Beiträge von Aprikose

    ich gehe schon seit Anfang immer ganz demonstrativ zur Seite, wenn möglich sogar vom Weg runter, lasse Spyro sich hinsetzen und die anderen Leute vorbeilaufen. Die 20 Sekunden Zeit habe ich und es funktioniert immer besser. Vor ein paar Tagen hat er sich sogar selbstständig hingesetzt, als ein Hund auf uns zukam und hat abgewartet, bis der vorbei war. |)

    Nur wenn die anderen Hunde vor sich hin kläffen findet er es komisch, das erfordert mehr Konzentration.

    Spyro bekommt es aktuell nicht hin, sich abzusetzen wenn jemand an uns vorbei läuft.

    Er springt auf niemanden zu, er weiß, dass er das nicht soll. Aber ich möchte trotzdem gerne, dass er sich entspannt an den Rand setzt, bekomme ihn dann aber gar nicht auf mich fokussiert, der steht da einfach und starrt die Leute an, egal ob mit oder Hund, Fahrrad oder Skier, Kind oder Rentner. Habt ihr da irgendwelche Ideen, wie ich seine Aufmerksamkeit da eher auf mich lenken kann?

    Bisher hat das immer gut geklappt, aber in den letzten 2 Tagen hat er mich gefühlt gar nicht wahrgenommen.

    Spyro hat am Anfang neben dem Bett im Schlafzimmer einen Bereich abgegrenzt gehabt. Da konnte er nicht raus und wollte er nicht hinmachen, aber er hat uns gesehen. Inzwischen, seit ich ihn als wirklich Stubenrein ansehe, haben wir die Schlafzimmerfür leicht offen und er kann schlafen, wo er will.

    Ne Box hatten wir ganz am Anfang, aber die war ihm sehr schnell zu groß.

    Wir haben auch einen Laufstall, den brauchen wir aber kaum noch. Nur manchmal wenn er zu sehr nervt und sich nicht herunterfahren lässt, kommt er zum runterfahren da rein, aber das hatten wir dieses Jahr noch gar nicht. Wenn wir zu sehr umher rennen nervt ihn das eh zu sehr, hinterherzurennen und er legt sich irgendwo hin.

    ich melde mich hier auch Mal wieder.

    Spyro macht sich wunderbar, wird erwachsen aber benimmt sich zur Zeit einfach nur toll. Das alleine sein wird immer besser, teilweise kommen wir nach hause und er liegt gelangweilt auf dem Sofa und sieht es gar nicht ein, für uns aufzustehen. :D

    Auch haben wir inzwischen Nachts die Schlafzimmertür offen, hatten wir bis vor Weihnachten immer zu, damit er nicht ausserhalb des Schlafzimmers Unfug macht, während wir schlafen.

    Ich finde es tatsächlich sehr angenehm zu merken, wie erwachsen und selbstständig er wird. So wie aktuell darfs bleiben. :applaus:

    0f6ede532cb5.jpgb6ba605c118a.jpg

    ich habe meinen Hund aus Deutschland nach Finnland geholt.

    Von Deutscher Seite aus gibt es da kaum Beschränkungen, der Hund muss meine ich mindestens 8 Wochen alt sein, aber die ganzen Regelungen werden von Russischer Seite kommen, da müsst ihr in Russiand nachschauen. Keine Ahnung wie das mit den Behörden dort ist, aber die in Finnland hatten sehr detaillierte Angaben online, sodass ich da gar nicht direkt nachfragen musste.