ANZEIGE

Beiträge von Noora

    Warst Du dabei? Du kannst also sicher sagen, daß Chico im Käfig gewohnt hat? Hier im DF gibt es unzählige Threads, wo Boxen für Hunde empfohlen werden.
    Für mich bleibt alles spekulativ. Keiner von uns war dabei. Es gibt Aussagen, daß der Sohn immer abends mit Maulkorb draussen war. Bei irgendeinem Bericht gab es ein Video, wo man 2 Kothaufen auf dem Balkon der Familie sah. Sicherlich ist es nicht gut, daß man seinen Hund auf dem Balkon machen lässt, absolut keine Frage. Aber das sagt noch lange nicht aus, daß der Hund grundsätzlich schlecht gehalten wurde.


    Der ganze Fall besteht nur aus Spekulationen. Fest steht für mich nur eins: ein Hund, der 2 Menschen getötet hat, hat eine Grenze überschritten und ist für mich nicht mehr resozialisierbar. Ob sein Verhalten nun seinen Haltern geschuldet war oder andere Gründe hat, werden wir nie erfahren.

    In Berichten war immer wieder zu lesen, dass die Mutter Angst vor dem Hund hatte und der Sohn nicht mit ihm zurechtkam. Da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er nicht die meiste Zeit in diesem Käfig verbracht hat. :???:
    Der Like war ein Versehen, ich weiß nicht, wie man den wieder wegkriegt. :verzweifelt:

    Ja, dass sich Mutter und Sohn den Hund zu ihrem Schutz anschafften ist bekannt, mir stoßt die Begrifflichlichkeit 'als Waffe' auf ... womöglich bin ich da auch nur empfindlich.

    Was bitte ist denn ein derart griffig gemachter Hund sonst? :???:

    Weiß man denn, dass der Hund als Waffe angeschafft wurde?
    Waffe hört sich so bereit an, bereit sie auch einzusetzen ...

    Immerhin wurde er zum Schutz der beiden gegen den Vater angeschafft und lt. der Hundetrainerin sehr griffig gemacht.
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt. :fear: :mute:

    Ist es denn immer noch nicht bei allen Erwachsenen angekommen, dass man Kinder niemals mit einem Hund unbeobachtet lässt??? Das ist verdammt traurig. :mute:
    Hoffentlich bekommen die noch eine angemessene Strafe. Zu dem sofortigen Einschläfern sag ich mal nichts. :mute:

    Ja, es ist das gleiche Tierheim, in dem Uncas auch war und die Mitarbeiter, die die Haltungsbedingungen überprüft haben, kamen auch von dem Tierheim lt. den Berichten, die ich gelesen habe.

    Dasa sehe ich genauso.


    Und ja, an Uncas kann ich mich noch sehr gut erinnern, das ist jetzt genau 11 Jahre her.

    Das Unfaßbare an der Sache ist, dass hier ja offenbar alle hingeguckt und was unternommen haben - Betreuerin, Trainerin und immer wieder Nachbarn, sogar ziemlich von Anfang an und über Jahre - und nichts hatte amtliche Konsequenzen.


    Da kann man es den Leuten kaum übel nehmen, wenn sie bei der nächsten sich anbahnenden Hunde-Katastrophe tatsächlich wegsehen.

    Wo steht denn etwas von einer Trainerin?

ANZEIGE