ANZEIGE

Beiträge von FreeSpirit

    Das Geschlecht ist hier das einzige, was ich ganz sicher weiß. Zu Anju geht nur ein Rüde.

    Hätte ich aber die Wahl, würde es wieder eine Hündin werden. :ops:

    Baxter ist ja auch dazu noch kastriert. Hach ich bin unschlüssig.

    Wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass du eine Hündin möchtest und Baxter auch noch kastriert ist, dann ist ein Pärchen doch perfekt! :)

    Letztendlich bleibt doch sowieso erst mal abzuwarten, wie es sich bei Laura weiter entwickelt bezüglich Wohnung und so. Gefühlt fragt sie ja alle 3 Monate wieder nach neuen Rassevorschlägen und hat ständig neue Rassen, die es dann sein sollen :ka:. Warum nicht einfach abwarten und die Zeit nutzen interessante Rassen kennenzulernen im realen Leben, vielleicht bei Haltern, die auch aktiv mit ihren Hunden sind. Gibt doch über facebook oder Rassebezogene Foren oder ähnliches genug Möglichkeiten da Kontakt aufzunehmen.

    Es ist doch ganz allein meine Entscheidung wie und wann genau ich neue rassen kennen lerne und wie ich meine Zeit gestalte. Was meine Wohnsituation hier zu suchen hat erschließt sich mir nicht, denn ich hatte überhaupt nicht gesagt, in welchem Zeitraum hier überhaupt ein neuer Hund einziehen soll. Ich hatte die Situation nur erwähnt um damit zu sagen, dass hier heut oder morgen eh kein neuer Hund einziehen wird.


    Ich wusste nicht, dass es verboten ist, hier nachzufragen, wenn man sich was neues vorstellen kann, die Situation aber noch nicht gegeben ist. :ka: Find ich schon daneben. Immerhin muss man bei manchen Züchtern schon sehr früh anfragen. Zudem wollte ich einfach nur wissen, ob es in der gewünschten Gewichtsklasse überhaupt etwas passendes gibt, außer dem Pudel, weil ich mich mit kleinen Hunden nicht so auskenne. Schande über mich. In Zukunft frage ich nicht mehr nach.



    Danke an die hilfreichen antworten hier und auch für die privaten Zuschriften, ich hab wieder viele neue rassen kennen gelernt. :bindafür:

    Einen Dackel könnte ich mir sogar gut vorstellen.

    Gibt es da denn je nach Felltyp auch Unterschiede im Wesen?

    Das Insta Profil suche ich gleich mal :)

    Zwergpinscher sehen aber unheimlich zart und überhaupt nicht robust aus :ops:

    Die, die du auf der Straße siehst?

    Ja, sind meist auch Rattler oder Chi mixe oder was auch immer.

    Zwergpinscher vom guten Züchter sehen so aus.

    Ich hab bewusst noch nie welche auf der Straße gesehen.

    Ich meine schon die, die man so im Internet sieht, wie auf der verlinkten Seite. :) Mag durchs kurze Fell kommen... ich finde nämlich auch den Jacky und den Bodi ziemlich zart.

    Eventuell noch Manchester?

    Die sind ja optisch recht ähnlich wie der Pinscher, was mir auch wieder zu Zart wäre.



    Ich fürchte sowieso, dass es eh keine der genannten Rassen werden wird.

    Ich bin einfach so gar nicht begeistert von Terriern und Hütehunden, das gleiche gilt im übrigen für Anju. |) Der Cairn wäre noch am interessantesten gewesen, aber vermutlich auch nur, weil ich da gestern eben gleich ne ganze Meute kennen gelernt habe und Anju so toll mit denen klar kam, obwohl sie Terrier sonst ziemlich doof findet. (Da hatte im übrigen auch keiner Probleme mit meiner Hündin, also bezüglich die mögen ja nur andere Kleinhunde).

    Aber das sind einfach keine Hunde die ich mir hier 100%ig vorstellen kann. Ich bin eher der Typ für Spaniel, Retriever oder auch Vorsteher, aber da gibt es nichts in der passenden Größe, was mich wirklich vom Hocker haut. Beim English Cocker Spaniel könnte ich zwar eventuell noch Abzüge machen bezüglich des Gewichts, aber ich habe schon so viele Horrorgeschichten über die Cockerwut gelesen und kenne unter den Cockern auch nur sehr eigenständige Hunde, die zwar Nasenarbeit geil finden, apportieren aber nicht.


    Ich hätte halt schon gerne einen Hund der auch ordentlich wtp mitbringt. So werde ich wohl entweder auf einen zweiten Hund verzichten, oder doch noch schauen, ob ich mir alleine zwei größere Hunde zutraue.


    Hier wurde auch mal betont, dass zu einem Rottweiler was härteres passen würde. Das mag im allgemeinen stimmen, würde mit Anju aber vermutlich irgendwann knallen. Sie mag eher Hunde die anderen Hunden gegenüber weich und genügsam sind. Die keinen Streit anzetteln und ihr nicht auf den Keks gehen.

    Anju ist ja der Grund, weshalb ich überhaupt zu den "netteren Jägern" gekommen bin. So richtig, richtig gut verstehen tut sie sich hier mit den meisten Labbis (auch wenn die aufdringlichen sehr nervig sein können), Goldies, Beagles, einem BGS, zwei Cocker Spanieln und zwei Vischelsfreunde hat sie hier auch.
    Große Molosser stehen bei ihr auch sehr hoch im Kurs, aber Molosser möchte ich halt nicht mehr, weil ich mich selber in eine andere Richtung entwickelt habe.

    Mit Hütehunden und Terriern hat es hier auf kurz oder lang immer geknallt. Nordische mag sie im übrigen auch nicht besonders. :ka: Nur langhaar Collies waren okay, wenn sie nicht so viel erzählt haben. Hunde die dauernd vor sich hin wuffen findet Anju gruselig.

    Windhunde findet sie ganz cool, aber da sie da bei Rennspielen grundsätzlich den kürzeren zieht, ist sie da auch schnell gefrustet und ich könnte einem Windhund auch nicht gerecht werden. |)


    Ich kann ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres endlich umziehen und dann überlege ich noch mal, was sich realisieren lässt. Vielleicht finde ich dann ja auch gar keine Wohnung in der zwei Hunde gestattet wären.


    Ich danke euch trotzdem dafür, dass ihr euch so viel Zeit genommen habt und mir Vorschläge unterbreitet habt. :dafuer: Ich hab wieder viele neue Rassen kennen gelernt durch euch. :applaus:

ANZEIGE