Beiträge von fellow

    @ Ati und Aron und kleiner Fuchs


    Das ist Alles gemacht worden und mittlerweile steht es auch in unzähligen Foren. Presse und Rundfunk haben es auch durchgegeben. Man kann jetzt nur hoffen, dass sie irgend Jemand mal sieht.
    Wenn sie an mehreren Orten mal gesichtet würde, könnte man einen professionellen Hundefänger beauftragen. Es wurden schon Zwei kontaktiert, aber wie gesagt, dafür müßte sie erst einmal gesichtet werden.
    Es gibt auch zwei Videos von ihr bei Youtube


    LG
    Ursula

    Scheinbar war es doch nicht die Hündin, die man bei Fechingen gesehen hat.
    Jetzt ist es doch schon bedenklich lange her, daß man sie zum letzten Mal gesichtet hat. Hoffentlich lebt sie noch. Jetzt wird das Wetter auch immer schlechter und ein RR ist nicht grad kälteunempfindlich.
    Es gibt hier in diesem großen Forum sicher auch Leute aus der Gegend und ich hoffe, daß irgendjemand das hier lesen wird und uns vielleicht der Zufall hilft.
    Mehr, wie es verbreiten kann man ja im Moment nicht tun, es sind schon viele Helfer vor Ort, die nach ihr suchen, auch Flyer wurden schon überall verteilt, aber leider bis jetzt erfolglos.
    LG
    Ursula

    Hallo @ Alle
    Leider gibt es noch nichts Neues. Diese Ungewissheit ist für die Besitzer ganz furchtbar. Anfangs wurde sie ja immer mal wieder irgendwo gesehen, aber jetzt hat man sie schon so lange nicht mehr gesichtet.
    Sie ist auch sehr scheu und lässt sich von Fremden nicht gerne anfassen.
    Der einzige Trost bisher ist, daß man auch noch keinen toten Hund gefunden hat.
    Wir hoffen alle, daß sie noch lebt und sehr bald wieder zu Hause sein kann.
    Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.
    LG
    Ursula


    Muss noch mal korrigieren:
    gerade kam die Meldung rein, sie wurde bei Fechingen (Mandelbachtal)
    gesichtet (wenn sie es wirklich war)
    Jedenfalls wieder mal ein Lichtblick.
    Wer aus der Gegend kommt, bitte die Augen auf!!
    Vielen Dank

    Ich würde erst mal Möglichkeit 3 auprobieren. Wenn das nicht gut klappt, evtl. Möglichkeit 2 und wenn das auch nicht klappen sollte, kannst du immer noch Möglichkeit 3 in Anspruch nehmen und ihn zu Hause lassen.
    Vielleicht verhält er sich ja wider Erwarten doch ruhig bei der Freundin, mit dem oben angsprochenen gebrauchten T-Shirt oder einer vertrauten Decke, gehts es doch vielleicht ganz gut.
    LG
    Ursula

    Hallo Jana
    das lasse ich auch regelmässig untersuchen.
    Muss ich auch, weil unser Rüde dazu neigt, eine Prostataentzündung zu bekommen, wenn er läufige Hündinnen riecht.
    Deshalb bekommt er jetzt alle 6 Monate ein Medikament und seitdem ist Ruhe. Lasse aber trotzdem alle paar Monate mal checken ob alles in Ordnung ist, zumal man ja auch nicht weiß, welche Langzeitwirkungen das Medikament haben könnte. Es ist noch nicht lange genug auf dem Markt.
    LG
    Ursula

    Hallo
    als ich früher noch selbst gezüchtet habe, bin ich immer mit meinen Hunden zu dem Tierarzt zum Röntgen gefahren, der auch die Auswertungen für den Verein machte.
    Dort wurden die Hunde unter Narkose (weiß nicht, ob man das heute auch noch so macht) richtig gelagert und der Arzt konnte mir dann auch sofort den Befund mitteilen.
    Vorher hatte ich auch schon 1 - 2 mal bei meinem Haustierarzt röntgen lassen und da kam Jedesmal was Anderes bei raus.


    LG
    Ursula

    Hallo an Alle
    dieser Hund ist schon längere Zeit weggelaufen.
    Er wurde immer mal wieder gesichtet aber in den letzten Tagen gibt es kein Lebenszeichen von ihm. Bitte haltet alle die Augen auf.



    Wir bitten alle um Mithilfe!!




    Vermisste RR Hündin aus Frankreich !!!


    Zur Zeit gehen wir davon aus, dass die
    Hündin
    sich in der Nähe vom Saarland oder im
    Saarland aufhält.


    Hier die Suchanzeige:


    Wir suchen unsere Rhodesian Ridgeback Hündin
    Asabi, die am 9. August aus dem Hotel
    Chateau
    de l’ile in Strasbourg/ Ostwald verschwunden
    ist. Sie wurde am Montag (07.09.) in
    Grosblitterstorff und Dienstag (08.09.) in
    Achen (beide Orte in Frankreich) das letzte
    Mal gesehen.


    Asabi ist 3 Jahre alt und ca. 64 cm groß.
    Sie
    hat alle
    Rhodesian Ridgeback typischen Merkmale:
    kurzes braunes Fell, eine dunkle Maske,
    einen
    Rückenkamm und sie hat einen kleinen weißen
    Punkt auf der rechten Seite ihrer Brust.
    Asabi ist kastriert!
    Vielleicht trägt sie noch ihr Halsband, das
    sie auch auf
    dem Bild trägt (Fotos auf meiner HP
    http://www.akono-nayoma.de).
    Asabi ist sehr scheu, seien Sie deshalb
    bitte
    sehr behutsam, wenn Sie sie versuchen
    einzufangen.
    Hat ein lieber Mensch sie aufgenommen und
    versorgt,
    bitten wir ihn von ganzen Herzen sich zu
    melden, damit wir unseren Schatz abholen
    können.
    Wir bitten Sie uns zu helfen. Für jeglichen
    Hinweis sind wir sehr dankbar.


    Wenn Sie uns Asabi zurück bringen bekommen
    Sie eine hohe Belohnung.


    KONTAKTDATEN
    Asabis Besitzer in Luxemburg
    +352 621 207 277


    Asabis Züchter in Deutschland
    +49 174 2032 117
    E-Mail: MarionBrinkmann@gmx.net


    Freundliche Helfer:
    Frau Keller (Französin)
    Tel. +33 3 88 593 859
    Mobil +33 673 000 729


    TASSO (Meldestelle für vermisste Tiere)
    +49 (0) 6190 93 73 00


    LG
    Ursula