ANZEIGE

Beiträge von sönnchen

    Zitat von "Whippetine"

    Nach meiner Rechnung müsste deine Kündigung spätestens am 03.07. beim Vertragspartner auf dem Tisch liegen.
    Da biste mit Versanddatum 02.07. sicherlich gut dran --> Übergabe-Einschreiben!


    Dann war ich ja gar nicht so falsch! Übergabe würde auch persönlich stattfinden!


    Vielen Dank!!!

    Huhu!


    Stehe grad irgendwie aufm Schlauch, hab auch schon gegoogelt, aber ich muss mich nochmal absichern:


    Wenn ich eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende des Monats habe, könnte ich doch bis spätestens 02.07. zum 31.07. kündigen, oder? Bzw. danach dann zum 15.08.?


    Danke schonmal!!!


    GLG


    Danke für Deine Antwort!!!


    Hmm, ja, das ist doof.. Hatte echt Angst dass sie da überfahren wird..


    Nee, wir haben ja schon ne Zeit lang da gewartet, vielleicht 20 Minuten, und haben den Flugversuchen zugesehen, aber keine anderen Dohlen gesehen oder gehört.. Und sie flatterte halt immer wieder Richtung Strasse..


    Okay, das war vielleicht 2 km von uns zu Hause entfernt, dann bringen wir sie wohl besser dorthin zurück. Aber nicht direkt an die Strasse...

    Guten Morgen zusammen!


    Gestern haben wir eine junge Dohle von der Strasse aufgesammelt.. Wäre 2 mal fast überfahren worden das arme Ding. Haben dann angehalten und sie erstmal neben der Strasse abgesetzt, aber mit dem fliegen klappt das noch nicht so! Also haben wir sie erstmal mitgenommen.


    Als sie sich wieder beruhigt hatte, haben wir sie uns näher angesehen, und sie scheint nichts gebrochen zu haben, war nur ziemlich schwach (mein Eindruck als Laie). Kurzes Stück flattern klappt auch, aber mehr noch nicht.. Hab kurz im Netz gelesen und daraufhin haben wir Katzenfutter angeboten. Hatte auch ordentlich Schmacht!


    Naja, jedenfalls haben wir sie für die Nacht draussen in eine alte Hundebox gesetzt. Die Frage ist nun - wie solln wir weiter vorgehen? Sie nimmt Futter selbst auf und macht auch Flugversuche! Sollen wir sie einfach wieder raussetzen und beobachten was passiert?


    Heut morgen war sie noch tief und fest am pennen!


    Hat jemand von euch Erfahrung? Freu mich über Tips!!!


    Danke schonmal!!!

    Kurzes Update für die, die's interessiert! ;)


    Kollegin hat mit Ihrer Rechtsschutz-Vers. telefoniert, die haben jetzt einen Mediator bestellt! (Weil die eine Unterlassungsklage nicht übernehmen würden) Mit dem hat Sie schon telefoniert, der versucht jetzt, mit dem Ordnungsamt und auch mit den Nachbarn zu sprechen und da eine Einigung ohne Anzeige zu erzielen! Klappt das nicht, muss der Nachbar halt mit ner Anzeige bei der Polizei rechnen!


    Soll ich euch auf dem laufenden halten, wenn der Mediator sich zurückgemeldet hat? Bin selbst schon ganz gespannt!


    ;)

    Zitat von "Zoeys"

    Also ich hätte beim dritten Mal schon kräftig zum Pfefferspray gegriffen. Das man von OA und Polizei nur noch unverständniss erntet habe ich die letzten Wochen in einem anderen Fall zu spüren bekommen. Es ist echt erschreckend. Ich weiß wie du dich fühlst, man ist absolut hilflos.


    Pfefferspray wär auch ne Idee, aber Sie hat Angst, das Ihr Hund dann auch was abkriegt..


    Hat jemand Erfahrung mit Pfefferspray bei Hunden? Können da Schäden zurückbleiben? Von den psychischen mal abgesehen..


    Danke allen für die Antworten, noch mehr Antworten/Berichte wären natürlich noch schöner! ;)


    Ach mensch, ist das ne doofe Situation...

    Zitat von "Amanhe"

    Ich würde gar nciht den umständlichen Weg über das Ordnungsamt nehmen, sondern Anzeige gegen den Hundehalter bei der Polizei stellen.
    LG von julie


    Danke! Das hab ich Ihr auch gesagt! Sie hat beim letzten Mal (also nicht letzte Woche sondern das Mal davor) auch bei der Polizei angerufen und die Info bekommen, die könnten Ihr nicht helfen, dafür wäre das OA zuständig.. Sie überlegt jetzt aber, ob Sie Anzeige erstattet...

    Zitat von "Sparkman"

    Mmh, komisch dass das OA nicht reagiert.
    Mir ist es mehrmals passiert, als ich im Park walken war (ohne Hund), dass der offline Berger Picard einer Anwohnerin mich mehrmals gestellt hat. Die HuHa sah das ganz locker. Beim letzten mal Stellen habe ich gedroht Pfefferspray zu benutzen. Auch das lies die HuHa kalt. Also habe ich das Ganze dem OA gemeldet. Die Frau erhielt (ich in Kopie) ein Schreiben, in dem stand, dass wenn sich nochmals jemand über diesen Hund beschwert, er als Auflage einen MK tragen muss. Seit dem hatte die Frau den Hund immer an der Leine.


    Ja, so kenne ich das nämlich auch aus Erzählungen! Danke für Deine Antwort!


    Hmm, vielleicht sind der Beamte und der Nachbar ja befreundet?

ANZEIGE