ANZEIGE

Beiträge von Bobtail-Bär

    Hallo!


    Da bin ich ja in was Schönes reingerasselt. Habe eine Annonce in der Zeitung gesehen, so nach dem Motto:"Wer läuft mit meinem Hund 2 mal täglich Gassi da ich berufstätig bin". Ja gut, dachte der Bär freut sich vielleicht über Gassi-Gesellschaft und Zeit hab ich dazu auch, warum also nicht melden. Also telefonisch Termin ausgemacht und dort hin gefahren zum Hundi kennenlernen.


    Tja... jetzt ist das ein Welpe. Die Frau hat am Samstag ihre Koffer gepackt und hat den Mann verlassen. Der Mann ist Montag bis Freitag von 6-18 Uhr aus dem Haus. Das heisst der Welpi wäre ab Morgen jeden Tag 12 Stunden allein daheim. Seine Idee war jetzt dass ich 2 mal täglich vorbei komme udn für 20min mit ihr spazieren gehe.


    Klasse. Ich bin nicht der Meinung dass man das so handeln kann. Deshalb hab ich ihm vorgschlagen Hundi um 9 Uhr abzuholen, bis 15 Uhr bei mir zu behalten und sie dann nach Gassi wieder zurückzubringen. Dann ist sie morgens 3 Stunden und nachmittags 3 Stunden alleine. Wäre mir persönlich jetzt auch zuviel wenns mein Welpe wäre - aber für ne Welpenganztagesbetreuung finde ich 10 Euro am Tag zu wenig. Ausserdem wollte er ja nur jemand wo 2 mal Gassi geht, da finde ich 6 Stunden Betreuung schon sehr entgegenkommend meinerseits.


    Weitere Fakten:


    Der Welpe ist laut Besitzer 5 Monate alt. Kann aber nicht sein da sie ihn im Oktober geholt haben. Wird wohl eher 6 Monate alt sein. Er weiss nicht wie lange sie alleine bleiben kann, weil er nicht weiss wie lange seine Frau Hundi schon alleine gelassen hat. Sie ist ein Westi oder Westimix, weiss ich nicht so genau.


    Ich habe meinen Rüden, unkastriert, knappe 4 jahre, 35kg, freundlich aber sehr temperamentvoll.


    So jetzt meine Fragen:


    1. Thema Läufigkeit - ist mir vorhin erst eingefallen - wann werden denn Hündinnen läufig und was sind die Vorboten? In der zeit kann ich Hundi auf keinen Fall mit heim nehmen! Was tun?


    2. Wie mache ich es am Besten zum ersten Mal mit beiden Hunden in meiner Wohnung? Die beiden haben sich heute im Freilauf kennengelernt, hat soweit auch gut geklappt. Bär wollte spielen, aber welpi ist 3 mal schreiend ein Stück davon gerannt, hatte wohl etwas Angst vor Bär.


    3. Wie mache ich es im Auto? Bär sitzt hinter Kofferraumgitter und für Welpi kann ich ihre Hundebox mitnehmen, die sie aber nur als OFFENEN Schlafplatz kennt. Mir ist es aber zu gefährlich Hundi wie beim Besi auf dem Rücksitz turnen zu lassen.


    4. Fütterung in der Wohnung?


    So das war jetzt mal das Erste im Vorraus. ich denke spätestens am Montag werde ich euch mit weiteren fragen bombardieren müssen. :hilfe:

    Boomer hatte früher mehrmels Grannen in den Zehenzwischenräumen stecken- das sah genauso aus. Mehrmals täglich mit Schmierseife oder Kernseife waschen und auch einwirken lassen. Es kamen alle Grannen von alleine raus, man konnte sie mit der Pinzette irgendwann ziehen. Damit er nicht leckt einfach nen Socken drüberziehen und oben ein Klebeband rum. :gut:

    Atussin ist doch das honigartig klebrige Zeug oder nicht??? Also bei was Flüssigem würde ich auch sagen macht nichts aus, aber ich weiss nicht ob Atussin nicht mit den Haaren und dem Ohrenschmalz im Ohr verklebt!!?? :???: Kommt natürlich auch auf die Menge drauf an. hat dein Hundi viele Haare in den Ohren???

    Der Bär wird gekämmt wo es gerade geht.


    Normal haben wir einen alten Tisch bei meinen Eltern im Keller, da wurde eine Hundedecke draufgeklebt dass er rutschfest ist.


    Im Sommer muss der Gartentisch auf der Terrasse dran glauben und letztlich


    hab ich den Bär auf den Wohnzimmertisch gelegt, der war allerdings etwas niedrig und rutschig. :headbash:

ANZEIGE