dann gesagt habe es reicht für heute ist er auch sofort zu mir,hat sich nochmals von dem jungen streicheln lassen und hat auch einen netten nasenstupser von ihm bekommen...wirklich kein vergleich zum verhalten an der leine...aber ja ich denke ich ich werde es wiklich mal üben das die kinder ihm mehr platz lassen...

    aaaaalso...ich habe ein paar neue erlebnisse...es klappt jetzt urplözlich wieder mit den meisten hunden...er hat ein paar pappenheimer die mag er nicht,aber das merke ich sofort wenn die näher kommen...dann habe ich den keinen jungen mit spazieren genommen,den jak angeknurrt und angst gemacht hat...der kleine hat ewig mit jak gespielt,hat ihm leckerli gegeben und jak hat sich total gefreut....jetzt das große aaaaaaaber...das die zwei gespielt haben war vorgestern...heute morgen kommt der kleine uns auf dem weg zur schule entgegen...freud sich total jak zu sehen und mein simpel bellt und knurrt wieder...oh mann...


    also bei spazieren gehen schnüffelt er sowohl entspannt,als das wir auch spielen oder ich ihm beschäftigung gebe...also ich lasse ihn relaxen,aber ich sorge auch dafür das er was spielerisch zu denken hat....


    er schnüffelt zwar hier und da,aber makieren tut er gar nicht mehr...
    mein kind muß ich nicht weglassen,er ist 16 und die zwei sind ein herz und eine seele
    ich komme aus dem landkreis heilbronn..


    Jak begüßt Kinder die zu uns heim kommen wie freunde...total lieb nur drausen ist er so doof,er hat zuhause noch nie gebellt oder geknurrt,er setzt sich zu den kleinen hin wenn sie da sind und kuschelt und spielt mit ihnen...


    hoffe habe nichts vergessen


    sorry wir haben uns überschnitten...da jak auf allen wegen eigentlih eine normale körperhaltung und ein normales verhalten an den tag legt,denke ich jetzt nicht ds er imme runsicher ist...


    das mit der dominanz muß ich mir schon seit langem anhören...da jak einer war der schin recht früh andere hunde bestieg...naja an die dominanz habe ich nie geglaubt,da er auch uns gegenüber nie ein dominantes verhalten gezeigt hat...wie gesagt im normalfall ist er ein ganz normaler lieber gehorsammer hund ...nur bei kindernbin auch ich mir sicher das es angst ist...was es bei den naderen hunden ist???keine ahnung,ist für mich aber jetzt gerade zweitrangig

    also ich habe ja jetzt einiges zu beantworten...ich gehe seit ich jak habe auf den hundeplatz...zu anfang 1 mal die woche zur welpenspielstunde,dann 2 mal die woche zu den junghunden wo er spielen und lernen kann und darf..und wir junghundeagility machen...


    ich gehe normal spazieren,mache agility für junghunde,beim spzieren gehen binde ich alles mögliche mit ein wie suchspiele,mal einen baum umkreisen ,verschiedene denk und auspoweraufgaben(longieren)zB aber auch ein bischen unterordnung,er gehorcht super,..bis aufs fußgehen,also er kommt auch selbst wenn er was sieht und ich rufe zurück,trotzallem mache ich iihn IMMER an die leine wenn jemand mit oder ohne hund kommt,wohne zum glück so,das ich seeeeehr weit sehen kann was kommt.


    Ich denke auch das es absolute Angst vor Kindern ist die ihn so austicken lassen ,aber warum auf einmal??und ich habe die kinder auch nicht an ihn rannlassen,wie gesagt habe nur zu ihnen gesagt sie sollen ihn doch mal ansprechen weil sie wie zur salzsäule erstarrt stehen blieben...


    Ich bin gerade auf der Suche nach einem Profi...

    Danke Corina...


    also ich schätze ich werde mal eine tierpsycologin zu rate ziehen...wie gesagt Jak ist mein 6er Hund und ich hatte zu allen ein super Verhältnis und wir waren denke ich glücklich zusammen...mir geht die ganze sache ganz schön an die nieren,denn ich habe den kleinen sehr ssehr gern

    phuuuu...also mal eine andere FRage...was würdet ihr zu der Situation raten wenn Jak NICHT kastriert wäre???
    Ok...ich suche den Fehler bei mir was das Verhalten von Jak betrifft und ich habe keine Ahnung was ich falsch gemacht habe das er ein Kind anknurrt hat ...um himmelswillen ich habe selbst ein KInd und liebe Kinder...und ich bin Jak nicht NUR weil er sich zu stark fühlt an seine männlichkeit es hat x Gründ ua da ich noch eine unkastriert Hündin habe...aber ich wollte doch jetzt nicht über das kastrieren diskutieren...naja

    ÄÄÄÄÄÄÄÄÄ stop stop stop....Jak hat vor der Kastraktion schon ein Kind angeknurrt und nach einem Welpen geschnappt...er ist zumindest was andere Hunde angeht schon jetzt normaler geworden,nur das was er halt jetzt gebracht hat...diese extreme das geht garnicht ...ja ich habe Trainer an meiner Seite und nein sie haben mich nicht zum TA geschickt...Jak hat weder vor mir noch vor sonst irgendwelchen Menschen Angst...er begüßt alle schwanzwedelnd und er ist ein irres Schmusemonster..
    Unsicherheit hm...eher nicht..er ist eigentlich auf allen wegen die ich mit ihm bisher gegenagen bin total selbstbewußt und unerschrocken gewesen..ich habe eher zu hören bekommen das er sehr dominant ist...
    Jak ist absolut gehorsam,er ist fast nie an der leine ,auch wenn andere Hunde kommen und ich ihn herrufe kommt er...daher ist ja noch nichts schlimmeres passiert...ach es ist echt sch...das schreiftlich zu erklären,da wird soviel falsch verstanden :sad2: dank euch für eure NAtworten

    Hallo,ich habe einen Borderrüden der nächste woche 1 Jhr alt wird,vor 3 Wochen wurde er kastriert,unter anderem,weil er anfing auf Rüden loszugehen.Er ist mein 6.Hund.Ich mache viel mit ihm und bin auch seit ich ihn habe regelmäßig 2 mal die Woche auf dem Hundeplatz,aber aufeinmal fängt mein Baby an zu spinnen,er hat ein paar HUnde und da sind auch junge Hündinen mit 6-7 Monate dabei die er reelrecht haßt,wenn die nur inseine Nähe kommen fletscht er die Zähne.Ich wollte jetzt in erster Linie an dem Problem arbeiten,aber jetzt bin ihc gestern in eine Situation geraten die mir die Tränen in die Augen drückte.Ich bin raus mit ihm und es kamen 2 Kinder aus der Nachberscahft auf uns zu,Jak hat so agresiv geknurrt,ich hatte wirklich Angst das er nach den Kindern beißt...ich habe noch eine 2.Hündin die Kinder absolut liebt,sie ist schwanzwedelnd zu den Kinder und Jak hat so ungeheuerlcih reagiert...ich hatte ihn an der Leine und habe ihm die schnauze zugehalten,habe den Kindern gesagt das sie mit ihm reden sollen,aber er hat sich garnicht eingekriegt...was kann ich da tun,mein kliener darf echt viel,aber wenn es um Kinder geht hört der Spaß auf...mir macht das richtig Angst und ich traue ihm jetzt auch nichtmehr,also im Bezug auf Kinder :o(
    Können ihr mir einen Rat geben wie ich das in den Griff bekomme...ich wäre wirklich sehr sehr dankbar über eine ANtwort

    ups ja ich war nicht gemeint schon gesehen :lol:
    kann aber trotzdem anbieten euch unser rudelgassytermin wenn wieder einer ist zu schicken ^^
    Ich kann im Moment nicht,jak wurde heute erst kastriert,muß mal abwarten wie es weitergeht mit seinem gegrummel gegen rüden

ANZEIGE