ANZEIGE

Beiträge von natali

    hy
    das ist eine gute idee! erstmal das platz richtig üben und dann das sitz!
    versuch doch beim "sitz" üben nicht wegzulaufen sonder einfach um sie herrum! wenn sie dann auf steht packst du sie gleich und ein strenges "nein" und dann ein total freundliches "bleib". wenn du das mit so einem hohem maß an kontrolle machst wird sie es bestimmt lernen und dann kannst du deine entfernung vergrössern.
    vielleicht vermeidest du auch sie anzuschauen sobald du dich entfernst!


    natali

    hy

    ich habe mit meinen hunden folgendes geübt damit ich diese sache mit wildhüten oder jagen im griff habe..
    ich habe mich auf eine grosse wiese gestellt mit einem ball! voraussetzung ist natürlich das der hund sich für einen ball interessiert! und dann wird geübt:
    - hunde bleiben liegen, ball wird geworfen, hunde dürfen auf komando ball holen
    - ball wird geworfen, hund rennen wie verrückt, bevor hund den ball erreicht wir er auf komando abgelegt ( ok schwieriger.. jetzt kannst du deine lange leine ins spiel nehmen)
    - ball wird geworfen, wärend der hund hinte herrennt wird er hergerufen!


    wenn diese übungen mal klappen wird das auch mit hasen klappen!


    ich mach sollche ähnlichen übungen auch mit hasen... natürlich nur wenn kein jäger in der nähe ist!
    dann mach ICH meine hunde auf den hasen aufmerksam und schicke sie los um den hasen zu holen... und rufe sie dann wieder ab! klappt wunderbar!!
    man muss deutlich sein! erwünschtes verhalten loben, unerwünschtes unangenehm machen!


    das bekommst du hin!! egal was für einen hund du hast!!


    natali

    hy
    total meine meinung!!
    warum ein hüte hund wenn man " auf keinen fall hüten will!"


    viele sagen mein hund interssiert sich nicht für schafe! aber dafür starren sie wie blöd dem ball hinter her und könnten sich für den ball alle knochen brechen! sie zeigen dann beim ballspielen hüte instinkte (ducken, starren, hinlegen,...)


    ich habe auch keine eigenen schafe! ich habe mich über die border collie gemeinschaft informiert wo es trainingstag gibt und es gibt sie in ganz deutschland! ich denke wenn leute sagen " ich kann das nicht weil es keinen schäfer gibt" das sie sich nicht wirklich mühe geben etwas zu finden!
    ich bin alle zwei wochen und später jede woche einmal auf so ein hütetreff gefahren! 1 stunde entfernt! und meine hund hat es kaum erwarten können! er hat die anderen tag dadurch nicht gesponnen! er war für einmal inder woche zufrieden! inzwischen hüte ich jeden tag! und es gibt nichts schöneres als seine hunde mit soviel begeisterung und freunde und soviel talent bei der arbeit zusehen!


    natali

    hy
    also ich teile die meinung von maren! ich denke das border hüten sollten und das viele probleme die mit border entstehen auch wenn sie nicht nach hüten aussehen mit hüten gelöste werden können! wenn der hund seine inneren instinkte ausleben kann dann wird er vielleicht auch ausgeglichener. es ist nicht damit getan das man viel mit dem hund spazieren läuft oder so.. ich gehe jeden tag reiten und ich kann 2 stunden über stoppelfelder galoppieren wenn ich heim komme dann brauchen meine hunde vielleicht 20 minuten pause und dann kanns wieder los gehn! in der hundeschule waren meine hunde total unterfordert! aber wenn ich am tag 20 minuten hüte dann liegen sie da und pennen!


    ich würde allen border besitzer emfehlen diese einzigartigen instinkte ihrer hunde zu fördern! auch wenn es nur alle zwei wochen einmal ist! jeder kann da was finden! das habe ich auch!


    mit deinem hund würde ich unter anderem mit leine zum see laufen! bevor sie dir abhaut! und dann unterordnung vor dem see machen! und spiele und dann vielleicht mit felxi leine den gehorsam auch im wasser verlangen! sie hat auch gelernt das du am ufer stopp machst und nicht gleich reinspringst wenn sie nicht kommt! also würde ich das mit der leine konsequent verlangen! und nicht lange nur kurz und mehr vor dem see sich beschäftigen!


    ich bin mir sicher das du das wieder in den griff bekommst!!


    natali

    hy
    mein hündin hat alles gehütet was sie nicht soll! katzen, hühner, andere hunde...
    nur im gegensatz zu euch ist der hüteinstinkt bei meinen border collies, die ja hütehunde sind, erwünscht und ich arbeit mit ihnen jeden tag an schafen und ziegen! das andere problem hat sich dadurch von selbst gelöst!! sie ist ausgeglichen! und ich habe ihren instinkt lenkbar gemacht und dadurch kann ich es auch steuern wann gehütet wird wann nicht! wenn ihr euren hunden immer wieder verbietet zu hüten aber nie eine möglichkeit gibt ihnen den instikt aus zuleben wird der hund nicht glücklich! ein komando "down" oder lay down ist kein schalter um nicht mehr zu hüten sonder lediglich ein platz komando! ich würde mit euren hunden eine möglichkeit zum hüten suchen und den uralten instinkt der in ihnen steckt fördern auch wenn es nur alle zwei wochen einmal ist , dann werden sie die streifenhörnchen vergessen!


    natali

    hy


    ich habe auch sollche leute bei mir in der gegend! eine riesige deutsche dogge mit null erziehung die als hündin knurrend auf meinen rüden losgeht und meine total schissige hündin anfällt! total irre! habe mich voll mit dem besitzer gestritten! und wir sind zum ordnungsamt! ich habe mich mit paar anderen hundebesitzer zusammen getan und gefragt ob sie auch sollche erfahrungen mit dem hund und besitzer hatten... der besitzer war total unfreundlich keine einsicht und hat sich noch eher über dich lustig gemacht!
    ich habe auch gedacht ich könnte den hund irgendwie beeindrucken aber dieses kalb hätte mich eher auch noch angefallen als mir auszuweichen! das nächste mal wenn der hund mal wieder ohne leine über drei äcker auf meine hunde losrennt, werde ich ihm ein tritt verpassen (wenn ich es schaffe) und werde meine hund auf sie hetzen! die sollen sich wehren!
    ich weis keine feine art aber ich werde nicht meine spaziergänge verschieben oder andere wege gehen wenn ich sie am horizont sehe...
    aber ich denke das mit dem ordnungsamt hat auch etwas gezogen.. sie passen auf das sie den hund anleinen... naja


    es gibt sie überall!


    natali

    hy


    also... du sagst der hund hat super gehört in der ersten hundeschule, wo es so streng zugeht!?
    ich denke das der hund diese konsequenz braucht aber klar sollte man sich nicht in der hundeschule wie in einer armee fühlen! ebenso sollte man den hund nicht anbrüllen! und das letzte was du nicht darfs ist alles ignorieren und ihn machen lassen was er will!
    man sollte dem hund ganz klar "sagen" was man auf keinen fall duldet und das wirklich konsequent und so das er das lieber nicht nochmal wiederholen möchte..
    die meisten fehler liegen denke ich daran das es zwischen hund und mensch keiner klare kommunikation gibt! der hund muss unsere körpersprache lesen und da können wir uns sicher sein das er manchmal mehr darüber erkennt als wir uns im klaren sind. und was erkenen wir aus der hundesprache??
    wie würde dein hund in einem rudel behandelt werden wenn er macht was er will??
    du solltest ein "rudel" mit deinem hund darstellen!
    ich denke auch, das man sich nicht bei einem hund einschleimen muss und den hampelmann spielen muss damit man die aufmerksamkeit seines hundes hat! wenn der gegenseitige respekt da ist dann wird dein hund dich immer anschauen und auf deine signale und kommandos achten! er wird dich aber um so mehr lieben und achten weil er dich für einen guten rudelführer hält!


    versuche immer unerwünschtes verhalten unangenehm zumachen mit zum beispiel knurren, verscheuchen, rucker an der leine.. und dann wenn erwünschtes verhalten eintritt, freundlich zu reden , mit worten loben! niemals ein kommando wütend oder unfreundlich aussprechen sondern immer freundlich! das kommando ist ja keine strafe!
    ich hoffe das ich dir helfen konnte!


    natali

    hy
    ich würde dir empfehlen auf die seite http://www.abcdev.de
    zugehen! da sind einige bücher im angebot! ich finde jetzt kein buch was besonderst gut ist und alle in den schatten stellt.
    ich würde dir auch dringend empfehlen das du mal ein hüte seminar besuchst da lernt man sehr viel über die ausbildung von border collies! auch jetzt kannst du noch sehr viele fehler vermeiden!! vorallem wenn du vor hast rinder zuhüten! das ist sehr gefährlich für den hund und erfordert eine solide ausbildung sonst wirst du keine "grosse" hilfe haben!


    viel glück
    natali

ANZEIGE