ANZEIGE

Beiträge von natali

    hy
    vielleicht kann er nicht mehr so lange "halten" durch die entzündung die er hatte!
    ich würde mal versuchen immer wenn du das haus verlässt oder auch deine mutter das sie nur kurz mit dem hund auf die nächste wiese läuft und ihn auffordert sein geschäft zu machen. wenn er es macht loben und dann daheim kurz alleine lassen! wenn er sich vorher entleert hat ist es für ihn vielleicht einfacher zu warten bis jemand wieder kommt! und das würde ich auch noch tun: da wo er immer hinmacht gut schrubben, und dann seine lieblingsdecke oder sein korb dahin stellen! mal sehen ob es klappt! ich denke das bekommst du in den griff!
    man sollte sich nicht gleich bei problemen von seinem freund trennen müssen...
    natali

    hy annette


    das kenne ich! ich habe auch zwei border die total unterschiedlich aussehen und alle denken das müssen doch zwillinge sein und geschwisster...naja... hauptsache schwarz weiss...


    mich freut es das ich dir weiter helfen konnte! also ich habe noch paar tips! es ist immer schwer zu helfen wenn man es selber nicht sehen kann.. das problem habe ich ja auch!


    also beim look back musst du auch total mithelfen! du legst sie ab wenn du siehst das sie wieder einen teil der herde vergessen oder abschneiden wird, gehst zu ihr hin und läufst an ihr vorbei in richtung der ziegen herde die sie nicht gesehen hat und rufst sie mit dir und sagst immer wieder das look back! ich weis nicht wie sie reagiert.. sie sollte sich umdrehen und die anderen ziehen sehen und anschauen! dann muss ein steh oder stopp kommando kommen, denn look back heist ja nicht gleich losflitzen. wenn du siehst das sie den zweiten teil der herde gesehen hat dann schickst du sie z.b. rechts um die herde herum. wenn sie dahinter angekommen ist legst du sie ab und lässt sie die ziegen zu der herde treiben...


    du kannst auch wenn das vielleicht einfacher ist ein "weg kommando" einführen oder "out".. du legst sie ab und läufst zwischen ziegen und hund auf mira zu und schickst sie weiter raus, und dann sagst du nochmal das flankierkommando. so bringst du ihr bei auf zuruf den bogen zu erweitern um so alle ziegen einzusammeln...


    zur zweiten frage: sie hat einen guten balance verhalten deshalb möchte sie dir alles bringen und will nicht die ganze herde um kreisen.. das ist normal. du musst genauso vor gehen... also du schickst sie z.b. rechts und bevor sie von sich aus die richtung wieder wechseln will legst du sie ab und schickst sie nochmal nach rechts. wenn sie das nicht tut musst du zu ihr laufen und ihr mit deiner position helfen das sie deinem befehl und nicht ihrem instinkt folgt! vielleicht kannst du ja mal zum üben nur eine kleine herde ziegen benutzen! so das es überschaubarer ist und du dich nochmehr auf deinen hund konzentrieren kannst.


    meine hündin war am anfang auch ähnlich wie mira! hat sich dem kleinsten dackel unterworfen und angst bekommen wenn er mal gekläfft hat... da habe ich mich auch gefreut wo sie mal zurückgeknurrt hat und mal ihre stellung klargemacht hat... es ist immer am bessten wenn das die hunde untersich regeln! dadurch wirst du keinen unfreundlichen hund bekommen


    ich habe sehr viele fehler beim training mit meinen hunden gemacht und lerne jedes mal wieder von neuen. ich lese viel und geh auf seminare. ich hoffe dir helfen zu können aber ich bin auch kein "profi"


    viel spass noch!
    natali

    hy annette


    ich habe zwei border collies. meine hündin ist jetzt 1.5 jahre alt und hütet alles!! von ganz kleinen kücken bis zu pferden! mein rüde hütet alles was schafgrösse hat! also lämmer ignoriert er am anfang noch! bis sie nicht etwas grösser werden! mit ihm habe ich auch ein ähnliches problem! ich hüte an einer gemischten herde von schafen und ziegen! wenn ich jetzt ziegen von schafe trenne interessieren ihn immer mehr was die schafe tun und konzentriert sich nicht auf die ziegen! kostet mich immer viel aufforderung das er die ziegen bewegt...
    ich habe dann einfach eineweile nur noch ziegen gehütet! glaube mir der instinkt ist so stark das es ihr auch bei ziegen spass machen wird..
    du musst beim trainieren eines hundes auch darauf achten das es keine ablenkung gibt! wenn dann noch anderes vieh rum steht ist es vielleicht verwirrend und sie versuch dann zb pferde auch mitzuhüten...


    also wichtig das wenn du mit ihr trainierst auch wirklich nur ziegen zu sehen sind!


    so frage 1: das ist am anfang oft so das sie sich zwei ziegen aus suchen und diese mit ihrem blick verfolgen und in der zeit sondert sich eine herde ab und bleibt auf der strecke...
    du musst bevor sie die gelegenheit hat die ziegen unfreiwillig zutrennen ablegen und rum flankieren das sie die ziegen wieder zusammen führt. ich habe mit meinem rüden gleich ein "look back" also ein zurückschauen geübt und ihn daruf aufmerksam gemacht das da hinten noch paar ziegen sind! bei einer ziegen herde muss der borde viel mehr hin und her pendeln um alle zu bewegen! wenn sie das noch nicht selber tut musst du ihr helfen! aber immer bevor sie etwas falsch machen kann ablegen und dann korrigieren.


    frage 2: das problem löst sich von selbst wenn sie mehr begeisterung für die arbeit an ziegen entwickelt! versuche deine trainigsstunde auch so aufzubauen das es für den hund einen sinn ergibt! zb kannst du die ziegen umpferchen oder einen weg entlang treiben! und lieber kurz und dafür in ruhe und mit sinn! und dannach viel loben!


    frage3: also eingendlich kannst du das nciht wirklich beeinflussen! das ist genetisch veranlagt wie sich der hund bewegt! mit zunehmender sicherheit wird der hund immer "schöner" bei der arbeit also zeigt immer mehr "stil"...
    das spielt aber hier nicht wirklich eine wichtige rolle!


    ich hoffe dir etwas geholfen zu haben
    natali

    hy


    habe auch einen dominanten rüden namens jacky!


    also ich würde den hund wie einen hund behandeln! deine familie ist das rudel und seine stellung in diesem rudel sollte unter den menschen sein! du solltest keine angst von deinem hund haben das er vielleicht, weil bei einer situation ihm irgendetwas nicht passt, wieder zubeisst!
    wenn in einem echtem hunderudel dein rüde den alpha anknurren würde oder ihn sogar beissen würde... man kann sich ja denken was der alpha ganz kurz mit dem hund anstellen würde! es geht hier nicht den hund zu schlagen! ich würde es auch vermeiden einen hund mit der hand anzufassen wenn er gern mal danach beist! ich würde diesen hund knurrend und laut aus dem zimmer jagen und ihm ganz deutlich damit zeigen er sich nicht mit dem alpha (dir) anzulegen hat! und das bei dem kleinsten anzeichen von knurren! die hund in einem rudel lieben ihren alpha und wollen sich von ihm führen lassen! und so sollte es auch bei dir sein! wenn du das einmal richtig durchziehst wird er sich das bestimmt noch zweimal überlegen dich anzuknurren!! aber er wird sich auch sicherer und wohler bei dir fühlen! und euer verhältnis würde sich bestimmt verbessern!


    soweit von mir!
    du schaffst das!
    gib nicht auf!!!


    natali

    hy nadine


    ja klar da hast du total recht!! nicht jeder bringt diese veranlagung! ein border braucht eine aufgabe und die muss nicht immer hüten vom vieh sein. aber es ist halt das was die borders so faszinierend macht! trotzdem würde ich niemals meinen hund abgeben wenn es sich herausstellt das er keine interesse am hüten zeigt!


    grüsslis
    natali

    hy


    sorry da habe ich doch glatt zweimal eine antwort geschrieben...


    also ehm... ich hüte schafe! und das täglich! ich habe schon 4 hüteseminare besucht! und auch schon auf einem seminartrail mit meinem jack gestartet.
    ich habe keine eigenen schafe! mich hat diese rasse total fasziniert aber ich habe mir gleich gesagt nur wenn ich eine möglichkeit finde mit meinem hütehund zu hüten! und die habe ich!
    ich denke das es jeder schaffen kann wenn er sich darum bemüht! ich habe oft auf seminaren leute getroffen die wie ich keine schafe halten können aber trotzdem eine möglichkeit gefunden haben ihrem border collie das zuermöglichen!
    würde mich auch gerne mit interessenten treffen und gemeinsam trainieren oder einfach erfahrungen austauschen


    ps: ich fühle mich nicht angegriffen :) ! jeder kann sagen was er denkt! doch sollte man respektvoll miteinander umgehen!




    natali

    hallo


    wenn ein border collie autos jagd heist das nochlange nicht das er ein guter hütehund ist!
    das hüten beim border ist ein "gebremster jagdinstinkt" und muss erst lenkbar gemacht werden um einen nützlichen mitarbeiter zu haben.
    oft sind das aber die ersten anzeichen das der border versucht etwas zu überholen um es dann zu bremsen und es seinem besitzer zu bringen.
    natürlich ist es wichtig bestimmt in der erziehung zu sein, z.b. soll er keine kinder oder autos hüten, andererseits denke ich sollte der hund die möglichkeit bekommen seine instikte zu entfalten.


    ich weis das viele meine meinung nicht teilen! find ich schade!
    bin warscheinlich eine von den wenigen die mit ihren Hütehunden auch hütet...


    natali

    hy


    meine hündin hat auch alles gehütet was sich bewegt hat! da hab ich doch einfach mit meinem HÜTEHUND das hüten angefangen! und seit dem nie wieder ein problem gehabt! das komando "lay down" ist nichts anderes als ein "platz" komando!
    ich habe zwei border collies die starken hütetrieb zeigen und nur wenn sie ihre instinkte ausleben können (natürlich kontrolliert und mit training an z.b. schafe) sind sie wirklich ausgeglichen!


    natali

    hy


    wenn eine border in voll gas einen inlineskater hinterher jagt und sich dann vor ihm hinschmeist ist das sehrwohl sein hüteinstinkt! wenn ein border "hüteinstinkte" besitzt verhält er sich so! andere treiben und zwicken in die füsse, andere wollen alles anhalten in dem sie es überholen und zurück treiben wollen!
    der hüteinstinkt ist ein "gebremster jagdinstinkt". natürlich soll er schafe nicht jagen und zwicken. aber hüten hat nichts mit "behüten" zutun! der hund treibt alles zum herren um dann mit ihm das schaf zu "erlegen". nur durch trainig werden diese instinkte lenkbar gemacht! ich denke das sehr viele probleme mit border collies dadurch entstehen das sie ihre instinkte nicht ausleben können oder als störend emfunden werden.
    meine border dürfen auch keine menschen oder autos hüten! so lange sie aber einen sinnvollen ausgleich haben ihre instinkte auszuleben interessieren sie sich sich auch nicht für was anderes.


    warum eine hütehund wenn nicht hüten


    will kein streit, ist meine meinung


    natali

    hy
    ich denke das dein border einen starken hütetrieb zeigt! fange an mit ihm vieher zu hüten natürlich musst du dich vorher informieren, und deine probleme werden verschwinden.
    habe eine hündin die schon im alter von 6 monaten alles was sich bewegt umkreist gezwickt und gehütet hat! jetzt macht sie was sinnvolles und hilft mir bei der arbeit mit schafen und habe jetzt einen ausgeglichenen border collie


    natali

ANZEIGE