Beiträge von Runa

    Zitat von "schnauzermädel"


    Und jetzt der "ultimative" Tip: :lachtot:
    Geh abends mit dem Hund auf irgendeinem verlassenen, asphaltierten Parkplatz Ball spielen. Anfangs öfter, später reicht einmal die Woche, dann musst du nur noch die Daumenkrallen feilen :D .


    LG
    das Schnauzermädel,
    das Sonntagnachmittag immer den Parkplatz des nahegelegenen Möbelhauses unsicher macht und nicht mehr feilt oder schneidet.


    Hallo !


    Ich finde Deinen Tip nicht wirklich gut. Sorry.
    Auf hartem Asphalt mit dem Ball zu spielen, finde ich sehr gefährlich, wie schnell ist da ein Ballen aufgerissen.
    Nee, ich persönlich würde davon Abstand nehmen - mal ganz davon abgesehen dass für die Gelenke überhaupt nicht gesund ist.


    Da würde ich doch lieber zur Feile greifen.


    Ist nur meine Meinung - jedem das seine !


    LG
    Runa

    ich kann auch nur gutes berichten. Montags bestellen, Mittwochs geliefert, und selbst im Sommer war nichts angetaut, alles war super verpackt.
    Außerdem kannst Du für DPD ne Abstellgenehmigung ausfüllen, dann stellen sie das Paket dort ab, wo Du möchtest - falls Du mal nicht da bist, dann brauchst Du das Paket nicht im Paketshop abholen oder Du gibst nen Nachbarn oder so an.


    Gruß
    Runa

    Also, ich kann Dir von beiden Rassen DSH und Mali berichten.
    Wenn es für Euch beide der Ersthund sein soll, so würde ich Euch doch eher zu einem DSH raten.
    Wir haben zwei Hunde zuhause eine DSH Hündin und einen Mali Rüden.
    Der Mali wird von meinem Mann dienstlich geführt und ich kann Dir sagen, Malis sind Raketen ! Wirklich.
    Diese Hunde müssen konsequent aber sensibel geführt werden - ich denke nicht, dass dies eine Rasse ist, die man sich als Ersthund zulegen sollte.
    Unsere DSH Hündin ist im Vergleich eher ruhig aber im Sport gut zu motivieren. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr an einem DSH mehr Freude haben würdet und ihr zusammen mit dem Hund viel lernen könnt.


    Vielleicht hat hier wer einen Mali als Ersthund und kann von seinen Erfahrungen berichten ?!


    LG
    Runa

    Mein TA, der das Barfen ansich befürwortet, sagte mir auch, dass ich lieber auf Knochenfütterung versichten sollte.


    Meine bekommt nur weiche Knochen, oder halt Hälse.


    Zum Ausgleich gebe ich ihr Knochenmehl.


    LG
    Runa

    Hallo !


    Zuerst einmal mein Beileid für Dich !
    Ist ganz schlimm, was Dir da passiert ist.


    Vielleicht habe ich da auch etwas falsch verstanden, wenn der Metzger Deinen Hund angeblich nicht mehr hat, er aber auch nicht in dem Entsorgungsbetrieb ist, stellt sich mir die ekelige Frage, was hat der Metzger mit deinem Hund gemacht ?


    Ich will hier wirklich keine Schauergeschichten erfinden, Dir geht es sicherlich auch so schon schlecht.
    Aber mein erster Gedanke war, nachdem ich Deine Geschichte gelesen habe ..... verkauft dieser Metzger auch Hundefutter für Barfer ?
    Ein entsetzlicher Gedanke, ich weiss .....


    Mitfühlende Grüße


    Runa

    Ich haben eine sehr interessanten Artikel gelesen über "Zwingerhaltung"


    http://www.hundezeitung.de/top/top-81.html


    dann unter "Diese Sache mit der gerechten Haltung"


    ..... ich finde es sehr gut be- / geschrieben.


    Auch wir haben einen Zwinger im Garten stehen, mit Auslauf dran.
    Hier sind unsere Hunde, wenn wir nicht zuhause sind - egal ob Sommer oder Winter.
    Im Winter bekommen sie Stroh in die sowieso schon isolierten Hütten, damit es schön kuschelig ist.
    Wenn wir dann Heim kommen, müssen wir sie tatsächlich wecken, damit sie da überhaupt mal raus kommen.


    Wenn wir zuhause sind, sind unsere Hunde bei uns.


    Jetzt im Sommer schlafen sie auch Nachts draussen, weil es dort einfach kühler wird, wie im Haus.
    Ich habe es oft genug versucht sie drinnen zu behalten, aber die armen kommen bei der Wärme garnicht zur Ruhe.


    Ich fühle mich bei dieser Art der Haltung nicht schlecht und ich bilde mir ein, auch den Hunden geht es gut !


    LG
    Runa

    Oh wie schöööön !!!


    Stefan, ich kann verstehen, dass es Dir schwer gefallen ist, aber freu Dich auch für ihn, dass er nun nicht mehr allein sein muss.
    Du kannst ihn ja immer mal besuchen !
    Besser hätte es doch nicht ausgehen können.


    Ich wünsche Dir alles Gute !
    .... und guck doch mal wieder vorbei hier im Forum ..... vielleicht sogar mal mit Bilder von Basko in seinem neuen Zuhause ????


    Liebste Grüße


    Runa

    Also NEIN !!! Ich kann dazu nicht mehr sagen, wie meine Vorredner, ich halte in diesem Fall besser den Mund.
    Nimm Dir bitte mal zu Herzen, was Dir hier geschrieben wurde.


    Sorry, ich kann´s mir nicht verkneifen, hier noch ein schlauer Spruch für Dich:


    "Welch geistige Armut muss unter den Menschen herrschen, das sie von Hunden verlangen, was sie selbst nicht vermögen"


    In diesem Sinne,


    LG Runa