ANZEIGE

Beiträge von Ulixes

    Wenn es aktuell mal sehr schnell gehen muss und ich nix zum Mittagessen vorbereitet habe, dann mache ich mir momentan am liebsten Bananen-Zimt-Porridge. Einfach eine Banane klein matschen, in einen Topf geben, 60 g Haferflocken (oder mehr), Pflanzenmilch dazu, Zimt rein und alles aufkochen und kurz quellen lassen. In der Zwischenzeit einen Apfel oder anderes Obst klein schneiden, Prridge auf einen Teller geben, Obst drüber, einen TL Erdnussmus drüber geben, noch mal etwas Zimt drüber streuen und fertig. Dauert 10 Minuten, macht sehr satt und schmeckt super.

    So mache ich das auch, nur mit Wasser.

    Wahlweise kann mann auch mal Karotten oder anderes saisonales Obst nehmen.

    Zimt braucht es immer.

    Von meinem TA aus geht übrigens kein Tier in die Verwertung.

    Wenn die Besitzer ihre Tiere da lassen, werden die gesammelt zum Rosengarten-Krematorium geschickt, verbrannt und auch dort verstreut...

    Was kostet das für den Besitzer?--


    Ich habe bisher immer im Garten beerdigt und es war für mich richtig und gut so.

    Einen weiteren Hund werde ich allerdings nicht auf dem Grundstück beerdigen.

    Meine eigene Zeit schreitet auch voran und Kremierung hat für mich ihren einstigen Schrecken verloren.

    Aufbewahrung in einer Urne oder ähnlichem im Wohnraum käme nicht in Frage.

    Ich würde den Stammtierarzt jetzt schon fragen, ob er den toten Hund annimmt und auch bei der nächstgelegenen Tierklinik anfragen, ob sie anderweitig verstorbene Hunde entgegennehmen.

    Ist sicher von Klinik zu Klinik verschieden, falls überhaupt.

    Alle Eventualitäten werdet ihr nicht abdecken können, z. B. Auslandsaufenthalt...

    Ja, hier:

    Bernhardiner, geboren im Juni

    Berner Sennen-Jagdhundboxer, geboren am Nikolaustag.

    Er mochte tatsächlich keine Wärme, lag ab März bis November im Haus im Keller.

    Gassi ging natürlich prima mit viel Wasser. Im Garten hat er immer die schattigsten Plätze aufgesucht. In seinen letzten Jahren war er im Sommer nur bei Regen im Garten oder nach Sonnenuntergang.

    Ulixes , das mag sein - aber im Moment glaube ich nicht, dass ich das meinem Hund nochmal 13 Monate antun würde.

    Übrigens habe ich gestern meinen Seppi wegen seiner Herzkrankheit verloren - da hat er uns nicht vorgewarnt... Nun hass ich ihn erst recht.

    Ja, das ist nachlässig. Bei CNI leidet auch ganz oft das Herz.

    Ich habe seinerzeit den TA gewechselt, weil er mich nach meinen Empfinden so schlecht durch den Leidensweg begleitet hat. Das war eine gute Entscheidung und hilft auch bei der Trauer. Ich konnte noch was tun, so blöd das klingen mag.

    Für deine Trauer ganz viel Kraft und viele gute Freunde, die dir zuhören, dich in den Arm nehmen und dich trauern lassen wie du es brauchst.

    Tut mir Leid, Antje25

    Viele tödliche Krankheiten sind schrecklich, CNI finde ich ganz besonders fürchterlich durch das Auf und Ab, die Verzweiflung und Hoffnung...

    Dreierrudel ,das verstehe ich so gut, dass du den TA gehasst hast für seine Aussage. Die Hoffnung stirbt zuletzt und gegen besseres Wissen würde es beim nächsten Hund mit CNI vielleicht ähnlich sein.

    ich mache gerne einen Eintopf/Auflauf aus Wirsing, Karotten und Kartoffeln.

    Wirsing in schmale Streifen schneiden, Kartoffeln würfeln und Karotten in Rädchen schneiden (Würfel oder Streifen gehen natürlich auch.

    Alles schichtweise, 1. Schicht Wirsing....in einen backofentauglichen Topf mit Deckel geben und jede Schicht salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Letzte Schicht Wirsing. Vom Wirsing 2-3 Blätter zurückbehalten und als Abschluß obenauf legen. Deckel drauf und ind en vorgeheizten Backofen bei 190 Grad geben, ca. 40 Minuten.

    Beim Anrichten etwas natives Öl deiner Wahl darüber geben.

    Du brauchst keine Flüssigkeit zugeben, alles schmort im eigenen Saft und schmeckt köstlich, wenn es fertig ist.

    Ja, was man nicht alles so macht, dass der Hund gut laufen kann in der Wohnung.

    Die Matten sind schon ideal, da sie auch genügend Gewicht haben, um nicht zu rutschen.

    Bambus ist eher sehr glatt.

    Die Matten kannst du waschen. Falls sie nicht in die Waschmaschine gehen, Badewanne, Dusche, Gartenschlauch...

ANZEIGE