ANZEIGE

Beiträge von schnullii


    Du könntest sogar noch ein wenig günstiger bei wegkommen, denn ein Halsband kriegste auch für 10€, gebraucht hier ausm Forum sicherlich noch günstiger, Leine genauso, wobei dir beides bestimmt auch mitgegeben wird. Ich habe zwei große Näpfe, die haben jeweils 4,50€ gekostet und mit der Versicherung liegst du ganz richtig, für 50€ im Jahr kriegst du eine vernünftige (es sei denn, es ist ein Listenhund, dann sind es so um die 70-80€ pro Jahr).

    Wofür brauchst du einen Hundetrainer, wenn deine Hündin von anderen angegriffen wird? Das Geld würde ich mir sparen und lieber in eine Wasserpistole und/oder Wurfkette investieren, die du jedem Hund entgegen pfefferst, der einfach mal eben so angerannt kommt. Schnurzpiepegal, ob Herrchen/Frauchen das nun nachvollziehen können, aber dein Hund kann sich bei dir sicher fühlen und du hast deine Ruhe. Hier in meiner Gegend gibt es 5 Hunde, die genau so agieren wie von dir beschrieben, deren Besitzer aber der Meinung sind, dass die total lieb sind, weil sie ja noch nie so richtig heftig zugebissen haben. Aha...

    Wie verfährt man mit der Abstellgenehmigung für DPD bei der Bestellung beim Tierhotel? Hat da jemand Erfahrung? Würde da jetzt gerne bestellen, muss aber sicher sein, dass es hier vor der Tür dann auch abgestellt wird.

    In ländlicherer Umgebung ist es meist einfacher, Vermieter zu finden, die Hunde gestatten.
    Wenn jetzt sowieso ein Schulwechsel für deine Tochter ansteht (ist das so?), könntest du ja auch weiter weg ziehen, eben mehr auf's Land und findest evtl. dort etwas.
    Den Hund abgeben mit der Bedingung, dass ihr ihn sehen dürft finde ich für den Hund nicht fair. Ich weiß noch genau, wie nervös meine Hündin war, nachdem sie einmal nach dem Umzug zu mir ihren Vorbesitzer gesehen hat. Das war wirklich nicht schön anzuschauen. Also entweder ganz weg oder behalten, so meine Meinung.

    Warum möchtest du sie denn eigentlich zusätzlich beschäftigen? Vielleicht ist sie ja zufrieden, wie sie jetzt lebt und braucht das gar nicht? Ansonsten musst du wohl etwas Geduld aufbringen, um ihr die von dir gewählte Beschäftigungsmaßnahme schmackhaft zu machen :)

    Erstmal schön, dass du dir bereits vorher soviele Gedanken machst!


    Zitat von "MissCherry"

    Hallo,
    - Wie lange dauert es so in der Regel einen Welpen stubenrein zu bekommen?


    Das kann ganz unterschiedlich sein. Manche Hunde sind schon nach wenigen Wochen zuverlässig stubenrein, manche brauchen fast ein ganzes Jahr.



    Zitat


    - Wie lange kann man so einen Hund "alleine" in der Wohnung lassen? Also wenn er dann stubenrein ist.


    Da scheiden sich die Geister. Ich persönlich finde ein regelmäßiges Alleinsein von 6Std. völlig in Ordnung (beim erwachsenen! Hund), wenn es ab und an mal etwas länger dauert, hat der Hund auch nicht sofort ein Trauma, es sollte aber eine Ausnahme sein. Jeden Tag 8 Std. finde ich ganz schön viel, würde aber meinen Hund auch niemals abschaffen, nur weil er 8Std. allein sein müsste, eher würde ich mir dann einen Gassigeher suchen.



    Zitat


    - Wie ist das mit der Hundesteuer? Wo bekommt man da Informationen und wieviel würde denn ein kleiner Hund da kosten?


    Das ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Soweit ich weiß richtet es sich auch nicht nach der Größe des Hundes. Da müsstest du einfach mal bei deiner Gemeinde nachfragen - ich zahle zum Beispiel 66€ im Jahr, habe vor meinem Umzug aber nur 36€ gezahlt. In der Stadt kostet es auch teilweise weit mehr.



    Zitat


    - Was für Erfahrungen habt ihr mit Arztkosten? Was kommt da auf mich zu?


    Kann man so pauschal auch nicht sagen. Ich zahle bisher 1mal im Jahr für die Impfung um die 80€, hat man einen anfälligen Hund kann das natürlich sehr teuer werden. Es gibt aber auch Versicherungen, beispielsweise eine OP Versicherung, die dann jede OP bezahlt. Das finde ich recht sinnvoll.



    Zitat


    - Und wieviel Futter- bzw. Verpflegungskosten fallen so in etwa z.b. in der Woche an?


    Ich barfe meine 23kg Hündin und zahle ca. 30€ im Monat für Futter. Ansonsten kostet so ein durchschnittlicher Trockenfuttersack zwischen 40-50€ pro 15kg, die Futtermenge variiert natürlich je nach Gewicht und Aktivität des Hundes. Bei meiner Hündin hat so ein Sack 6 Wochen gehalten.

    Hat sich das mal ein Trainer angeschaut?
    Ich halte in so einer Situation nichts von ablenken, vielmehr würde ich ein Abbruchsignal verwenden, was vorher außerhalb von Hundebegegnungen etabliert worden ist. Dieses gilt es dann durchzusetzen. Wird darauf auch nur ansatzweise reagiert, sollte selbstverständlich eine Belohnung folgen.

ANZEIGE