Beiträge von Sabine Witfeld

    Zitat von "Pebbles"

    Huhu!



    Wegen dem Gemüse: Ich bin da etwas skeptisch GAR kein Gemüse mehr zu füttern. Ein bisschen gibts bei uns immer - und sei es in der Form von Möhrensaft oder Reste unserer Mahlzeiten. Aber eben nur ca. 2 mal die Woche.


    Habe ich das nun richtig verstanden? Ihr füttert zweimal in der Woche nur Gemüse und die anderen Tage dann nur Fleisch pur?


    Ja vielleicht gebe ich meinen Hund zu oft Gemüse? :buhu:


    Ich habe das auf den Barf Seiten immer so verstanden, das ca. 10% des Körpergewichtes am Tag Gemüse sein soll. Jetzt bin ich mir gar nicht mehr sicher :shock:


    LG
    Sabine mit Scotty und Silver

    :hallo: Hallo Namenvetterin Sabine,


    mach ich doch glatt, wenn ich ihn das nächste mal sehe (voraussichtlich nächstes Frühjahr in der Klasse 3 dann) grüsse ich ihn ganz herzlich.


    Aus Österreich kenne ich noch persönlich Herrn Karl Ollinger, doch vielleicht kennst Du Ton Hofmann NL, Joop de Reus NL, Birgit Funk D, Sabine Mac Nelly D oder Frau Angela Borkhard D.


    Wie klein die Welt doch ist.


    Ganz lieb drück
    Sabine mit Scotty und Silver

    Zitat von "Anij"

    Nur mal so eine Zwischenfrage von einem Nicht-Barfer, was ist so schlimm daran, wenn er sein Fleisch "totschüttelt"?


    Eigentlich ist das kein Problem, denn Scotty frisst seit einger Zeit auf dem Balkon. Er hat sich das selbst ausgewählt. Doch meine Befürchtung ist eben, das er durch sein schütteln eben noch das bischen Gemüse was daran haftet nicht bekommt.


    Es ist schon interessant, was die Barfer unter uns für Fütterungsmethoden haben, denn ehrlich gessagt, habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt nur noch Fleisch ohne Gemüse zu geben. Auf Geteide müssen wir ja sowieso verzichten. Ich denke, das wenn man auf Gemüse verzichtet, das man dann auf jeden Fall mehr Pansen füttern muss. Oder? Denn irgendwie sind doch nicht alle Vitamine und Enzyme im Fleisch vorhanden. Oder?


    Bis bald
    Sabine mit Scotty und Silver, die heute bei einer Tierheilpraktikerin zum erstenmal war und dort gleich ein bischen dumm angeredet worden ist, da ich das Fleich eben nicht koche und das Gemüse, denn ich sollte doch mir mal Gedanken machen in welchen Schmutz das Fleisch alles in Berührung kommt. auf meinen einwand, das es doch vor der Fütterung eingefroren wird. Bekam ich die Antwort trotzdem sollte man den Bandwurm nicht vergessen. Habt ihr damit Erfahrung?

    :hallo:


    ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt die Krankheit richtig geschrieben habe, doch ich würde gerne mehr Infos über Spondelose haben. Ist eine Erkrankung wohl an der Wirbelsäule.


    Wer weiß mehr? :nixweiss:


    Danke für Eure Ausführungen, schon mal vorab.

    Zitat von "Anika"

    Hab nur noch keinen rechten Schimmer wie eigentlich :( Also werd ich wohl erstmal ein gutes Buch dazu lesen ;) wenn ihr Vorschläge habt immer her damit.
    LG Anika


    Hallo Anika,


    vielleicht wäre es Dir auch hilfreich an einem Seminar teilzunehmen oder vielleicht auch an einer Prüfung mal im nächsten Frühjahr zuzuschauen. Ich persönlich finde das man sehr viel mehr an einem Seminar lernt als von einem Buch, da doch jeder Hund anders reagiert und es doch sehr viele verschiede Methoden gibt es seinem Hund beizubringen, was man gerne möchte.


    Vielleicht erkundigst Du Dich beim SV, der ist gerade am Aufbau was Obedience angeht. Aber auch der Swhv hat sehr gute Richter und noch andere Vereine. Ich will nicht in Misskredit fallen, deshalb möchte ich keine Namen nenn, sonst wird mir das vielleicht falsch ausgelegt.


    Gerne beantworte ich aber Deinen Fragen per Mail. Sabine_Witfeld@yahoo.de


    Liebe Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver

    Zitat von "schnuppchen"

    @ Sabine: Du hast ein paar Beiträge vorher von einem Herrn Kurzbauer geschrieben... Woher kommt der? Hatte nämlich schon ein paar Prüfungen, wo ein Herr Kurzbauer gerichtet hat...



    lg
    schnupp


    Herr Kurzbauer kommt aus Österreich, ist ein sehr fairer und kompetenter Richter. Ich kenne derzeit keinen anderen Herrn Kurzbauer als diesen, so denke ich wird er es wohl gewesen sein, der dort gerichtet hat.


    Wenn man wissen will wo man steht mit seiner Ausbildung, dann ist er sicher eine sehr gute Adresse wie übrigens derzeit es bei viele Richter in Deutschland und im nahen Ausland ist.


    Liebe Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver

    :hallo: Hallo,


    mein erster Gedanke als ich Deinen Tagesablauf gelesen habe, war, klar das dein Hund pullern muss, denn schliesslich wird sie nach ihrer ausgiebigen Spazierrunde um 12.00 Uhr viel trinken, danach wird geschlafen und wieder Gassi gegangen und danach wird natürlich wieder gedrunken und auch das muss raus.


    Also würde ich sagen, Du konzentrierst Dich auf die 17.00 Uhr und gehst Deine Runde um 12. 00 Uhr kürzer und dafür später am nachmittag etwas länger, beobachtest sein/ihr Trinkverhalten und spielst mit Deinem Hund noch, dann müsste sie um 18.00 Uhr müde sein und du hast dann Zeit für die Sachen, die Du eigentlich um 17.00 Uhr machen würdest.


    Halt uns auf den laufenden, wie Du Euer Problem gelöst hast.


    Viele Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver